Donnerstag, 16.09.2021 | 18:39:15
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
04.10.2020 | 08:52 | Energiemarkt 

Heizöl auf Zehnjahrestief - Auch Gas weiter günstig

Berlin - Die Nachricht von der Corona-Infektion von US-Präsident Donald Trump hat die bereits niedrigen Energiepreise weiter gedrückt. Die Auswirkungen spüren auch die Verbraucher in Deutschland.

Heizölmarkt
Gute Nachrichten für Verbraucher in Deutschland: Heizöl und Gas bleiben zu Oktoberbeginn günstig, und die Preise dürften nicht so bald wieder steigen. Das hat auch mit der Corona-Infektion von US-Präsident Trump zu tun. (c) proplanta

Infoportale wie Esyoil und Heizoel24 gaben den Preis am Samstagvormittag mit deutlich weniger als 40 Euro für 100 Liter an.

Marktbeobachter betonten aber, dass Trumps Erkrankung eher ein Grund unter vielen für die Niedrigpreise sei. Vielmehr war Heizöl schon vorher günstig.

«Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden schwachen Weltkonjunktur sind die Energiepreise 2020 deutlich gesunken, dazu kommt seit Juli der niedrigere Mehrwertsteuersatz», sagte Lasse Schmid, Geschäftsführer Energie beim Vergleichsportal Check24. Trumps Erkrankung kam nun zusätzlich hinzu - nach Einschätzung von Analysten belastet dies den Preis, weil der Präsident ein großer Unterstützer der US-Ölindustrie ist.

Doch andere US-Nachrichten wirken sich noch stärker aus. «Die Einigung über ein Konjunkturpaket in den USA rückte in weite Ferne, und die Zahl der aktiven Bohranlagen in den USA stieg deutlich an», heißt es in einem Marktkommentar von Esyoil. Hinzu kommt, dass Ölförderländer wie Saudi-Arabien, Russland und Libyen zuletzt ihre Exporte gesteigert haben - trotz fehlender Nachfrage.

So fiel der Preis für Öl der Nordseemarke Brent am Freitag auf den niedrigsten Stand seit Mitte Juni. Gezahlt werden mussten weniger als 40 US-Dollar für ein Barrel (159 Liter), nachdem Trumps Erkrankung bekannt geworden war - und das hat Auswirkungen auf Deutschland.

«Auf dem heimischen Heizölmarkt nehmen die Anbieter den Weltmarktimpuls umgehend auf», heißt es bei Heizoel 24. Um bis zu einen Cent je Liter hätten die Anbieter die Preise gesenkt. Doch gab es demnach regionale Unterschiede - während etwa in Hamburg die Verbraucherpreise deutlich nachgaben, blieben sie in Hannover weitestgehend stabil.

Dennoch: Die Heizölpreise seien so niedrig wie seit zehn Jahren nicht mehr, teilten die Vergleichsportale Check24 und Verivox am Samstag mit. Nach Check24-Berechnungen kosteten 2.000 Liter Heizöl im September im Schnitt 770 Euro. Laut Heizoel24 war es sogar der günstigste September der vergangenen 17 Jahre.

Die Heizölbestellungen seien zwar im Vergleich zum August in die Höhe geschossen. Doch der konstant niedrige Preis hat Nachteile für die Händler. «Die Tanks sind bereits voll, und das Auftanken zum Schnäppchenpreis schlicht nicht möglich», hieß es bei Heizoel24 weiter. Offenbar hätten viele Kunden zudem noch gut gefüllte Lager - die durchschnittliche Bestellmenge je Haushalt sei im Vergleich zum August um 150 Liter auf rund 2.300 Liter gesunken.

Verivox-Energieexperte Thorsten Storck mahnte, die Lage könne sich zum Jahreswechsel ändern. «Im kommenden Jahr wird der CO2-Aufpreis dann Heizöl deutlich teurer machen.» Deutschland führt 2021 einen Preis für Kohlendioxid aus dem Straßenverkehr und Heizungen ein: Dann müssen Unternehmen, die Benzin, Diesel, Heizöl und Erdgas in Verkehr bringen, Verschmutzungsrechte kaufen. Geplant ist ein Festpreis von 25 Euro je Tonne CO2, der dann schrittweise steigt.

Doch erst einmal werden die Energiepreise weiter fallen, wie Analysten betonen. «Die Krise im Weißen Haus verstärkt diesen Trend nur», heißt es bei Esyoil. «Im Moment sieht es danach aus, dass nur ein Abflauen der Pandemie oder die nahe Verfügbarkeit eines Impfmittels den Ölmarkt aus seinem Abwärtstrend reißen kann. Heizöl könnte daher noch für viele Wochen billig bleiben.»

Noch sind derzeit auch die Gaspreise auf niedrigem Niveau. Der Durchschnittspreis sei im Laufe des Jahres um 7,4 Prozent gefallen, unter Berücksichtigung der niedrigeren Mehrwertsteuer sogar um 9,7 Prozent, so Verivox-Experte Storck. «Allerdings ist die Entwicklung sehr unterschiedlich. Die Grundversorger haben ihre Preise im Jahresverlauf stabil gehalten, Preissenkungen und Erhöhungen halten sich die Waage.»

Zwar kauften Gasversorger derzeit günstig ein. Doch wegen des absehbaren CO2-Aufpreises für Gas warteten viele noch ab, «und nicht alle Anbieter geben die Senkungen weiter».
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Milliardenfrage EEG-Umlage - Welche Ziele verfolgen die Parteien?

Inflationsrate kratzt an Vier-Prozent-Marke: 3,9 Prozent im August

Inflation in Deutschland hoch - in den USA noch höher

Inflationsrate bei 3,8 Prozent: Höchster Stand seit fast 30 Jahren

Entlastung für Verbraucher bei Energiekosten gefordert

  Kommentierte Artikel

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Niedersachsen will Abschuss von Wild erleichtern

Macht der Klimawandel Hochwasserkatastrophen wahrscheinlicher?

Wie viele Rehkitze wurden dank Drohnen vor Mäh-Tod gerettet?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt