Dienstag, 30.11.2021 | 17:34:27
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
14.02.2015 | 12:12 | Biofach 2015 

Bio-Branche bietet immer mehr Produkte für besondere Zielgruppen

Nürnberg - Laktosefrei, glutenfrei, ohne Ei oder gleich ganz ohne tierische Inhaltsstoffe: Die Bio-Branche bietet immer mehr Produkte für besondere Zielgruppen an.

Vegan oder laktosefrei?
Lebensmittelhersteller nehmen vermehrt auf Unverträglichkeiten und Allergien Rücksicht. Auch die Bio-Branche bietet viele Alternativen. Dennoch lasse sie sich vom konventionellen Einzelhandel die Butter vom Brot nehmen, warnt eine Studie. (c) Igor Mojzes - fotolia.com

Zeichnete sich dieser Trend im vergangenen Jahr bereits ab, so ist er auf der weltweit größten Öko-Messe Biofach in Nürnberg derzeit nicht mehr zu übersehen. Der Vorteil für die Betroffenen: Die Zeiten, in denen sie auf trockenen Reiswaffeln herumkauen mussten, sind endgültig vorbei. Ob Paprika-Chips aus Kürbis und Süßkartoffel, Kichererbsenragout mit Mandel-Reis oder Couscousmüsli mit Apfel, Zimt und Hanf - die Auswahl ist inzwischen riesig.

Das liegt auch daran, dass die Zielgruppe immer größer wird. Längst greifen nicht nur Laktoseintolerante zu Produkten ohne Milchzucker; glutenfreie Knabbereien werden gerne auch von gesunden Menschen ohne Zöliakie gegessen. Rohkost schreckt weltoffene Feinschmecker nicht ab, und auf Eier verzichten viele nicht wegen einer Allergie, sondern aus ethischen Gründen - wegen der Haltungsbedingungen für die Hühner.

«Bei uns ist es 50:50 - die vegane Community kommt, aber auch viele «Flexitarier», die sagen: Heute esse ich mal vegan. Die sehen das einfach als Alternative», berichtet Rebecca Wiegärtner vom Großhändler und Ladenbetreiber Veganz, der ausschließlich Produkte ohne tierische Inhaltsstoffe im Angebot hat.

Mit Verzicht wollen viele der oft erst seit wenigen Jahren bestehenden Hersteller auf keinen Fall verbunden werden. Das Design frisch und spielerisch, die Rezepturen modern, passen sie problemlos in die Szeneviertel der Großstädte. Immer mehr Anbieter springen auf den Zug auf. «Der Markt dreht sich gerade von der Nische in den Mainstream», bestätigt Florian Mayr von der Wiesbadener Manufaktur Das Eis. «Der komplette deutsche Handel ist derzeit mit dem Thema befasst.»

Auf der am Mittwoch eröffneten Nürnberger Weltleitmesse für Bio-Produkte zeigten sämtliche großen Handelspartner Interesse an seinem laktose-, gluten- und teils auch sojafreien Eis, erzählt Mayr.

Ähnliches gilt auch für andere «Frei von»-Produkte: «Der Markt ist wirklich unglaublich am wachsen», berichtet Seitz-Mitarbeiter Thomas Maurer. Seit 20 Jahren sind die Schwaben auf Produkte ohne Klebereiweiß spezialisiert, viele davon sind in Bio-Qualität. Auch sie stellen fest: «Viele ernähren sich glutenfrei, ohne eine Unverträglichkeit zu haben.» Dabei waren die Bioläden lange Zeit vor allem für Betroffene von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien die erste Anlaufstelle. Denn im Gegensatz zu konventionellen Lebensmitteln haben sich die Naturkosthersteller die Auflage gegeben, alle Inhaltsstoffe genau zu deklarieren. Statt «Verdickungsmittel» und «Gewürze» steht bei Bio-Produkten deshalb Johannisbrotkernmehl» und «Senf» auf der Verpackung.

Und dennoch lasse sich die Branche gerade ein dickes Stück vom Kuchen wegnehmen, meint Doris Gadermann von Creative Analytic 3.000. Das Marktforschungsunternehmen hat im Auftrag der NürnbergMesse als Veranstalter der Biofach das Thema «Frei von»-Lebensmittel eingehender untersucht. Und ist zu dem Schluss gekommen: «Hier trumpft der klassische Lebensmitteleinzelhandel richtig auf.»

Während vor allen in den kleineren Bioläden eher die Ersatzprodukte zu haben seien, böten Supermarktketten inzwischen völlig selbstverständlich glutenfreie Brötchen und laktosefreie Mascarpone an. Selbst bei Discountern stehen Milch und Joghurt ohne Milchzucker im Regal. «Dem Thema wird von allen Seiten eine Relevanz zugesprochen», berichtet Gadermann. «Es handelt sich hier nicht um eine Eintagesfliege oder Modeerscheinung, sondern um eine beständige Entwicklung im Markt.»

Die Bio-Branche könne da noch stärker punkten, bilanzieren die Autoren der am Mittwoch veröffentlichten Studie. Die scheint den Weckruf schon vorher vernommen zu haben. Nur ein Beispiel von vielen ist die italienische Marke Special Free, die nächsten Monat auf den Markt kommt. Gemeinsam mit Uni-Forschern habe man eineinhalb Jahre an den Rezepturen getüftelt, erzählt Filippo Zotti. Nun gibt es gleich sechs Produktkategorien: Laktosefrei, glutenfrei, hefefrei, salzarm, kohlenhydratarm und ballaststoffreich - natürlich alles in Bio-Qualität. (dpa)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Bio wächst weiter - aber langsamer

Agrargenossenschaften setzen bei Tochterfirmen auf Bio

EU will einmal im Jahr für Bio-Produkte werben

Gastro-Szene setzt auf nachhaltigen Genuss

Bio-Beeren knapp, Bio-Gurken kaum zu kriegen

  Kommentierte Artikel

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Landes-Bauernverband fordert: Echten Schweinepest-Krisenstab einrichten!

Nach Riss von Ponys: Ministerium prüft Möglichkeit des Wolfabschusses

Weltklimagipfel: Reduktion des Methan-Ausstoßes beschlossen

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel größerer Betriebe in Ställe in Teilen von MV

Gelbes Band rettet Obst vor dem Verderb

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt