Montag, 27.06.2022 | 07:38:36
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
19.09.2016 | 14:59 | Landesbauerntag 
 1

Offene Märkte für Bartmer alternativlos

Mühlengeez - Für eine selbstverantwortliche, aber dennoch transparente Agrarwirtschaft hat der Präsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Carl-Albrecht Bartmer, geworben.

Carl-Albrecht Bartmer - Pressefoto
Carl-Albrecht Bartmer (c) DLG

Bartmer warnte in Mühlengeez auf dem Landesbauerntag im Rahmen der Mecklenburger Landwirtschaftsausstellung vor dem „süßen Gift der Subventionen“ und sprach sich dafür aus, die offenen Bedingungen der liberalisierten Märkte trotz der aktuellen Krisen zu akzeptieren. Preiseinbrüche wie am Milchmarkt sind nach seiner Auffassung nicht in erster Linie auf politische Einflüsse wie das Russlandembargo oder das Ende der Milchquote zurückzuführen. Ausschlaggebend seien gerade am Milchmarkt Jahre hoher Preise gewesen, die weltweit Investitionen und steigende Milcherzeugung nach sich gezogen hätten, erläuterte der DLG-Präsident.

Eingriffe des Staates sind vor diesem Hintergrund nach Bartmers Auffassung kontraproduktiv, da dieser bei langfristigen und globalen Entwicklungen ohnehin überfordert sei. Sinnvoll seien diese allenfalls, um den Milchsektor bei kurzfristigen Zuspitzungen beispielsweise mit Liquiditätsdarlehen vor zu großen Strukturbrüchen zu schützen. Der DLG-Präsident rät zudem davon ab, sich zu sehr auf den Staat zu verlassen. Dieser habe sich zu oft als unzuverlässiger Partner entpuppt.

Die konsequente Ausrichtung auf den Markt darf die Landwirtschaft nach Bartmers Ansicht aber nicht davon abhalten, das eigene Handeln stets kritisch zu begleiten. Dabei müsse der Gesellschaft glaubhaft vermittelt werden, dass die Landwirte selbstverständlich sorgsam mit den natürlichen Ressourcen umgingen. Der DLG-Präsident nimmt an dieser Stelle auch die Politik in die Pflicht, bei der Gestaltung der Agrarpolitik nicht allein den Stimmungen in der oft städtisch geprägten Wähler zu folgen, sondern für einen Ausgleich zwischen den Interessen zu sorgen.
AgE
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 20.09.2016 08:34 Uhrzustimmen(100) widersprechen(57)
Die obigen gedanklichen Ansätze sind zunächst einmal sehr begrüßenswert. Wohin aber mündet dieses in der Folge erheblich starre „Gedankenexperiment“ in schlussendlicher Konsequenz!? Eine durchweg neoliberale Grundhaltung lässt sich hier keineswegs verleugnen wollen. Bartmers Scheuklappendenken inszeniert medial aufmerksamkeitsheischend durch die Blume wiederum einzig ein Profitstreben der vor- und nachgelagerten Agrarindustrie und sieht hier den Bauernstand als bloße Erfüllungsgehilfen. Die Grund- und Bodenrenditen der Eigentümer müssen demnach ferner auf hohem Niveau gefestigt bleiben!? Eine wirklich liberale Ausrichtung des bäuerlichen Unternehmertums in Form von erfolgversprechenden Diversifizierungsstrategien jenseits von „Urlaub auf dem Bauernhof“ widerspiegelt sich in solchen Vordenker-Cerebra noch nicht einmal nur ansatzweise. Die Nutzung der größten landwirtschaftlichen Flächenareale innerhalb deutscher Grenzen dient dato einzig der Fleisch- und Milchproduktion. Dieses höchste schützenswerte Gut, das derzeit massiven eigentumsrechtlichen Eingriffen infolge agrarpolitischer Willkür untersteht, wird demnach welchen volkswirtschaftlichen Anreizen auch für den Bauernstand gewidmet!? Was weiß man einer hierdurch ermöglichten perversen Verschwendungssucht infolge durchgängiger Überproduktionen in den jeweiligen Sektoren entgegenzusetzen. Lösungskonzepte aktuell völlige Fehlanzeige. Man laboriert an den fatalen Folgen unlustig herum, ohne das eigentliche Problem an der Wurzel packen zu wollen. - Es muss noch weit gehöriger rumpeln im bäuerlichen Gebälk, was in den kommenden Jahren aufgrund der evident desaströsen Erzeugerpreiskonstellationen durchaus ohne jedwede prophetische Fähigkeiten zu befürchten steht. // Als DLG-Mitglied erwarte ich gerade aus selbigen Reihen initiativ schleunigst Nutzungsalternativen im Agrarsektor jenseits der Nahrungsmittelproduktion, die eine Wertschöpfung auf den Höfen DA auch wieder ankommen lässt und hier begleitend auch eine entsprechend aufklärende Rhetorik gegenüber der Politik. Das dürfen wir Bauern durchweg erwarten!!!! ...Und was kommt!? Wieder einmal nur extrem viel „heiße Luft“!!!
  Weitere Artikel zum Thema

 DLG-Feldtage: Veranstalter, Besucher und Aussteller zufrieden

 DLG-Feldtage 2022: Pflanzenbau zum Anfassen

  Kommentierte Artikel

 Fast 300 Schweine verhungert - Landwirt vor Gericht

 Gemüseanbau in Deutschland 2021

 Kann die EU-Kommission die Natur vor dem Kollaps retten?

 Notversorgung mit Blutkonserven gerade noch gesichert

 Glyphosat muss erneut geprüft werden - Bayer gewinnt weiteren Prozess

 Wenige Tierschutzkontrollen aber viele Beanstandungen in Bayern

 BUND schließt Berliner Waldflächen für Windkraftausbau aus

 Schlachtungen direkt in Brandenburger Agrarbetrieben möglich

 Großer Mangel an Blutprodukten deutschlandweit

 Selenskyj befürchtet Hungerrevolten durch Getreide-Krise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt