Sonntag, 26.09.2021 | 07:42:51
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
09.12.2018 | 11:57 | Obergrenze 
 2

Agrarsubventionen: Kappungsgrenze von 60.000 Euro muss her

Brüssel - Für eine verpflichtende Kappungsgrenze der landwirtschaftlichen Direktzahlungen von 60.000 Euro im Jahr hat sich die Mehrheit der Agrarpolitiker der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D) im Landwirtschaftsausschuss des Europaparlaments ausgesprochen.

Agrarsubventionen Kappungsgrenze
(c) proplanta

Anlässlich des Fristablaufs für die Einreichung von Änderungsanträgen zu den Verordnungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020 erklärte die Schattenberichterstatterin der S&D für die Verordnung zur Ersten und Zweiten Säule, Maria Noichl, am Montag (3.12.) in Brüssel, dass ihre Fraktion nur dann Änderungen am Kommissionsvorschlag unterstützen werde, wenn eine Obergrenze eingeführt werde.

EU-Agrarkommissar Phil Hogan hatte eine absolute Kappungsgrenze ab 100.000 Euro im Jahr vorgeschlagen, die bereits ab 60.000 Euro degressiv sinken soll. Außerdem sollen davon noch die Arbeitskosten abgezogen werden, so dass die Grenze entsprechend der Beschäftigung im einzelnen Betrieb höher ausfällt.

Die S&D-Fraktion lehnt jedoch eine Anrechnung der Arbeitskräfte auf die Flächenprämien strikt ab. Darüber hinaus fordern die Sozialdemokraten, dass die Hälfte der Gelder der Ersten Säule verpflichtend für Agrarumweltleistungen, die sogenannten Eco-schemes, genutzt wird. Für diese Umweltleistungen sollte die Kappung dann nicht gelten. Ferner drängt die Fraktion auf eine „faire Unterstützung“ der Junglandwirte. Zudem wollen die S&D-Agrarpolitiker eine stärkere Stützung für die ersten Hektare, eine bessere Förderung der benachteiligten Gebiete sowie von Grünland. Überdies sollen nach ihrem Willen ausschließlich Umschichtungen von der Ersten in die Zweite Säule möglich sein.

Gießkannenprinzip beenden

Gemäß den Plänen der EU-Kommission soll es den Mitgliedsländern dagegen bekanntlich freistehen, 15 % der Gelder aus der Zweiten in die Erste Säule umzuschichten. Aus der Ersten in die Zweite Säule dürfen dem Vorschlag zufolge ebenfalls maximal 15 % der Mittel ohne Bedingung verschoben werden, weitere 15 % jedoch, wenn diese ausschließlich Agrarumweltmaßnahmen zugutekommen.

Kritiker warnen, dass diese Verschiebungen in der Summe zu einer möglichen Differenz von 45 % bei der Säulennutzung durch die einzelnen Mitgliedstaaten führen können. Noichl zeigte sich mit Blick auf die Forderungen ihrer Fraktion unnachgiebig. „Für mich sind diese zentralen Punkte für die zukünftige Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik unverhandelbar“, erklärte die SPD-Politikerin. Eine große Mehrheit der Bürger in der EU wolle eine Wende hin zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft, verbunden mit mehr Umwelt-, Klima- und Tierschutz.

Die bayerische Agrarpolitikerin unterstrich in dem Zusammenhang den Grundsatz, wonach öffentliche Gelder in die Taschen derer gehörten, die auch öffentliche Leistungen erbrächten. Die Ausschüttung von Geldern mit der Gießkanne müsse hingegen ein Ende haben.
AgE
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
trakifreund schrieb am 13.12.2018 09:56 Uhrzustimmen(11) widersprechen(21)
Wichtig ist, dass die Einzelbauern entsprechend gefördert werden, um das Bauernsterben der kleinen und mittleren Betriebe zu stoppen.
Mit jedem Betrieb, der aufgibt , bzw. aufgeben muss, stirb ein Teil der Kultur in den Dörfern.
Bauern gehören ins Dorf wie die Luft zum atmen.
Großbetriebe veröden die Dörfer und juristische Personen, wie GmbH´s, AG´s usw. gehören gänzlich von der Förderung ausgeschlossen.
Hier liegt der Schlüssel, der es der Industrie den Einstieg und Mehrheitsbeteiligung bis zur Übernahme ganzer Betrieb ermöglicht.
johann96 schrieb am 09.12.2018 16:20 Uhrzustimmen(23) widersprechen(12)
Die großen Landwirtschaftsbetriebe sollen also keine gesellschaftlichen Leistungen erbringen ? Leistungen fordern und dann nicht bezahlen wollen, das geht nun nicht.
  Weitere Artikel zum Thema

UN-Bericht will aufwecken und fordert Reform der Agrar-Hilfen

Direktzahlungen machen in EU 28 % des landwirtschaftlichen Einkommens aus

Spanien plant Kappung der Direktzahlungen

Machen Agrarsubventionen die Landwirtschaft wirklich klimafreundlicher?

Gespräche über 270-Milliarden-Agrarreform gehen unter Druck weiter

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt