Samstag, 20.08.2022 | 01:28:12
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

30.05.2022 | 14:05 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Ackerbau: Anstehende Feldarbeiten im Blick

Karlsruhe - Die renommierte, amtliche Pflanzenschutzberaterin A. Bäuerle gibt heute im Rahmen ihrer kulturspezifischen Empfehlungen wichtige Tipps und aktuelle Hinweise für die Durchführung von Feldarbeiten im Rems-Murr-Kreis.

Weizen Fusarium
(c) proplanta

Winterweizen – Fusarium: Dieses Jahr zeigt der Rems-Murr-Kreis deutlich seine Vielfältigkeit. Je nach Höhenlage und Saatzeitpunkt haben die einen Bestände eben das Fahnenblatt voll entfaltet und die anderen sind bereits in der Blüte. Hier gilt es die Witterung im Auge zu behalten, insbesondere bei Maisvorfrucht oder Stoppelweizen.

Infektionsgefahr mit Fusarien während der Blüte besteht, wenn Temperaturen >18°C vorliegen und Niederschläge für anhaltend feuchte Bedingungen sorgen. Getreide blüht sehr unscheinbar. Beginn Blüte ist definiert, wenn die ersten Staubbeutel zu sehen sind (BBCH 61).

Der Befall der Ähren mit Fusarien kann mit einer Fungizidspritzung bis zu einem gewissen Grad gestoppt werden. Gezielte Behandlungen sollten innerhalb eines Zeitraums von 2 Tagen vor bis spätestens 3 Tagen nach der Infektion erfolgen. Je näher die Behandlung am Infektionstermin liegt, desto besser.

Es stehen verschiedene Mittel mit den Wirkstoffen Prothioconazol, Metconazol oder Tebuconazol zur Verfügung. Mittelempfehlungen für die Ährenbehandlung mit Fusariumwirkung sind in der Broschüre „Integrierter Pflanzenschutz 2022“ auf S. 60 und 61 hinterlegt.

Getreidehähnchen – Maßnahmen selten wirtschaftlich: Maßnahmen gegen Getreidehähnchen sind selten wirtschaftlich. In den Beständen sind jetzt die auffälligen Fraßschäden der Larven des Getreidehähnchens zu sehen. Zudem holt man sich beim Durchgehen durch die Bestände dreckige Hosen. Zur Ermittlung des Bekämpfungsrichtwertes (20% der Blattfläche der obersten drei Blätter oder ein Ei bzw. eine Larve je Halm) sind an fünf Stellen jeweils fünf Halme zu kontrollieren.

Auf den Beobachtungsflächen des Landwirtschaftsamtes ist dieser Wert von 20% bisher bei weitem nicht erreicht. Von einem vorbeugenden bzw. routinemäßigen Einsatz eine Insektizides ist dringend abzusehen, insbesondere auch, weil er nicht den Grundsätzen des integrierten Pflanzenschutzes entspricht. Gerne können Sie Kontakt mit uns aufnehmen, wenn Sie sich unsicher sind.

Bei der Bewirtschaftung von Flächen in Schutzgebieten, sind beim Einsatz von Insektiziden besondere Auflagen zu beachten. Solange keine amtliche Behandlungsempfehlung vorliegt und es auf einzelnen Schlägen zu einer Überschreitung des Bekämpfungsrichtwertes kommt, ist vor dem Einsatz eines Insektizides Rücksprache mit der amtlichen Beratung aufzunehmen.

Sommergerste: Der Entwicklungsstand der Sommergerste in der Region ist sehr unterschiedlich. Wie in der Wintergerste ist der richtige Zeitpunkt für die abschließende Fungizidbehandlung das Grannenspitzen, bei befallene Bestände ggf. auch bereits bei vollständig entfaltetem Fahnenblatt.

Vor allem Ramularia, aber auch Rhynchosporium sind dabei im Auge zu behalten. Die Ramularia-Sprenkelkrankheit wird durch eine hohe Sonneneinstrahlung in Verbindung mit Feuchtigkeit begünstigt. Aus Resistenzgründen empfiehlt sich der Einsatz des Kontaktwirkstoffes Folpet (enthalten in Folpan 500 SC und Amistar Max). Die Vorgaben der Notfallzulassung sind einzuhalten, dabei gilt u.a. nur in Tankmischungen mit anderen Mitteln, die den Wirkstoff Mefentrifluconazol oder Prothioconazol enthalten.

Kartoffeln – Blattläuse und Kartoffelkäfer: Die Kartoffeln sind noch nicht im ganzen Kreisgebiet aufgelaufen. Allerdings gibt es deutliche Unterschiede zwischen Regionen und Schlägen, bedingt durch die große Streuung der Pflanz-termine. Mit Kernen und Alfdorf gibt es zwei Monitoringstandorte für Blattläuse im Kreis.

Diese gehen in den Blattlauslagebericht des LTZ Augustenberg, Außenstelle Donaueschingen ein. Bereits bei der ersten Leerung der Gelbschalen wurden einzelne Blattläuse gefunden. Eine Blattlausbekämpfung in Kosumkartoffeln ist erst ab einer Schadschwellenüberschreitung von 500 Läusen/100 Fiederblättern sinnvoll. Der Blattlauslagebericht erscheint wöchentlich, i.d.R. am Freitagnachmittag.

Bei der Leerung der Gelbschalen für das Blattlausmonitoring war der Bestand an Kartoffelkäfern im Ei-, Larven- und adulten Stadium auffällig. Kontrollieren Sie Ihre Bestände soweit sie aufgelaufen sind. Die Schadensschwelle liegt bei 10 kleinen Larven je Pflanze. Mittelempfehlungen sind der Broschüre „Integrierter Pflanzenschutz 2022“ auf S. 104-107 zu entnehmen. Beachten Sie dabei die veränderte Einstufung der Bienengefährdung bei Mischungen mit Azolfungiziden sowie die Wirkung der Mittel auf Kartoffelkäfer und/oder Blattläuse. Oft sind Teilflächenbehandlungen ausreichend.

(Informationen des Rems-Murr-Kreis vom 30.05.2022)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Die Zwischenfrucht macht’s!

 Zuckerrüben: Cercospora-Befall im Blick behalten

 Tipps für richtiges Stoppelmanagement

 Extreme Trockenheit verschärft Situation auf den Äckern

 Behandlung in Zuckerrüben im Moment nicht notwendig!

  Kommentierte Artikel

 Versteckte Preiserhöhungen: Rollt da etwas auf die Verbraucher zu?

 43 Getreideschiffe seit Korridor-Öffnung in Ukraine unterwegs

 Auerhuhn verliert seinen Schutz im Schwarzwald teilweise

 Dramatische Dürreschäden im Mais befürchtet

 EnBW baut größten Solarpark von Baden-Württemberg

 Geflügel Salami darf keinen Schweinespeck enthalten

 UFOP rechnet mit erneuter Rapsanbauausweitung

 Nordrhein-Westfalen verstärkt die Tierseuchenprävention

 Ministerien müssen Forschungsergebnisse unzensiert herausgeben

 DRK ruft dringend zu Blutspenden auf

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt