Samstag, 31.07.2021 | 01:19:58
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
04.03.2020 | 05:26 | Sabotageakte 
 4

Polizeischlag gegen Saboteure von Maishäckslern

Nürnberg - Der Schaden geht in die Millionen: Überall in Deutschland verüben Kriminelle auf Feldern Anschläge auf Maishäcksler.

Maisernte
Der Schaden geht bundesweit längst in die Millionen: Maishäcksler sind das Ziel unzähliger Sabotageakte mit teuren Folgen. In Mittelfranken wurden jetzt erstmals in Bayern drei Täter von der Polizei überführt. Der Beruf der Verdächtigen überrascht. (c) proplanta

Mit Hilfe von Metallbolzen, Drähten, Nägeln, Schrauben oder Schläuchen machen sie hochwertige Landmaschinen unbrauchbar - und vereiteln wegen des Maschinenausfalls auch noch die Ernte.

Für die Polizei sind die Täter kaum zu fassen. Jetzt ist der Polizei in Neustadt an der Aisch ein Coup gelungen: Drei Landwirte aus der Gegend wurden als Täter ermittelt. Ihr Motiv: bisher unbekannt.

Die Saboteure sind von der Polizei kaum zu fassen. Sie haben alle Zeit der Welt, um die Felder im Schutz der Dunkelheit so zu präparieren, dass Tage später ein Häcksler Schaden nimmt. Der Fall in Neustadt/Aisch ist der erste in Bayern, den die Polizei aufklären kann, wie Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger am Dienstag sagt. Und das, obwohl es schon seit Jahren solche Angriffe gibt.

Die kriminelle Energie der Täter ist enorm. Manchmal treiben sie lange Schrauben oder Nägel in Maiskolben. Manchmal schaffen sie ganze Konstruktionen aus Holz, Eisen, Schläuchen und Klebeband, um den Landwirt mit seinem Häcksler ins Verderben zu locken.

Die Landwirte haben längst reagiert und begehen vor jeder Ernte ihr Feld auf der Suche nach Fallstricken. Auch Metalldetektoren an den Häckslern sind inzwischen die Regel. Die Saboteure umgehen diese wiederum mit Klebenband-Ummantelungen oder Metall in Gummischläuchen.

Bei den drei tatverdächtigen Bauern, die gemeinsam einen Hof in der Nähe von Neustadt/Aisch betreiben, kam der Polizei «Kommissar Zufall» zu Hilfe. Bei Zeugenbefragungen in der Nachbarschaft nach einem der Delikte wurden ausgerechnet auf dem Hof der drei Männer eben jene Schläuche gefunden, die auch auf dem Maisfeld entdeckt worden waren.

«Riesige Mengen Beweismaterial» seien inzwischen gesichert worden. Dazu gehört etwa ein Stück einer Pumpe, das die Kriminellen von einem Jauchefass abgetrennt hatten und als Waffe einsetzten. Zu den sichergestellten Dingen gehört auch DNA-Material, das mit dem Erbgut von zwei der drei Männer zusammenpasst - alle drei hatten sich freiwillig einer Speichelprobe unterzogen.

Bei dem von den mutmaßlichen Tätern bewirtschafteten Hof handelt es sich um einen Betrieb in einem äußerlich möglicherweise nicht einwandfreiem Zustand. Oder wie Polizeipräsident Fertinger es ausdrückt: «Ein ziemlicher Verhau.»

Veterinäramt sowie Baubehörde und Wasserschutzbehörde seien hinzugezogen worden. Die geschädigten Landwirte seien professionelle Bauern. Sie hätten ihren Mais sowohl für Futterzwecke als auch zur Energiegewinnung angebaut, wie der leitende Ermittler Wolgang Kneißl erklärt. 

Zur Motivlage will sich die Polizei zunächst nicht äußern - zumal sich die Tatverdächtigen bisher nicht geäußert hätten. In der Vergangenheit war immer wieder vermutet worden, dass militante Umweltschützer hinter den Sabotageakten stecken könnten.

Der Maisanbau gilt als fragwürdig aus umweltschützerischer Sicht - der Bund für Umwelt- und Naturschutz in Deutschland etwa spricht von einer «Vermaisung» der Umwelt. Wiesen müssten Maisfeldern weichen, Maisanbau bedeute den Einsatz von Unkrautbekämpfungsmitteln und viel Stickstoffdüngung.

Auch der Konkurrenzkampf unter Landwirten wurde oft als mögliches Motiv angeführt. Maisanbau gilt als lukratives Geschäft, auch weil damit ein Großteil der Biogasanlagen befeuert wird.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ist sich weitgehend sicher, dass dem mutmaßlichen Tätertrio fünf vollendete Fälle von Sachbeschädigung nachgewiesen werden können. Hinzu kommen fünf Versuche, bei denen es nicht zu Schäden kam. Ob das Netzwerk der Drei noch über Mittelfranken hinausgeht und sie auch für Taten in anderen Gegenden - etwa in Schwaben - verantwortlich gemacht werden können, müssten die fortlaufenden Ermittlungen zeigen.
dpa/lby
Kommentieren Kommentare lesen ( 4 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Bauer schrieb am 04.03.2020 20:35 Uhrzustimmen(29) widersprechen(2)
Zum Kommentar von "Middelfräng"
Wenn diese "rollenden Fabriken" nicht wären hättest Du nix zu fressen. Erst denken dann schreiben aber so was fällt Leuten wie dir natürlich schwer
scherlock schrieb am 04.03.2020 17:44 Uhrzustimmen(25) widersprechen(2)
zum Kommentar von "Middelfräng"
Hast du dir schon mal vor Augen geführt, was für einen Müll du von dir gibst. Solche Aussagen fördern Hass und Gewalt, und sind ein erschreckendes Indiz für die Verrohung in unserer Gesellschaft. Ich bin erschüttert über solch eine Aussage.
roxette65 schrieb am 04.03.2020 15:35 Uhrzustimmen(23) widersprechen(2)
bis es die ersten toten gibt, es ist entsetzlich unverantwortlich, und

für die Ernte und landwirtschaftliche tätigkeiten gibt es keine
Nachtruhe, es ist wichtig, dass bei uns im Land etwas geerntet wird, die Landwirtschaft braucht eine reform , aufgabe unserer gutbezahlten Politikern....
Middelfrängg schrieb am 04.03.2020 08:23 Uhrzustimmen(3) widersprechen(61)
Diese rollenden Fabriken verursachen entsetzlichen Lärm, katastrophale Feinstaubwolken und ihre Fahrer halten sich grundsätzlich nicht an die nächtliche Ruheordnung. Meine Sympathie gilt eindeutig den Saboteuren.
  Weitere Artikel zum Thema

Mais 2020: Durchschnittserträge über dem Fünfjahresmittel

Maispreise ziehen weiter kräftig an

  Kommentierte Artikel

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Fast die Hälfte der globalen Lebensmittelverluste fällt in der Landwirtschaft an

Vegane Ernährung - ein Luxusproblem

Natürliche Randstreifen an Gewässern steigern Insektenzahl erheblich

Gute Getreideernte in Schleswig-Holstein erwartet

Söder fordert bundesweite Solar-Pflicht für Neubauten

Erzeugerpreise für landwirtschaftliche Produkte steigen deutlich

Kaum Harzer Käse aus dem Harz?

Hemmt Bürokratie Umstellung auf Öko-Landwirtschaft?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt