Freitag, 02.12.2022 | 00:33:52
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

Agrarwetter: Wärmebelastung bei Geflügel (Enthalpie)

Länder
Übersichtskarten
 Auswahl
 Wärmebelastung bei Geflügel (Enthalpie)
Übersichtskarten Bundesländer
Regionen
 Auswahl
Postleitzahl Ort
 Suche
Wärmebelastung bei Geflügel (Enthalpie)

Hitzestress bei Geflügel



Die Enthalpie (Wärmebelastung bei Geflügel, Hitzestress) wird mit Hilfe eines Modells berechnet. Mit dem einfachen Modell werden die Enthalpiewerte für die folgenden Tage (Vorhersage) in stündlicher Auflösung berechnet und beziehen sich immer auf die Außenluft! Die Aktualisierung der Daten erfolgt einmal täglich.


Hintergründe zum Modell
Die Enthalpie gibt den Gesamtwärmeinhalt der Luft an und dient als Kennzahl für die Wärmebelastung von Geflügel. Bei hoher Temperatur und Feuchtigkeit im Stall setzt bei Geflügel aufgrund der mangelhaften Transpirationsfähigkeit die Schnabelatmung ein, die in Hecheln übergeht und schon nach wenigen Stunden zum Hitzetod führen kann.

In einer Vereinbarung zwischen dem niedersächsische Landwirtschaftsministerium und der Geflügelwirtschaft über Mindestanforderungen in der Hühnermast sind Grenzwerte für die Enthalpie angegeben. Bei Überschreiten einer Enthalpie von 72 kJ/kg in den Stallungen tritt nach kurzer Zeit der Hitzetod auf. Die Wärmebelastung des Geflügels in Stallungen hängt natürlich stark von deren baulichen Realisierung und Lage ab. Bei Einhaltung des Mindestluftvolumenstromes sowie optimaler Pflege und Betreuung der Tiere kann bei einer Enthalie von bis zu 67 kJ/kg in der Außenluft das Erreichen der letalen Grenze von 72 kJ/kg in der Stalluft in der Regel vermieden werden. Eine Belastung des Geflügels liegt jedoch schon vor Erreichen dieses Richtwertes vor, so dass mit Ventilationsmaßnahmen schon vorzeitig begonnen werden sollte.


Für andere Tiere liegen derzeit keine Richtwerte vor. Durch regelmäßiges Abrufen der von uns erzeugten Tabellen kann sich jedoch jeder Masttierhalter seine persönlichen Richtwerte aus dem Vergleich der tatsächlich gemessenen Enthalpie zu den beobachteten Auswirkungen auf seine Tiere ableiten

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Ansprechpartner vor Ort.


© Deutscher Wetterdienst, Offenbach
Alle aktuellen Wetterwerte und Wetterprognosen ohne Gewähr | Quelle: www.wetter.net