Montag, 05.12.2022 | 01:18:30
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
10.08.2022 | 07:27 | Vogelschutz 

Wurden Erkenntnisse von Vogelkundlern durch Windkraft-Gesetz missbraucht?

Schwerin - Die ehrenamtlichen Vogelkundler im Nordosten sehen sich durch die Bundesgesetzgebung zum beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien missbraucht und wollen keine Daten mehr liefern.

Windkraftausbau
Bild vergrößern
Vogelkundler sehen sich durch Windkraft-Gesetz missbraucht. (c) proplanta

Durch die Änderungen am Bundesnaturschutzgesetz seien die generellen und lokalen Schutzkriterien rücksichtslos heruntergeschraubt worden, schrieb der Vorstand der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern (OAMV), Klaus-Dieter Feige, in einem Brandbrief an Landesumweltminister Till Backhaus (SPD) am Dienstag.

Im Besonderen ärgert es die Ehrenamtlichen, dass die von Ihnen erhobenen und kostenfrei dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie (LUNG) zur Verfügung gestellten Daten zur Vogelpopulation künftig in größerem Umfang an die Energiekonzerne weitergegeben werden sollen. Dies missbrauche die Urheberrechte der Beobachter und erspare der Wirtschaft erhebliche Kosten auf dem Rücken der Ehrenamtler, so Feige. Der OAMV wolle seine Zusammenarbeit mit der Behörde unter diesen Bedingungen nicht mehr fortsetzen.

Der Tierschutz-Verband kritisiert insgesamt, dass dem Naturschutz die Schuld am zögerlichen Ausbau der Windkraft im Land gegeben wird: «Das Versagen der politischen Entscheidungsträger soll so dem schwächsten Glied in den Genehmigungsverfahren untergeschoben werden», hieß es. Feige betonte, man stehe hinter dem Ziel, die Sonnen- und Windenergie auszubauen, dies solle jedoch naturverträglich geschehen.
dpa/mv
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Landesbund für Vogelschutz: Alter Chef, neuer Name

 Beeren und Samen: Vögel finden nach dem Sommer Nahrung in der Natur

 LBV fordert: Frankenwald soll Vogelschutzgebiet werden

 Fluglärm: Beeinflusst er manche Vogelarten langfristig?

 Wolf in zwei Landkreisen in Niedersachsen zum Abschuss freigegeben

  Kommentierte Artikel

 Klimaexperte will Bauen mit Holz voranbringen

 Landwirt in Marbach muss Rinder abgeben

 Tirols Bauern empört über Tourismus-Werbung mit Haferdrink

 Tierquälerei im Stall: Haftstrafen für Allgäuer Landwirte

 Aktuelle Auswertungen 2022: Nitratbelastung im Grundwasser immer noch vielerorts deutlich zu hoch

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen

 Grippewelle 2022/23: So früh und stark wie selten

 Bayernweites Verbot von Geflügelschauen nach Vogelgrippe-Ausbruch

 Rheinland-Pfalz: Kein Agrarland-Verkauf in größerem Stil an Investoren

 Reduzierung der Waschbären: Appelle und Aufklärung statt Gewehre?