Dienstag, 28.09.2021 | 22:08:54
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
01.06.2013 | 02:30 | Getreidemarkt 

Agrarmarkt aktuell: Welt-Getreideernte in Rekordhöhe prognostiziert

Schwäbisch Gmünd - In seiner Maischätzung taxiert das USDA die Weltgetreideernte 2012/13 (ohne Reis) auf rund 1.784 Mio. t (+5 Mio. t gg. der Märzschätzung), den Verbrauch auf 1.825 Mio. t (-6 Mio. t gg. März).

Getreidemarkt
(c) proplanta

Damit fällt der gefürchtete Bestandabbau zum 30.06.2013 mit „nur" noch 31 Mio. t deutlich geringer aus als man das zu Jahresbeginn noch erwartet hatte. Zudem blickt das USDA mit seiner ersten Schätzung für 2013/14 sehr optimistisch in die Zukunft. Mit 1.954 Mio. t soll im kommenden Jahr die beste Ernte aller Zeiten eingefahren werden, der Verbrauch wird allerdings auch bei 1.906 Mio. t gesehen.

Trifft die Prognose zu, so könnten die Endbestände wieder deutlich aufgefüllt werden. Diese Prognose ist allerdings fraglich, basiert sie doch auf zwei noch ungewissen Annahmen: Erstens soll die Getreideanbaufläche weltweit um 2,5 % ausgeweitet werden, zweitens soll 2013/14 mehr Getreide je Hektar gedroschen werden, als es jemals der Fall war.

Die EU-Kommission schätzte Ende April die EU-Getreideernte 2012 unverändert auf 272,3 Mio. t. Der Verbrauch liegt mit rund 269 Mio. t nur knapp darunter. Die Getreideexporte laufen, v.a. bei Weizen, unverändert gut. Bis zum Ende des Getreidewirtschaftsjahres wird mit einem Nettoexport von 8,5 Mio. t gerechnet. Wenn sich diese Zahlen bestätigen, werden die Endbestände in der EU-27 bis Ende Juni auf nur noch 29,8 Mio. t fallen. Das entspricht gerade noch einer rechnerischen Reichweite von 11,1 % oder 40,5 Tagen (Vorjahr 13,5 %; 49 Tage). Für die Ernte 2013 rechnet die EU wieder mit einem deutlichen Plus. In ihrer zweiten Schätzung zu 2013/14 wird von einer europäischen Getreideernte in Höhe von 290,5 Mio. t ausgegangen, der Verbrauch soll nur wenig auf 273 Mio. t anwachsen.

Mit 45,2 Mio. t war die deutsche Getreideernte 2012 doch besser als zunächst befürchtet. Für 2013 taxiert der DRV die deutsche Ernte mit 45,5 Mio. t aktuell etwas höher. Mehr Weizen, weniger Körnermais, deutlich weniger Sommergerste sind dort die zentralen Aussagen.


Futtergerste

Futtergerste wies im zurückliegenden Vermarktungsjahr in Baden-Württemberg anfangs ein stabiles Erzeugerpreisniveau von 21 - 21,50 €/dt auf, wobei der Preis seit November stabil bei 21,50 €/dt lag. Mit Blick auf die neue Ernte war in den letzten 3 Monaten ein leichter Preisrückgang auf 20,50 bis 21 €/dt zu beobachten. In Europa und Deutschland wird mit einer leichten Entspannung am Getreidemarkt gerechnet. Am Markt wird derzeit wieder alterntige Ware angeboten, die nur schwer Käufer findet.


Braugerste

Braugerste leidet unvermindert unter dem reichlichen Angebot aus der Ausdehnung der Anbauflächen in 2012. Als Ersatzkultur für ausgewinterten Weizen und Wintergerste stand in Deutschland mit 560.000 ha 40 % mehr Sommergerste zum Drusch an. Bei hohen Erträgen von 54,9 dt/ha (5-Jahresdurchschnitt: 47,1 dt/ha) fiel das Angebot an Braugerste mit gut 1,5 Mio. t folglich hoch aus und Braugerstenanbauer erhalten derzeit mit 21,80 €/dt für gute Ware nur so viel wie für Brotweizen. Entsprechend enttäuscht sind die Anbauer. So überrascht es nicht, dass die Sommergerstenfläche 2013 in Deutschland nur auf 370.000 ha und damit sogar 50.000 ha unter 2011 geschätzt wird.

Auch europaweit wird Sommergerste stark eingeschränkt, vor allem die klassischen Braugerstenexporteure Dänemark und Frankreich, aber auch Tschechien und Polen bauen weniger Sommergerste an. Eine Verknappung der Braugerste zur neuen Ernte könnte die Folge sein. Dennoch bleiben die Preise, auch für die neue Ernte, unter Druck. Franko Mannheim kostet Braugerste derzeit 24,65 €/dt. An der MATIF sitzen die Braugerstenkurse im Keller, der Novemberkontrakt 2013 verzeichnete mit 237 €/t den tiefsten Stand seit Juni 2012.


Brotweizen

Ende April taxiert die EU-Kommission die Weizenernte (incl. Hartweizen) 2012/13 auf 131,8 Mio. t, den Verbrauch auf 118,9 Mio. t. Der Weizenexport aus der EU verläuft auf Hochtouren, bis Ende April wurden über 18 Mio. t geliefert. Bestätigt sich die Schätzung, werden die Weizenbestande in der EU bis Ende Juni auf nur noch 9,9 Mio. t schrumpfen. Trotz der scheinbar knappen Versorgung herrscht am physischen Markt Flaute, selbst gute Weizenpartien finden derzeit nur schwer Käufer.

Die Mühlen versichern, kurzfristig gut gedeckt zu sein. Die Weizenpreise zeigen sich entsprechend schwächer. Am physischen Markt liegt der Erzeugerpreis für Brotweizen derzeit bei rund 22 €/dt, franko Mannheim werden Großhandelspreise für Brotweizen von 25,25 €/dt genannt. Die Prämie für Qualitätsweizen fällt mit nur 0,50 €/dt moderat aus, für E-Weizen zeigten sich die Prämien mit 1,50 - 1,70 €/dt ebenfalls rückläufig.


Terminmarkt Weizen

Mit Ausnahme einer kleinen Erholungspause im März weisen die Weizenkurse der neuen Ernte seit Jahresbeginn nach unten. Am 20. Mai wurde Novemberweizen 2013 zeitweise schon nahe der 200 €/t-Marke gehandelt. Weltweit hohe Ernteerwartungen, die gute Entwicklung der Bestände in Europa und bisher ausbleibende Katastrophenmeldungen lassen den Kurs knapp über 200 €/t seitwärts pendeln. Sollte sich die Ernteschätzung bestätigen, besteht auch noch geringer Spielraum nach unten. Auf der Nordhalbkugel sind aber noch 2 bis 3 Monate bis zur Ernte und das Korn ist noch nicht in der Scheune.

Quelle: LEL Schwäbisch Gmünd
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Rapserzeugung erreicht neue Tiefststände

Matif-Agrarfutures zuletzt wieder im Aufwind

Thüringer Apfel- und Birnenernte erholt sich

Pilzbefall nach Regen beeinträchtigt Apfelernte in Rheinland-Pfalz

IGC erwartet global weniger Getreide

  Kommentierte Artikel

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt