Donnerstag, 23.09.2021 | 23:19:14
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

06.08.2017 | 10:15 | Weinbau 
 2

Cannabis-Boom bereitet Winzern in Kalifornien Sorge

Napa / Sonoma - Michael Silacci prüft die reifenden Trauben an den Reben im kalifornischen Napa Valley, er prophezeit eine gute Ernte in diesem Herbst.

Cannabis statt Wein?
Das Geschäft mit Gras boomt in den USA. Auch in Kalifornien stehen die Cannabis-Anbauer in den Startlöchern. Doch die Legalisierung der Droge macht der wichtigen Weinindustrie Sorge - die Winzer fürchten, dass ihnen die Arbeitskräfte abwandern. (c) proplanta

Seit dreizehn Jahren leitet der amerikanische Winzer das Edelweingut Opus One, die Rotweine zählen zu den besten und teuersten Tropfen an der US-Westküste. Ausreichend Wasser und genügend Arbeitskräfte seien seine größte Sorge, sagt Silacci. Doch mit «Weed» haben die Weinmacher in Kalifornien bald ein neues Problem.

«Klar, macht das Sorge, aber die Auswirkungen sind einfach schwer abzusehen», sagt Silacci über den erwarteten Marihuana-Boom, nachdem Kalifornien im vorigen Herbst per Volksentscheid Cannabis als Genussmittel legalisiert hat.

Alicia Rose sagt einen «grünen Goldrausch» voraus. Nach fünfzehn Jahren als Beraterin in der Weinindustrie stieg die Kalifornierin 2015 ins «Gras»-Geschäft ein. Über das Kollektiv HerbaBuena vertreibt sie hochwertige Cannabis-Produkte, darunter Joints, Tee, Tinkturen, Lotionen und Edibles, also mit dem Wirkstoff THC versetztes Gebäck und Schokolade. Noch muss sich Rose an die Auflagen für medizinisches Marihuana halten, das ist in Kalifornien schon seit 1996 erlaubt.

Mit Rose sitzen nun Tausende Anbauer und Geschäftsleute in den Startlöchern, wenn Kalifornien ab Januar 2018 grünes Licht für den Verkauf von Marihuana als Genussmittel gibt. Bis dahin basteln der Staat und die Kommunen noch an zig Auflagen, von Besteuerung und Grundwasserrechten zu Anbau-Lizenzen. Oregon und Colorado haben es schon vorgemacht. Kalifornien ist der achte US-Staat, der Hanf vom Schwarzmarkt ins Rampenlicht rückt.

Beim ersten «Wine & Weed»-Symposium im nordkalifornischen Santa Rosa gehen Winzer und Vertreter der Cannabis-Industrie diese Woche erstmals auf Tuchfühlung. Die Konferenz mit mehr als 400 Teilnehmern sei komplett ausgebucht, erzählt Tagungsleiter George Christie.

«Der Dialog ist extrem wichtig, denn beide Industrien bauen in denselben Gebieten an, konkurrieren um Arbeiter vor allem in der Erntezeit, ringen um Käufer und Touristen». Es gibt viele Ähnlichkeiten und viele Konflikte, meint Christie.

Wein «Made in California» - von mehr als 4.000 Weingütern - ist ein Milliardengeschäft. Nach Frankreich, Italien und Spanien gehört der Westküstenstaat zu den wichtigsten Produzenten weltweit. 2016 war ein neues Rekordjahr, wie die jüngste Studie des Analysehauses Wine Institute zeigt. Allein in den USA erzielte kalifornischer Wein ein Verkaufshoch von mehr als 34 Milliarden Dollar.

Auch der legale Handel mit Marihuana boomt. Allein im vergangenen Jahr legte der US-Markt um 34 Prozent zu, so das Ergebnis einer im März veröffentlichten Studie von Arcview Market Research. Verbraucher gaben demnach landesweit über 6,7 Milliarden Dollar für Cannabis-Produkte aus.

«Pot»-Konsumenten im bevölkerungsreichsten US-Staat Kalifornien könnten dies noch toppen, so die Prognose von Wissenschaftlern der Universität Davis. Sie sagen für 2020 im Goldenen Staat ein Geschäft in Höhe von 7 Milliarden Dollar voraus.

«Wein und Weed, das sind zwei Sachen, die wir in Kalifornien wirklich gut machen», sagt Phil Coturri mit einem Augenzwinkern. Der 64-jährige Winzer in Sonoma Valley ist als Meister der Bioweine bekannt. Aus seiner Vorliebe für Marihuana macht der Kalifornier keinen Hehl. Dass Weingutbesitzer nun auch offiziell ins Cannabis-Geschäft einsteigen, sieht er allerdings nicht. «Das müssen wir vorerst streng trennen, solange die Bundesbehörden nicht mitspielen», meint Coturri.

Weinbauer in den USA benötigen eine Bundeslizenz. Hanfpflanzen zwischen den Rebstöcken könnten dies gefährden, denn das Bundesgesetz verbietet die Droge nach wie vor, auch wenn einzelne Staaten Cannabis längst legalisiert haben. Die Regierung von Barack Obama ließ die Zügel locker, doch sein Nachfolger Donald Trump könnte einen härteren Kurs vorgeben.

Winzer fürchten zudem einen Konkurrenzkampf mit Cannabis-Unternehmen um die längst knapp gewordenen Latino-Arbeitskräfte. Der Rückgang von Landarbeitern aus Mexiko sei deutlich zu spüren, sagt Opus One-Winzer Michael Silacci. Es sei gefährlicher und teurer geworden, über die Grenze zu gehen. «Auch die Rhetorik der Trump-Regierung verschlimmert das noch, die Leute haben Angst», meint Silacci.

Auch Al Winter macht sich jetzt schon Sorgen, im Herbst rund 500 Saisonarbeiter für die Weinernte zu beschaffen. Als Verwalter des Unternehmens Foley Family Wines betreut er zwei Dutzend Weingüter, von Santa Barbara in Südkalifornien bis in den nördlichen US-Staat Washington, wo Marihuana für Genusszwecke schon 2014 legalisiert wurde.

«Die Cannabis-Farmer machen uns ganz schön Druck, sie zahlen hohe Stundenlöhne, bis zu 20 Dollar, gewöhnlich bar auf die Hand», sagt Winter. Nun müssten auch die Weinbauer tiefer in die Tasche greifen, um Arbeiter zu halten. Einige Weingüter werden diesen Kostenanstieg nicht verkraften, prophezeit der Verwalter. «Wer weiß, vielleicht kommt es in Kalifornien einmal so weit, dass sich Winzer von einem Hektar Wein trennen und darauf Weed anbauen.»
dpa
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Hinz und Kunz schrieb am 27.02.2018 23:02 Uhrzustimmen(4) widersprechen(12)
Hier reguliert sich wohl ein wenig der Markt. Sicher kein Nachteil, wenn auch scheinbar einfache Berufe ordentlich bezahlt werden. Und Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft...
cource schrieb am 06.08.2017 10:20 Uhrzustimmen(9) widersprechen(9)
die süchtigen amerikaner werden es noch schaffen sich selbst auszurotten und damit den noch überlebenden indianern ihr land wieder zu überlassen
  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt