Freitag, 03.12.2021 | 06:32:45
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
30.06.2016 | 08:00 | Präsident des DBV 
 1

Agrarminister Hauk wünscht Rukwied viel Kraft und Gottes Segen

Stuttgart - „Die Landwirtschaft ist ein wichtiger Bestandteil Deutschlands und vor allem Baden-Württembergs."

Peter Hauk
(c) proplanta

„Unsere Bäuerinnen und Bauern sind nicht nur für die Versorgung unserer Gesellschaft mit Nahrungsmitteln, sondern tragen mit ihrer Arbeit zum Erhalt unserer Kulturlandschaft bei. Landwirtinnen und Landwirte verdienen höchste Anerkennung in der Bevölkerungen.“

„Dafür bedarf es einer starken Stimme, nicht nur in der Politik, sondern auch aus den eigenen Reihen. Diese Position hat Joachim Rukwied in den letzten Jahren hervorragend ausgefüllt und sich mit voller Kraft und Überzeugung hinter unsere Landwirtschaft gestellt. Als baden-württembergische Landesregierung sind wir stolz, dass der deutsche Bauernpräsident aus Baden-Württemberg kommt.“

„Er ist ein hervorragender Repräsentant und Vorkämpfer auch für unsere Bäuerinnen und Bauern. Ich gratuliere ihm herzlich zu seiner erneuten Wahl und wünsche ihm viel Kraft und Gottes Segen für seine weitere Arbeit. Große Herausforderungen stehen in der Landwirtschaft vor uns, dafür sage ich ihm meine volle Unterstützung zu“, sagte der baden-württembergische Landwirtschaftsminister, Peter Hauk MdL, am Mittwoch (29. Juni) in Stuttgart.
MLR-BW
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 30.06.2016 09:21 Uhrzustimmen(154) widersprechen(85)
Nun, hochverehrter Herr Agrarminister Hauk, Ihre Euphorie kann die Gesamtheit des deutschen Bauernstandes in dieser Art und Weise wohl schwerlich teilen angesichts der desaströsen betriebswirtschaftlichen Situation auf nicht wenigen Höfen. Gerade die baden-württembergischen Bauern tragen innerhalb der Einkommensskala als existenzbedrohlich atemraubenden Ballast die ROTE FAHNE in einem der einkommensstärksten Bundesländer Deutschlands. Besserung ist hier im nun beginnenden bäuerlichen Wirtschaftsjahr 2016/17 kaum in Sichtweite. Das sollte auch Ihnen doch erheblich zu denken geben!!! // Ratsam ist es daher, dass die Bauern ihr Schicksal vornehmlich selbst gestaltend in die Hand nehmen. - HILF DIR SELBST; DANN HILFT DIR GOTT. - Den wiedergewählten DBV-Häuptling Rukwied zu UNSEREM Bauerngott erheben zu wollen, dürfte hier der vollkommen falsche Ansatz sein. Schließlich wäre das auch Blasphemie. ;-) Der DBV als ausgewiesener, mittlerweile kaum mehr zu leugnender AGRARINDUSTRIEVERBAND - hier sprechen die mannigfaltigen Allianzen in unheiliger Personalunion genau in diese Richtung wahrlich Bände- wird jedenfalls die Bauern gestaltend wohl keineswegs vor weiteren herben Enttäuschungen bewahren können, auch in Zukunft nicht. Dessen agrarpolitische Zielsetzungen in den dort nach wie vor beherrschenden archaisch narzisstischen Strukturen laufen hier eindeutig zuwider. Wie in Trance umtanzt man das „goldene Kalb“ des Weltmarktes und nimmt dabei geflissentlich kaum wahr, dass die eigenen treudoof lemmingenhaften Schäfchen hierbei betriebswirtschaftlich reihenweise über den Klippenrand stürzen. // Innerhalb der vorangegangenen ersten Wahlperiode von Herrn Rukwied haben insgesamt wie viele Milchviehbetriebe das Hoftor für immer geschlossen? Randnotiz: In Jahresfrist waren dies jüngst wieder sage und schreibe knapp 5%!!! Solche Sargträger der deutschen Bauern stellen sich dennoch selbstverliebt ignorant einer Wiederwahl, und was weit schlimmer wiegt, sie werden auch noch gewählt, vom DBV-Gremium allesamt mehrheitlich bestätigt!? Wie blanker Hohn klingen die Worte Rukwieds anlässlich des letztjährigen Bauerntages in meinen Ohren, wonach der Strukturwandel im Bauernumfeld gebremst sei und sich erfreulicherweise der Nulllinie annähere. Und nun vollzieht man ein weinerliches Lamento genau in die entgegengesetzte Richtung!? Würden innerhalb des DBV „NORMALE demokratische Strukturen“vorherrschen, hätte sicherlich die gesamte derzeitige Führungsriege den Hut nehmen MÜSSEN. Welche ALTERNATIVEN hatte das „sogenannte Wahlvolk“ denn!? Zu Zeiten der Deutschen Demokratischen Republik verinnerlichte man ein ähnliches Grundverständnis von Demokratie u. „freien Wahlen“. Hier ist man erheblich antiquiert unterwegs, um die eigenen Pfründe schützen zu können!(?) Eine gestaltend zukunftsweisend moderne Agrarpolitik im Sinne der Landwirtschaft innerhalb deutscher/europäischer Grenzen lässt sich so jedenfalls auf weiten Strecken nicht definieren, zumal dabei auch nach wie vor die Klimaschutzziele und eine viel propagierte Nachhaltigkeit weitgehend auf der Strecke bleiben. // Werter Herr Hauk, der oberflächliche verbands- sowie agrarpolitische Lack löst sich derzeit mehr und mehr ab und eine recht unschöne Fassade kommt zum Vorschein; deshalb sollten Sie zusammen mit Ihrem baden württembergischen „Bruder im Geiste“ vielleicht die eine oder andere Nachhilfestunde in Anspruch nehmen wollen. - Dann wird's vielleicht auch nochmal was mit IHREN Bauern!(?)
  Weitere Artikel zum Thema

Karsten Schmal bleibt Präsident des Hessischen Bauernverbands

  Kommentierte Artikel

Lebensmittelindustrie: NGG fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Geld

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Landes-Bauernverband fordert: Echten Schweinepest-Krisenstab einrichten!

Nach Riss von Ponys: Ministerium prüft Möglichkeit des Wolfabschusses

Weltklimagipfel: Reduktion des Methan-Ausstoßes beschlossen

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel größerer Betriebe in Ställe in Teilen von MV

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt