Mittwoch, 04.08.2021 | 08:41:21
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
13.05.2020 | 07:43 | Buschholz 
 5

Biomasse aus Namibia für Hamburger Kraftwerke?

Hamburg - Wild wucherndes Gestrüpp, das im südlichen Afrika für Probleme sorgt, könnte in Zukunft Hamburger Wohnungen wärmen.

Biomasse-Verwertung
(c) proplanta

Wie die Umweltbehörde am Dienstag mitteilte, prüft ein Bündnis aus Wissenschaft und Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, ob Buschholz aus Namibia ökonomisch und ökologisch sinnvoll als Biomasse in Hamburger Kraftwerken verheizt werden kann.

«Die Verbuschung großer Flächen ist in Namibia ein ernstes Problem für die Natur und für die Menschen, für die Artenvielfalt und für die Landwirtschaft», sagte Hamburgs Umweltstaatsrat Michael Pollmann (Grüne). Das Gestrüpp zerstöre Lebensräume für Tiere und entziehe dem Boden Wasser.

Die nachwachsende Menge Buschholz ist den Angaben zufolge so groß, dass nur ein kleiner Teil im Land sinnvoll verwertet werden kann. Schon seit Jahren werde deshalb auch mit Unterstützung deutscher und internationaler Entwicklungshilfe versucht, eine Verwertungsprozess in Gang zu setzen.

Nachhaltige Nutzungsmöglichkeiten fehlten jedoch, sagte Pollmann. «Die Initiative aus NGOs, Wissenschaft und des Bundes, ein solches Vorhaben in Hamburg ganz konkret zu betrachten, unterstützen wir darum sehr gern.»

Ein sogenanntes Memorandum of Understanding wurde auf Hamburger Seite neben der Behörde auch von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften und der Hamburg Wärme GmbH unterzeichnet. «Energie aus namibischer Biomasse könnte uns helfen, bei der Fernwärme-Versorgung schneller aus der Kohle auszusteigen», sagte Pollmann.

«Die Bedingung dafür ist, dass über die gesamte Lieferkette die soziale und ökologische Bilanz stimmt.» Ein Großteil der Wertschöpfung solle in Namibia stattfinden. «So viele Menschen wie möglich sollen vor Ort davon profitieren.» Erste Ergebnisse der Untersuchungen sollen im Sommer nächsten Jahres vorliegen.
dpa/lno
Kommentieren Kommentare lesen ( 5 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Grün-Horst schrieb am 25.05.2020 14:43 Uhrzustimmen(14) widersprechen(12)
Aber ganz natürlich und schön ökologisch-biologisch wäre es, das Holz mit nur Kamel-Karavanen zu transportieren.
Abladen kann man es dann auf dem Pony-Hof für großzügige Staatsdiener mit Jobgarantie.
--------------

Helft dem Land lieber erst einmal gegen die Pandemie !
A. Fischer schrieb am 17.05.2020 09:33 Uhrzustimmen(16) widersprechen(15)
Manchmal muss man ein Pferd von hinten aufzäumen.
Diese Kohlekraftwerk haben Wissenschaftler und auch Mitglieder der Grünen vor Jahren sehr gelobt.
(trotz Elbwassererwärmung und Luftverschmutzung)

Greift doch mal in Euro Portokassen oder in den Kohleausstiegstopf und macht dem Land Namibia ein Geschenk.
„Eine Option wäre, Moorburg zu verkaufen“
https://www.welt.de/regionales/hamburg/article203541682/Vattenfall-Chef-Eine-Option-waere-Moorburg-zu-verkaufen.html

Fernwärme wird dort eher weniger benötigt, aber vielleicht Dampfmaschinen.
https://www.youtube.com/watch?v=Iiyu9SeNTuA
pkk schrieb am 14.05.2020 13:32 Uhrzustimmen(22) widersprechen(6)
weil, sehr geehrter sherlock, diese Institutionen anders als der Großteil der freien Wirtschaft, ihr Geld erhalten egal ob das was sie Sinnhaftes machen oder nicht. Es erinnert mich an so manche durch den Steuerzahlerbund angeprangerte Verschwendung die nie Folgen hat für den Verursacher.
Erwin Imschloß schrieb am 13.05.2020 19:45 Uhrzustimmen(33) widersprechen(5)
Typische Fehlentwicklung! Bei uns vergammelt das Holz im Wald, weil es keinen Absatz für Hackschnitzel gibt und Wissenschaftler, die vermutlich mit öffentlichen Geldern bezahlt werden, wollen Buschholz um die halbe Welt fahren. Klimaschutz sieht anders aus! Nebenbei wird auch noch der dringend nötige Waldumbau gebremst, weil kein kostendeckendes wirtschaften mehr möglich ist.
Scherlock schrieb am 13.05.2020 17:58 Uhrzustimmen(36) widersprechen(4)
Versteh ich das richtig ? Die wollen allen Ernstes Buschholz aus Afrika in Hamburgs Biomasse Heizkaftwerken verheizen. Was soll daran ökologisch sinvoll sein ?
Wegen der durch den Kimawandel verursachten Waldschäden fällt in Deutschland und in ganz Europa immer mehr Schadholz an, das kaum noch zu vermarkten ist. Die Forstwirtschaft bei uns in Deutschland bräuchte dringend eine Erweiterung der Absatzwege für das anfallende Gipfelrestholz und die Schadholzmengen. Warum kommt die Umweltbehörde nicht auf die Idee auch einmal die deutsche Land- und Forstwirtschaft zu unterstützen?
Das wäre mit Sicherheit ökologisch sinnvoller, als Brennholz von Afrika heraufzutransportieren! Aber ich bin halt kein Wissenschaftler.
  Weitere Artikel zum Thema

Ist Strom aus Holzverbrennung klimafeindlich?

Insektenzählaktion von Naturschützern geht in die zweite Runde

Natürliche Randstreifen an Gewässern steigern Insektenzahl erheblich

Stärkerer Schutz der globalen Artenvielfalt gefordert

Bauern könnten zusätzlichen Ausgleich für Insektenschutz erhalten

  Kommentierte Artikel

Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb

Invasive Arten verursachen Milliardenschäden in der Land- und Forstwirtschaft

Energiewende: Müssen notwendige Maßnahmen besser erklärt werden?

EnBW-Chef macht Druck beim Ausbau der Erneuerbaren

USA leiden unter Wetterextremen: Wird es ein langer, trockener Hitzesommer?

Nach Jahrhundertregen: Juli wird in Geschichtsbücher eingehen

Macht der Klimawandel Wetterereignisse extremer?

Milliardenfrage EEG-Umlage: Wieviel kostet Klimaschutz?

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt