Samstag, 23.10.2021 | 09:47:53
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.02.2017 | 08:10 | Stromnetzausbau 
 1

Widerstand gegen neue Stromtrassen in Franken

Schweinfurt - Der Landrat des Kreises Schweinfurt, Florian Töpper (SPD), hat sich gegen die geplanten zwei neuen Stromtrassen nach Grafenrheinfeld ausgesprochen.

Netzausbau
Stromtrassen sind unpopulär - doch laut den Netzbetreibern notwendig für die Energiewende. Nach «Südlink» zeichnet sich im Norden Frankens ein neuer Konfliktherd ab. (c) proplanta

Die Bundesnetzagentur solle stattdessen bei den Stromnetzbetreibern auf eine dezentralere Energieversorgung dringen, forderte Töpper.

Der Netzbetreiber Tennet hatte im aktuellen Netzentwicklungsplan vorgeschlagen, zwei neue Wechselstromleitungen zu bauen, um Strom aus erneuerbaren Energien vom Norden in den Süden zu transportieren. Dafür müssten 80 und 85 Kilometer lange oberirdische Stromtrasse neu gebaut werden.

Das bayerische Kabinett hatte sich bereits in der vergangenen Woche gegen die Trassen ausgesprochen. «Die Region um Grafenrheinfeld muss gegenüber den ursprünglichen Ausbauplänen entlastet, Bestandstrassen müssen so weit wie nur möglich genutzt werden», hatte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) erklärt.

Im Netzentwicklungsplan ist eine Leitung mit dem Projektnamen «P44» vom thüringischen Altenfeld (Ilm-Kreis) aus vorgesehen und die Leitung «P43» aus dem hessischen Mecklar (Landkreis Hersfeld-Rotenburg). Von den unterirdischen Gleichstromtrassen «Südlink» und «Südostlink» sind diese Wechselstromleitungen unabhängig.

Auf Aufforderung der Bundesregierung hat Tennet für «P43» und «P44» Alternativen berechnet, die statt aus Neubauten aus dem Ausbau bestehender Trassen bestehen. Die Bundesnetzagentur müsse nun entscheiden, welche Varianten weiter verfolgt werden, sagte eine Tennet-Sprecherin.

Die Staatsregierung lehnt die Leitung aus Thüringen samt ihrer Alternative ab, da beide über bayerisches Gebiet verliefen. Im Fall der Leitung aus Hessen macht sie sich für die Alternative «P43mod» stark - diese würde nur Hessen betreffen.

«Wir brauchen die Verbindung. Auch die zweitbeste Lösung ist besser als gar keine Lösung», sagte die Tennet-Sprecherin. Dennoch seien die Ursprungspläne elektrotechnisch besser. Wann eine Entscheidung fällt, konnte sie nicht sagen. Im Netzentwicklungsplan ist eine Inbetriebnahme zwischen 2025 und 2029 angestrebt.
dpa/lby
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 28.02.2017 09:39 Uhrzustimmen(90) widersprechen(54)
Prima Idee! - Gewissermaßen ist hier allerdings leider wieder ein Floriansjünger unterwegs: Die eigentlichen Intentionen liegen wohl unschwer erkennbar auf der Hand. Fichtel und Sachs, DIE BHKW-Pioniere aus Schweinfurt, halten mit ihrem SeneTec-Dachs-BHKW eine mittlerweile ausgereifte Technik im Bereich der Kraftwärme-Kopplung vor. Nur mit Hintergrundwissen ist aber, auf den 3. Blick quasi, die „Home-Offensive“ dieses medialen „Absatzförderungsprogrammes“ zu erkennen. Warum kann Politik in den seltensten Fällen transparent ehrlich kommunizieren? -Damit kein falscher Eindruck entsteht, ich bin ein absoluter Befürworter der Kraft-Wärme-Kopplung, weil ich hierin das unverzichtbare Puzzleteil eines erfolgreich modernen Energiekonzeptes sehe- Warum also dieselben Vorzüge nicht glasklar definiert beim Namen nennen. // Gerade das verstärkt fokussierte Etablieren einer intelligent smarten Haustechnik konterkariert allerdings die bislang zementierten Ökonomiebestrebungen unserer handverlesen, bisher weitgehend konkurrenzlosen Energieoligarchen, nebst derer der Netzbetreiber, welchen seitens der Administration immerhin eine gesicherte Kapitalrendite von 6-10%(!) zugestanden wird; schlussendlich stellt es zugegebenermaßen unseren deutschen Oberschatzmeister daselbst, den derzeitigen Bundesfinanzminister Schäuble, vor enorme finanzielle Herausforderungen im Steuerhaushalt. Gewichtige(?) Gründe demnach zuhauf, warum selbst der SPD-Erzengel Gabriel in seiner bisherigen Funktion als Wirtschafts- und Energieminister gänzlich „eingeknickt“ ist und sich augenscheinlich willentlich den „Planvorgaben“ der Hinterzimmerdiktaturen ergeben hat. Einer Demokratisierung des Energiemarktes hat er damit jedoch erhebliche Nadelstiche versetzt, weshalb aufgrund seiner reaktionären Denk- und Verhaltensmuster die nunmehr mannigfaltig ausgelegten „ massiven Bremskeile“ erst einmal wieder beseitigt werden müssen. // Wir brauchen keine raumfordernden Gleichstromtrassen, wenn Energie vor Ort erzeugt, um clevere Speichertechnologien komplettiert, das kleinere direkte Umfeld versorgen können. Die Mobilität der elektrischen Energie sollte nicht an starre Leitungssysteme gebunden werden, sondern vielmehr hoch flexibel ausgestaltet sein. Eine geistige Herausforderung fürwahr aber, diese Mobilität adäquat vernetzend auszugestalten, wobei sich als großer Vorteil schon heute herauskristallisiert, dass solche innovativen Konzepte nicht gleichbedeutend kapitalintensiv sein müssen, genau das Gegenteil ist der Fall! Letzteres wohl mit ein, wenn nicht DER Hauptgrund schlechthin, worunter die Akzeptanz solcher Konzepte erheblich leidet, weil diejenigen Mächtigen, die über das Kapital verfügen, mit entsprechenden Renditen hiervon nicht mehr hinreichend beglückt werden. - GELD regiert eben vorrangig auch DIESE WELT! Erst danach rangieren dringend neu zu denkende Energiekonzepte.
  Weitere Artikel zum Thema

Rendite für Netzbetreiber wird gesenkt

Amprion stellt Pläne für vierte Stromautobahn vor

Endpunkte für Stromautobahn Suedlink nehmen Gestalt an

Stromnetz-Ausbau: Kommt schon nächstes Jahr neues Gesetz?

Weitere große Stromleitung für Energiewende nötig

  Kommentierte Artikel

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt