Freitag, 03.12.2021 | 04:24:16
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
30.06.2016 | 02:00 | Glyphosat-Neuzulassung 

Glyphosat-Gezerre findet ein Ende

Erfurt - Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hat die Bundesregierung aufgefordert, die Entscheidung der EU-Kommission zugunsten des Unkrautkillers Glyphosat durch ein nationales Verbot zu korrigieren.

Glyphosat-Neuzulassung
Das Hin und Her hat ein Ende - für den Moment. Bauern in Europa dürfen Glyphosat weiter gegen unliebsame Pflanzen auf dem Acker einsetzen. Allerdings vertagt die EU die Entscheidung nur. Die nächste Hängepartie scheint vorprogrammiert. (c) proplanta

Brüssel habe «eindeutig wirtschaftliche Interessen über den Schutz von Gesundheit und Umwelt» gestellt, erklärte Siegesmund am Mittwoch in Erfurt. «Um Mensch und Umwelt zu schützen, ist ein Komplettverzicht auf Glyphosat unausweichlich.» Hierfür müssten nun nationale Regelungen getroffen werden. Die EU-Kommission hatte am Mittwoch mitgeteilt, die Ende des Monats auslaufende Europa-Zulassung des Unkrautvernichters um bis zu 18 Monaten zu verlängern.

Glyphosat-Gezerre findet ein Ende

Entscheidung in letzter Minute: Die EU-Kommission verlängert die Zulassung für den Unkrautvernichter Glyphosat im Alleingang. Hätte die Brüsseler Behörde nicht gehandelt, wäre die Genehmigung mit dem Monatsende am Donnerstag ausgelaufen. Viele Landwirte dürften aufatmen, Umweltschützer sind enttäuscht.

Was passiert nun?

Glyphosat ist in Europa nun bis zu 18 weitere Monate zugelassen. In dieser Zeit soll die europäische Chemikalienagentur Echa ein neues Gutachten zu möglichen Krebsgefahren durch die Substanz vorlegen. Daniel Dietrich von der Universität Konstanz, als Toxikologe Fachmann für Giftstoffe, hält davon wenig: «Tatsache ist, dass drei unabhängige Expertenkommissionen Glyphosat beurteilt haben; da wird auch die Echa keine neuen Erkenntnisse gewinnen können», meint er. Auf Grundlage des Gutachtens soll erneut entschieden werden.

Warum hat das alles so lange gedauert?

Die EU-Staaten sind in der Frage gespalten. Zwar haben sich bei einer letzten Abstimmung am Freitag 19 von 28 Ländern für die Verlängerung der aktuellen Zulassung ausgesprochen. Das reichte allerdings nicht für die nötige Mehrheit. Ein Grund: Deutschland hat sich enthalten, weil die Bundesregierung in der Frage uneins ist. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Unionsparteien plädierten für die weitere Zulassung. Die SPD-Minister lehnten dies unter Verweis auf mögliche Gesundheitsgefahren ab.

Ist Glyphosat wirklich gefährlich?

Das hängt davon ab, wen man fragt. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) geht bei sachgerechter Anwendung nicht von Gefahren für den Menschen aus. Auch die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hält den Stoff für wahrscheinlich nicht krebserregend bei Menschen. Ähnlich sieht das ein Ableger der Weltgesundheitsorganisation WHOI, das Joint FAO/WHO Meeting On Pesticide Residues (JMPR). Die Internationale Krebsforschungsagentur (IARC) der WHO stuft die Substanz hingegen als wahrscheinlich krebserregend ein. Allerdings bewertet die Behörde die Beweislage dafür, dass Glyphosat Krebs auslösen könnte - und nicht das Risiko, tatsächlich an Krebs zu erkranken.

Wo wird Glyphosat überall eingesetzt?

Glyphosat ist der weltweit am meisten eingesetzte Wirkstoff in Unkrautvernichtungsmitteln. Es wird in der Landwirtschaft und im Gartenbau vor der Aussaat verwendet. Das Mittel soll Unkraut und andere unerwünschte Pflanzen beseitigen. In Deutschland kommt es auf rund 40 Prozent der Felder zum Einsatz. Laut Bundesamt für Verbraucherschutz wurden 2014 in der Bundesrepublik 5426 Tonnen Glyphosat verkauft.

Soll es neue Auflagen für den Einsatz geben?

Die EU-Kommission schlägt Einschränkungen vor, über die aber die Staaten selbst entscheiden müssen. Sie sollten nach Einschätzung der Behörde etwa die sogenannten POE-Tallowamine in Glyphosat-Produkten verbieten. Die Stoffe verbessern die Aufnahme von Glyphosat durch die Pflanzen, stehen im Verdacht, für Menschen schädlicher als Glyphosat zu sein.
dpa/th
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Schweiz: Verkauf von Pflanzenschutzmitteln auch 2020 rückläufig

Baden-Württemberg stellt ersten Bericht zur Anwendung chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel vor

Bayer Crop Science schreibt wieder schwarze Zahlen

Bayer gewinnt Glyphosat-Prozess in den USA

Prozess um Glyphosat in Honig zieht sich in die Länge

  Kommentierte Artikel

Lebensmittelindustrie: NGG fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Geld

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Landes-Bauernverband fordert: Echten Schweinepest-Krisenstab einrichten!

Nach Riss von Ponys: Ministerium prüft Möglichkeit des Wolfabschusses

Weltklimagipfel: Reduktion des Methan-Ausstoßes beschlossen

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel größerer Betriebe in Ställe in Teilen von MV

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt