Sonntag, 05.12.2021 | 19:12:53
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
19.05.2010 | 05:02 | Ackerbau 

Anbau von Feldfrüchten 2010 - Weizenfläche weiter ausgedehnt

Erfurt - Nach den ersten Ergebnissen, die auf der Grundlage der Meldungen der Ernte- und Betriebsberichterstatter berechnet wurden, bestellten die Thüringer Landwirte zur Ernte 2010 insgesamt 375.000 Hektar mit Getreide (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix).

Reife Gerste
(c) proplanta

Die Anbaufläche ist damit um 6.100 Hektar bzw. knapp 2 Prozent kleiner als im Vorjahr. Bei den für Thüringen bedeutendsten Getreidearten wurde die Fläche mit Winterweizen um 1,7 Prozent ausgedehnt. Es ist mit 229.000 Hektar die größte Anbaufläche seit 1992. Der Anbau von Wintergerste und Sommergerste ist dagegen zurückgegangen. Wintergerste wurde auf 68.100 Hektar (- 8,4 Prozent) ausgebracht. Sommergerste wurde auf 34 100 Hektar (- 13,5 Prozent) gedrillt und erreicht nur noch knapp vier Zehntel (38,2 Prozent) des Anbaus von 1992. Auf 120.400 Hektar reift Winterraps, auf 7.900 Hektar wachsen Zuckerrüben und auf 2.200 Hektar Kartoffeln. Grün- und Silomais steht in diesem Jahr auf 49.900 Hektar.

Nach den ersten Ergebnissen, die auf der Grundlage der Meldungen der Ernte- und Betriebsberichterstatter berechnet wurden, bestellten die Thüringer Landwirte zur Ernte 2010 insgesamt 375.000 Hektar mit Getreide (ohne Körnermais und CCM). Die Anbaufläche liegt damit um 6 100 Hektar bzw. 1,6 Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilte, erreicht die anbaustärkste Getreideart - der Winterweizen - mit einer weiteren Flächenzunahme gegenüber dem Vorjahr um 3.800 Hektar bzw. 1,7 Prozent auf 229.000 Hektar die größte Anbaufläche seit Beginn der Durchführung der Ernte- und Betriebsberichterstattung in Thüringen im Jahr 1992. Bedeutend mehr Ackerland wurde auch mit Sommerweizen und Hartweizen bestellt. Die Anbaufläche vergrößerte sich gegenüber 2009 um das 1,8fache auf 11.400 Hektar in diesem Jahr.

Der Anbau von Wintergerste wurde um 6.200 Hektar bzw. 8,4 Prozent auf 68.100 Hektar in diesem Jahr zurückgenommen. Die Anbaufläche von Sommergerste wurde um 13,5 Prozent eingeschränkt und ist damit nach dem Flächenrückgang im vergangenen Jahr (- 21,7 Prozent) das zweite Jahr in Folge rückläufig. Hauptursachen für diese Entwicklung sind im Wesentlichen die niedrigen Preise, die für Braugerste in den letzten Jahren erzielt wurden sowie die risikoärmeren Anbaualternativen im Energiepflanzensektor. Sommergerste, die hauptsächlich als Braugerste angebaut wird, steht in diesem Jahr auf 34.100 Hektar (2009: 39.400 Hektar; 2008: 50.300 Hektar). Das ist die kleinste Anbaufläche seit 1992. Sie erreicht aktuell noch knapp vier Zehntel (38,2 Prozent) des Anbaus von 1992.

Mit einer Anbaufläche von 11.700 Hektar liegt auch der Roggen- und Wintermenggetreideanbau gleichfalls erheblich unter dem Vorjahresniveau (- 18,0 Prozent). Der Anbau von Triticale, einer Kreuzung zwischen Winterweizen und Roggen, erfolgte auf 15.200 Hektar und verfehlt das Vorjahresniveau leicht (- 1,4 Prozent). Mit 5.200 Hektar Hafer geht der Anbau um knapp 500 Hektar (- 8,1 Prozent) zurück. Wie auch bei Sommergerste wurde noch in keinem Jahr zuvor weniger Hafer angebaut. Winterraps steht nach den ersten vorläufigen Ergebnissen auf 120.400 Hektar. Nach einer zwischenzeitlichen Anbaurücknahme in den Jahren 2008 und 2009 (Veränderung gegenüber dem jeweiligen Vorjahr: - 4,6 Prozent; - 0,3 Prozent) ist mit einer Flächenzunahme um 1,2 Prozent eine leichte Extensivierung zu verzeichnen. Nach dem Spitzenwert aus dem Jahr 2007 (125.100 Hektar) ist 2010 das Jahr mit der zweitgrößten Anbaufläche.

Der Anbau von Zuckerrüben liegt mit 7.900 Hektar um 11,1 Prozent unter dem Vorjahresniveau (2009: 8.900 Hektar). Kartoffeln werden nach derzeitiger Anbauplanung der Betriebe auf 2.200 Hektar gelegt. Das sind 100 Hektar bzw. 6,2 Prozent weniger als im Jahr 2009. Der Feldbestellung mit Grün- und Silomais wird durch die Erzeugung von regenerativen Energien aus Biomasse weiter forciert. Die Fläche wurde nach den ersten vorläufigen Ergebnissen um 1.700 Hektar (+ 3,6 Prozent) auf 49.900 Hektar erweitert.

Die Anbauflächen für die Ernte 2010 sind Ergebnisse einer ersten Hochrechnung und nur als Anbautendenzen zu werten. Vorläufige Ergebnisse über den tatsächlichen Anbau auf dem Ackerland liefert die Bodennutzungshaupterhebung, deren im Juli 2010 vorliegen. (Pd)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Mais: Die Kultur mit der geringsten Pflanzenschutzintensität?

Rabobank warnt vor Margendruck im Ackerbau

Ernteergebnisse in Niedersachsen regional sehr unterschiedlich

Futter- und Ackerbau dominieren Brandenburgs Landwirtschaft

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

  Kommentierte Artikel

Lebensmittelindustrie: NGG fordert bis zu 6,5 Prozent mehr Geld

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Privates Feuerwerk zu Silvester: Ja oder nein?

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Kritik an vorschnellen Forstmaßnahmen im Kampf gegen Borkenkäfer

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Landes-Bauernverband fordert: Echten Schweinepest-Krisenstab einrichten!

Nach Riss von Ponys: Ministerium prüft Möglichkeit des Wolfabschusses

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt