Dienstag, 26.09.2023 | 09:04:54
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
01.06.2023 | 11:15 | Sinkende Erlöse 
Diskutiere mit... 
   1   2

Milchbauern fordern wegen sinkender Erlöse Politik zum Handeln auf

Düsseldorf - Angesichts sinkender Milcherlöse haben Landwirte in Düsseldorf und weiteren großen Städten mit Aktionen auf ihre Situation aufmerksam gemacht und die Politik zum Handeln aufgefordert.

Sinkende Milcherlöse
(c) proplanta
Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter warnt vor einem beschleunigten Höfesterben. «Es werden wieder vermehrt Kuhstalltüren zugeschlagen und nie wieder aufgemacht», schilderte Verbandssprecher Hans Foldenauer am Mittwoch die Befürchtungen.

Aus Sicht des Verbandes sollte die Politik finanzielle Anreize dafür schaffen, dass Landwirte und Betriebe die Milchproduktion reduzieren und der Markt so entlastet wird. «Gelder für Entschädigungen sind da», sagte Foldenauer mit Verweis auf den EU-Agrarhaushalt. Die Politik schaue der Marktentwicklung aber nur zu, ohne zu handeln. Die Aktionen stehen unter dem Motto «Wir baden aus, was die Politik versäumt». Sie sind in mehreren Landeshauptstädten und in Berlin rund um den internationalen Tag der Milch am 1. Juni geplant.

Die Auszahlungspreise für Rohmilch an die Landwirte waren im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Seit Monaten befänden sie sich nun allerdings im Sinkflug trotz deutlich gestiegener Kosten, wie der Verbandssprecher betonte. Zu einem gestiegenen Milchangebot komme eine sinkende Nachfrage hinzu. Diese veränderte Marktsituation habe unter anderem auch den Handel in die Lage versetzt, besser mit den Molkereien verhandeln zu können.
dpa/lnw
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
maximilian schrieb am 01.06.2023 18:20 Uhrzustimmen(12) widersprechen(13)
Geldleistungen für nicht erbrachte Leistungen widersprechen dem Leistungsprinzip unserer Gesellschaft und unserer Wirtschaftsform.
Reduzierung des Milchgeldes kann durch den Schlachterlös aufgefangen werden. Ergänzend durch EU-Flächenprämien und den Verkauf von Jungvieh und Altkühen. Da wir ohnehin einen Milchüberschuss haben, sind Betriebsaufgaben eine normale einzelbetrieblich Entscheidung in unserem Wirtschaftssystem.
  Weitere Artikel zum Thema

 Weltmarktpreise für Milchprodukte weiter gestiegen

 Bundestag beschließt Gesetz für mehr Energieeffizienz

 Absatz von Wärmepumpen soll angekurbelt werden

 Talsohle bei Milchpreisen rückt näher

 Ampel-Fraktionen wollen über Entlastung bei Strompreisen beraten

  Kommentierte Artikel

 Sonderkulturen-Anbau: Schlechte Rahmenbedingungen sorgen für teils drastischen Anbaurückgang

 Özdemir: Direktzahlungen ab 2028 in zwei Reformperioden umwandeln

 Bauernverband bekräftigt Bereitschaft zu Veränderungen in der Tierhaltung

 Deutschland nimmt Fahrt auf bei Zukunftstechnik Wasserstoff

 Fördert der Klimawandel Flutkatastrophen am Mittelmeer?

 Australien ruft Wetterphänomen El Niño aus

 Bauernverband: Berufsstand wird vor die Wand gefahren

 Korallenbleiche in Karibik so schlimm wie nie zuvor

 Auch die Streuobsterzeuger beklagen zu viele Auflagen

 120 Millionen Euro im Jahr zusätzlich für die bayerische Landwirtschaft