Mittwoch, 27.10.2021 | 11:49:57
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
20.03.2017 | 06:00 | Gammelfleisch 
 2

Fleischskandal erschüttert Exportweltmeister Brasilien

Rio de Janeiro - Ein Gammelfleischskandal erschüttert den größten Fleischexporteur der Welt, Brasilien. Bisher wurden im Zuge der Operation «Carne Fraca» («Schlechtes Fleisch») rund 20 Personen festgenommen. Sie sollen den Verkauf großer Mengen Gammelfleisch, das mit noch haltbarem Fleisch vermischt wurde, organisiert haben.

Gammelfleischskandal
Europa, USA, China: Kein Land exportiert so viel Fleisch wie Brasilien. Nun werden kriminelle Machenschaften publik, Präsident Temer beruft Krisensitzungen ein, das Geschäft droht einzubrechen. (c) proplanta

Betroffen ist auch der weltweit größte Fleischproduzent JBS. Auch 33 Lebensmittelkontrolleure wurden bisher entlassen. Wie das Agrarministerium mitteilte, wurden bisher drei Produktionsstätten geschlossen und 21 Betriebe unter Sonderbeobachtung gestellt.

Abgelaufenes und vergammeltes Fleisch sei mit chemischen Produkten wieder ansehnlicher gemacht und zurück in den Verkauf gebracht worden. Zudem sollen sogar Schweineköpfe zu Wurst verarbeitet sein, berichtete das Portal «O Globo». Ob und welche Mengen davon auch in den Export gegangen sind, war zunächst noch unklar. Die Europäische Union, China und die USA verlangten dazu Informationen.

Das Ministerium betonte, man habe ein strenges Kontrollsystem für insgesamt 4.837 Produktionsstätten, die den Export von Fleisch in über 160 Länder abwickeln. Der Export bringt jedes Jahr mehr als 14 Milliarden Dollar (13 Mrd. Euro) ein. Nach langen Diskussionen hatten auch die USA im Juli 2016 ihren Markt für brasilianisches Fleisch geöffnet. Die Regierung von Präsident Michel Temer setzt auf einen Ausbau der Landwirtschaft, außer Fleisch exportiert Brasilien riesige Mengen Soja für Tierfutter.

Temer kam mit mehreren Ministern zu Krisensitzungen zusammen. Die Bundespolizei war dem Skandal durch abgehörte Telefonate auf die Spur gekommen. Rund 1.100 Polizisten seien an den landesweiten Ermittlungen beteiligt. Unüblich für die Regierung, veröffentlichte sie ihre Handlungspläne auch in Englisch und Spanisch. Temer soll wegen der Konsequenzen für das wichtige Exportgeschäft sehr beunruhigt sein.
dpa
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
cource schrieb am 25.03.2017 08:03 Uhrzustimmen(13) widersprechen(13)
solche nachrichten beeindrucken eine deutsche eiche herzlich wenig, die bruzelt vielleicht das fleisch ein wenig länger und bei verdauungsproblemen gibt es dann einen kräftigen schluck aus der alles abtötenden schnapsflasche
agricola pro agricolas schrieb am 20.03.2017 07:52 Uhrzustimmen(24) widersprechen(35)
Der nächste extrem anstößige Gammelfleisch-Skandal rauscht durch sämtliche Medien: Brasilien als weltweit größter Fleischexporteur schreibt hier derzeit unrühmlich Schlagzeilen. Wen im eigentlichen überrascht selbiger nun wirklich!? Sind das nicht die kurz über lang gesichert in Erwartung stehenden Konsequenzen, die Auswüchse jener genierlich preisdiktatorischen Agitation unserer handverlesenen Familienclans, wo dem schon „SUPER-BILLIG“ in den eigenen heiligen Hallen ein noch immer weiter toppendes „MEGA-SPOTT-BILLIG“ nachgeschoben werden muss!? Bauernseits JETZT die Aufforderung an unsere in übergeordneter, hier durchweg in rechtsfreier Mission investigativ dienstbeflissenen 4 PETA-Aktivisten, den schärfenden Blick der eigenen bestens einstudierten Leidenschaft erkenntnisreich in die weite Ferne schweifen zu lassen. Hat man vielleicht schon ein Freiflugticket zugeschustert bekommen!? - „Das Gute aus der Ferne“ gelangte wohl auch in so manche heimische Fleischtheke. Lohnt da nicht der mikroskopisch scharfsinnige Detailblick allemal!? Hier enttarnt sich für den einen oder anderen „Blindfisch“ mit erheblich eingeschränkter Sehschärfe fürwahr das Gute als des Besten Feind; einfacher ausgedrückt stößt „billig,billiger, mega-superbillig“ einfach an natürliche, fraglos allerdings höchst ekelerregend fatale Grenzen, in deren Umfeld das eine oder andere „Skandälchen“ von Zeit zu Zeit sicherlich keine tatsächlich große Überraschung mehr darstellen dürfte. // Die grüne Gentechnik, die mittels ECHA-Persilschein nun direkte Freifahrt auf unsere heimischen Teller genießen darf, galant serviert sowohl direkt über die Pflanzenvielfalt als auch „veredelt“ jeweils über unsere mannigfaltigen Milch- und Fleischprodukte, tangiert aktuell wohl die wenigsten noch. Selbst unsere deutsche Naturflüsterin widmet dem Vernehmen nach ihr Hauptaugenmerk nunmehr in vorderster Priorität unserer Flora und Fauna, wobei ein unverzichtbarer Anwenderschutz bei dieser enormen Vielzahl von Betätigungsfeldern einfach nicht raumfordernd fokussiert werden kann. Gänzlich unter die Räder kommt derselbe also notgedrungermaßen; die wenigen deutschen Bäuerlein sind sowieso ein zügig wegsterbende Spezies, Schwamm drüber(!), wo doch das überreichlich „Gute“ aus ÜBERSEE als vitalisierende Genussquelle für jedermanns Geschmacksknospen auf die heimischen Märkte in rauen Mengen sprudelt, bestens bestückt mit reichlich „Glyphos-Streicheleinheiten“!!!! Im Besonderen stehen einzig die deutschen, hernach sofort treu-doof lemmingenhaft auf dem Fuße folgend die europäischen Kollegen in ihrer Gesamtheit noch in einem überaus kritischen Fokus der dahingehend „rechtsverbindlichen Agrarpolitik“. Die Vielzahl der deutschen/europäischen Verbraucher wird sich zusehends getreu dem Leitmotto jeder gut ausgebildeten, charmant lächelnden Fleischereifachverkäuferin an der Ladentheke neu orientieren müssen: „Darf‘s von ALLEM vielleicht noch ein bisschen mehr sein!?“ ;)) // Wer die deutsche/europäische Landwirtschaft auf ganzer Linie derart zielstrebig an die Wand krachen lässt, empfängt die weltweiten „Skandälchen“ abgebrüht mit einem verschmitzt breiten Grinsen im Gesicht und gaaanz weit ausgebreiteten Armen. ...Oh heiliges MANNA, wann endlich werden wir alle Geld (fr)essen können!? - Unser folgenschwerer Absturz aus dem Himmel der Moral!?
  Kommentierte Artikel

Ausstiegsprämie für Schweinehalter: Was soll sie bringen?

Kohlendioxid in der Atmosphäre: Neuer Rekordwert erreicht?

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt