Samstag, 25.09.2021 | 21:53:33
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
19.12.2017 | 12:50 | Würdigung 
 2

Wort und Rat von Werner Hilse haben hohes Gewicht im DBV

Berlin - „Politische Weitsicht und Diplomatie, Marktorientierung und unternehmerischer Blick, Mut zu Veränderungen, Hartnäckigkeit in der Interessenvertretung für die Bauernfamilien und nicht zuletzt ein leidenschaftliches und erfolgreiches Engagement für einen im Außenauftritt einigen, starken Bauernverband – das beschreibt die Persönlichkeit und die erfolgreiche Arbeit von Werner Hilse als langjährigen Präsidenten des Niedersächsischen Landvolkes und als Vizepräsidenten des Deutschen Bauernverbandes (DBV ).“

DBV-Präsident Joachim Rukwied
Rukwied würdigt langjährigen niedersächsischen Landvolkpräsidenten. (c) proplanta

So würdigte DBV-Präsident Joachim Rukwied die berufsständische Lebensleistung des niedersächsischen Bauernpräsidenten, der sich nach Ende seiner Amtszeit altersbedingt nicht mehr zur Wahl zum Präsidenten des Landvolkes stellte.

Bereits 1991, also in einer Zeit der staatlichen Marktordnungen, habe sich Hilse selbst als „leidenschaftlicher Verfechter der freien Marktwirtschaft“ charakterisiert. Er stehe für eine unternehmerische Landwirtschaft, für Eigenverantwortung der Bauernfamilien, Verlässlichkeit und nicht zuletzt auch für die Bereitschaft zum Dialog zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft, betonte Rukwied.

Werner Hilse habe die Politik stets kritisch begleitet sowie Sachverstand bei der Gesetzgebung angemahnt und selbst eingebracht. Zugleich warb er in der gesellschaftlichen Diskussion um Anerkennung und Wertschätzung für die Arbeit der Bauern, der Tierhalter und ihrer Familien. Er trat ein für einen vorurteilsfreien Dialog zwischen Landwirten und Verbrauchern, um Lösungen gemeinsam gestalten zu können.

„Das Wort von Werner Hilse und sein Rat hat im DBV hohes Gewicht“, hob Rukwied hervor. Hilse, der satzungsgemäß bis zum Deutschen Bauerntag im Juni 2018 Mitglied des DBV-Vorstandes ist, hat seit 2006 den Verband erfolgreich auch als „Außenminister“ des DBV vertreten und sich für ein gemeinsames Europa und eine leistungsfähige EU-Agrarpolitik in Brüssel eingesetzt.
dbv
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 19.12.2017 17:37 Uhrzustimmen(26) widersprechen(9)
Werter Herr Kollege, endlich schwimmen wir einmal auf der gleichen Wellenlänge!!! - Chapeau, Sie haben äußerst treffend erkannt, was bei uns Bauern tatsächlich nachhaltig im Argen liegt.

Rukwied & Konsorten schwurbeln in blanker Euphorie von einem „heimischen Bauernstand“ auf dem Planten „Irgendwo“; der Bezug zum Bauernumfeld „Mission Erde“ hierzulande ist gänzlich abhanden gekommen, ...leider! Man verkennt total, dass man infolge einer absolut fehlgeleiteten Verbandspolitik der vergangenen Dekaden die deutschen/europäischen Bauern in Vielzahl zu Prekariern gedemütigt hat.

Dabei ist es vollkommen irrelevant, ob die Bauern nun betriebswirtschaftlich „austrocknen“ oder aber „absaufen“; landauf, landab, kommt das den verheerenden Auswirkungen auf unseren Betrieben gleich, die dennoch sehr ähnlich gelagert sind. - Den archaischen Strukturen dieses Agrarindustrie-Lobbyverbandes kann das allerdings nichts anhaben. Demokratische Strukturen besetzen im DBV-Lexikon eine geschwärzte Fehlstelle.

Aber, c‘est la vie! Die Eliten in unseren abgehobenen DBV-Hierarchien schlürfen sowieso nur noch prickelnden Champagner im wohlklingenden feinsten Edelkristall, während der Rest für die Agrarindustriegiganten auf den Feldern und in den eigenen Ställen für lau buckelt. Über ein gesundes soziales Gerechtigkeitsempfinden sinnieren wir vorsorglich dabei lieber mal nicht, geschweige denn bringen wir Moral und Ethik mit ins Spiel...!

Rukwied, Hilse oder wer in selbigen einkommensstarken Reihen auch immer, muss sich wohl zu keinem Zeitpunkt mit einem Bauernaltersruhegeld von um die 430,00 € monatlich im Schnitt arrangieren wollen, wie viele Nullen fehlen da bei diesen gelobhudelten Granden!? - Wie sehr schmerzt es jene Bauern in der Altersermut, die solche Vordenker ein Berufsleben lang mit ihren horrenden DBV-Beitragssätzen FREIWILLIG gestützt haben!? - Scham, ja ein grundehrliches Schamgefühl, darf man in solchen Reihen wohl schwerlich erwarten.


„Es bleibt wohl immer ein Geheimnis, wie Menschen sich durch Erniedrigung ihrer Mitbürger bestätigt fühlen können.“ (frei nach Mahatma Gandhi) - Nur noch zum Fremschämen diese Selbstbeweihräucherung angesichts der aktuellen Gegebenheiten im Umfeld des deutschen/europäischen Bauernstandes. Ein Preistal jagt schon das nächste!!!
joahann96 schrieb am 19.12.2017 15:49 Uhrzustimmen(20) widersprechen(24)
Stimme hat Gewicht
Und was nützt das, wenn der DBV selbst nichts mehr auf die Waage bringt.
Man kann doch mit den Bauern machen was man will. Es kommt keine Gegenwehr. Nur mit Gerede läuft nichts mehr. Kraft- und saftlos , nur ein Schemen von dem was er mal war. Wenn es geschaftt wird, dass 85 % der Bevölkerung uns nicht erhören will, was muss denn noch geschehen. Ein Generalsekretär, der sich von einen unwissenden Moderator in die Ecke drängeln lässt. Was soll denn noch kommen, bis begriffen wird ?
  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt