Dienstag, 18.01.2022 | 02:14:22
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
16.05.2017 | 09:51 | Netzausbau 

Bund Naturschutz sieht Stromtrasse als Sackgasse für Energiewende

Bad Kissingen - Um den konkreten Verlauf der Stromautobahn «Südlink» verbindlich festlegen zu können, hat die Bundesnetzagentur auch in Nordbayern Hinweise zur geplanten Trasse eingesammelt.

Netzausbau
Dass die Stromtrassen vom Norden in den Süden kommen werden, steht fest. Unklar ist noch der genaue Verlauf. Und da dürfen auch Kommunen, Verbände und Bürger mitreden. Das Ziel: Hinweise sammeln für das Hausaufgabenheft des Trassenbetreibers. (c) proplanta
Am Montag sprachen sich bei der sogenannten Antragskonferenz in Bad Kissingen mehrere Bürgermeister und Verbände Unterfrankens für alternative Trassenverläufe aus, weil sie in ihrer Region negative Auswirkungen beispielsweise auf Wald, Wasservorräte, Tierarten und ähnliches fürchten.

«Diese Hinweise kommen schließlich ins Hausaufgabenheft für den Netzbetreiber Tennet», sagte  Bundesnetzagentur-Sprecher Fiete Wulff. Tennet muss nun allen gesammelten Hinweisen nachgehen und dazu Stellung beziehen. Am Ende dieser sogenannten Bundesfachplanung, voraussichtlich Ende 2018, soll ein 500 bis 1.000 Meter konkreter Trassenkorridor verbindlich festgelegt sein.

Auch der Bund Naturschutz in Bayern (BN) nutzte die Gelegenheit und kritisierte die geplante Stromtrasse vom Norden in den Süden. Die Umweltschützer protestierten vor Beginn der öffentlichen Veranstaltung mit Trillerpfeifen und Plakaten gegen den Ausbau.

Die Stromautobahn vom Norden in den Süden sei eine «Sackgasse für die Energiewende». «Die Trasse, ob als Freileitung oder als Erdkabel, ist der falsche Weg und führt uns nicht auf den Weg der Energiewende», sagte der Vorsitzende der BN-Kreisgruppe Bad Kissingen, Franz Zang.

Der BN ist generell gegen die etwa 700 Kilometer lange Gleichstromtrasse, die hauptsächlich mit Erdkabeln Strom vom Norden in den Süden führen soll. Der BN ist davon überzeugt, dass die geplante zentrale Stromversorgung unnötig ist. Eine dezentrale Energieversorgung sei jedoch nicht untersucht worden, kritisieren die Naturschützer.

Bundesnetzagentur-Sprecher Wulff sagte dazu, dass die dezentrale Stromversorgung ein wichtiger Bestandteil der Stromversorgung sein werde. In Bayern beispielsweise würde sie allein jedoch nicht ausreichen, um den Bedarf komplett zu decken. «Ohne diese Leitung wird es nicht gehen.»

Weiterer Kritikpunkt der Gegner ist, dass die Trasse oft als Windstrom-Trasse bezeichnet werde, obwohl auch Strom aus Steinkohle darüber in den Süden transportiert werden soll, so Zang weiter. «Wir wissen, dass das so ist. Diese Falschdeklarierung können wir nicht hinnehmen.»

Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass der Anteil der Stromkohle an der Stromversorgung in Deutschland in den kommenden Jahren gleich bleiben wird. «Im Stromnetz ist immer der Strommix, der gerade da ist», sagte Bundesnetzagentur-Sprecher Wulff dazu.

Das Projekt «Südlink» vereinigt zwei Leitungen, die weitgehend auf der gleichen Trasse verlaufen - von Wilster und Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) nach Grafenrheinfeld (Landkreis Schweinfurt) und Großgartach (Baden-Württemberg). «Das einzige, was bislang fest steht, sind Start und Ende. Alles dazwischen ist offen», sagte Sprecher Wulff dazu.
dpa/lby
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Stromnetzbetreiber dringen auf neuen Bedarfsplan noch für 2022

Tennet will mit neuer Technologie Offshore-Ausbau beschleunigen

Rendite für Netzbetreiber wird gesenkt

Amprion stellt Pläne für vierte Stromautobahn vor

  Kommentierte Artikel

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Farbstoff Titandioxid künftig im Essen verboten

Bauern sollen weniger Gift auf Felder spritzen

Sind die EU-Pläne für grünes Atom-Label überhaupt haltbar?

Humus als CO2-Speicher erhalten!

Demonstration zur Agrarpolitik: Protest fällt Corona-bedingt kleiner aus

Vergangene sieben Jahre: Heißeste bisher gemessene Jahre?

Österreich: Export wichtige Stütze der Milchwirtschaft

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt