Samstag, 25.09.2021 | 21:53:48
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
20.12.2020 | 10:07 | Pflanzliche und tierische Produkte 

Agrarproduktionswert 2020 um etwa 4 Prozent gesunken

Bonn - Der Produktionswert der deutschen Landwirtschaft ist in diesem Kalenderjahr nach vorläufigen Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) um 3,8 % auf rund 56,3 Mrd Euro gesunken.

Agrarproduktion 2020
Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft schätzt diesen für das zu Ende gehende Kalenderjahr auf 56,3 Milliarden Euro - Rückgang sowohl bei der pflanzlichen als auch bei der tierischen Erzeugung - Beim Getreide waren noch die Folgen der Trockenheit in den Vorjahren spürbar - Milchpreis trotz Mengendisziplin gesunken. (c) proplanta

Die Folgen der Trockenheit seien unter anderem bei der Getreideerzeugung weiter spürbar gewesen, berichtete das BZL am Mittwoch (16.12.) in Bonn. Den Produktionswert der pflanzlichen Erzeugung gibt das Bundesinformationszentrum für 2020 mit 26,9 Mrd Euro an; das wären 3,6 % weniger als 2019.

Die tierische Erzeugung wird laut seinen Angaben einen geschätzten Gesamtwert von 26,3 Mrd Euro erreichen. Dies würde einem Minus von 4 % gegenüber dem Vorjahr entsprechen. Die tierischen Erzeugnisse - Eier, Milch, Wolle und Honig - hätten bei teils rückläufigen Preisen ein leichtes Minus beim Produktionswert verzeichnet; diesen beziffert das BZL auf 12,2 Mrd Euro, wobei der Milchpreis im Schnitt bei 33,5 Cent/kg angelieferter Milch gelegen habe.

Der Wert der Tierproduktion sei um 4,4 % auf 14,4 Mrd Euro abgefallen. Zur Methodik erläuterte das Bundesinformationszentrum, dass die Mengen- und Preisangaben aus den verschiedenen Erhebungen von Januar bis Oktober 2020 berücksichtigt worden seien. Die fehlenden Werte seien auf Basis der Vorjahresdaten geschätzt worden. Eine zweite Schätzung der Landwirtschaftlichen Gesamtrechnung erfolge im Frühjahr 2021.

Einbruch bei den Kartoffeln



Wie das BZL im Einzelnen ausführte, ist die verwendbare Getreideerzeugung mit insgesamt 43,2 Mio t deutlich höher ausgefallen als im Dürrejahr 2018 mit 37,2 Mio t. Der durchschnittliche Erzeugererlös belaufe sich nach der ersten Schätzung auf 167 Euro/t, was 3,1 % mehr seien als 2019. Der Produktionswert für Getreide verringerte sich trotz größerer Ernte dem BZL zufolge um knapp 3 % auf 7 Mrd Euro.

Die verwendbare Kartoffelmenge einschließlich Kartoffeln für die industrielle Verwendung habe mit rund 11,2 Mio t über der Vorjahresmenge gelegen. Die gute Ernte, Bestände aus dem Vorjahr und der Lockdown hätten den Jahresdurchschnittspreis auf 174 Euro/t gedrückt, berichtete das Informationszentrum. Der Produktionswert sei um über 34 % eingebrochen und habe lediglich knapp 2 Mrd Euro erreicht.

Höhere Preise für Obst



Die Erträge bei Frischgemüse einschließlich Champignons laufen nach Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft insgesamt auf einen Produktionswert von 3,4 Mrd Euro in diesem Jahr hinaus, verglichen mit noch rund 3,6 Mrd Euro im Jahr 2019.

Die Obsternte habe knapp dem Vorjahresniveau entsprochen. Die Obsterzeuger hätten von einem Preisanstieg um fast 12 % profitiert und seien auf einen Marktpreis von geschätzten 857 Euro pro Tonne gekommen, so das BZL. Der Produktionswert erreiche voraussichtlich knapp 1 Mrd Euro.

Weniger Schweineschlachtungen



Mit Blick auf die Tierhaltung stellte das Bundesinformationszentrum fest, dass bei einem leicht gesunkenen Schlachtvolumen mit niedrigeren Schlachtviehpreisen bei Rindern ohne Kälber ein Produktionswert von 2,9 Mrd Euro erreicht werde. Pro Tonne Schlachtgewicht geht das BZL dabei von einem Durchschnittspreis von 3.086 Euro aus, womit das Vorjahresergebnis um 3,2 % unterschritten werde. Rinder inklusive Kälber würden einen Produktionswert von 3,1 Mrd Euro erreichen.

Bei Schweinen sei ein etwas geringeres Schlachtvolumen anzunehmen. Der Schlachtschweinepreis werde voraussichtlich um 5,2 % unter den Vorjahreswert von 1 711 Euro/t fallen. Der erwartete Produktionswert betrage 7,6 Mrd Euro; das seien 6,2 % weniger als 2019. Im Bereich Geflügel rechnet das BZL mit einem um 6,7 % gesunkenen Preis von 996 Euro/t und mit einer auf 2,48 Mio t gestiegenen Erzeugung. Der Produktionswert dürfte bei knapp 2,5 Mrd Euro liegen.

32 Millionen Tonnen Milch angeliefert



Bei den deutschen Molkereien wurden im Jahr 2020 laut BZL geschätzt etwa 32 Mio t Rohmilch angeliefert. Trotz der Mengendisziplin der Erzeuger sei der Milchpreis im Jahresmittel um 4 % auf 33,5 Cent/kg gesunken; im Jahr 2019 habe dieser bei 34,6 Cent/kg gelegen. Hier habe sich die ausbleibende Nachfrage von Großverbrauchern im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ebenfalls bemerkbar gemacht, stellte das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft fest.

Der Produktionswert sank um 3,6 % auf knapp 10,8 Mrd Euro. Die Erzeugerpreise für Eier lagen 2020 laut den BZL-Berechnungen mit durchschnittlich 1 206 Euro/t um 4,8 % niedriger als im Vorjahr. Der Produktionswert werde auf hier auf rund 1,1 Mrd Euro geschätzt; das wäre ein Minus von 3 % gegenüber dem Vorjahr.
AgE
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Spanische Gemüseproduktion in zehn Jahren zweistellig gewachsen

Erzeugerpreise landwirtschaftlicher Produkte im Höhenflug

Österreich: Produktion tierischer Erzeugnisse 2020 weiterhin hoch

Vertikaler Gemüseanbau braucht wenig Platz

Agrarprodukte am Weltmarkt im Juni günstiger

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt