Montag, 15.08.2022 | 20:53:11
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

04.07.2022 | 11:11 | Haferanbau 2022 
 1

Hafer als Trendprodukt: Müssen Mühlen mit höheren Preisen rechnen?

Plauen / Wurzen / Dresden - Ein unberechenbarer Getreidemarkt, wenig regionale Anbauflächen und fehlender Regen auf den Feldern: Der diesjährige Hafer, der ab Spätsommer geerntet wird, könnte weitaus teurer werden.

Haferanbau 2022
Vom wenig beachteten Tierfutter zum Trendprodukt: Hafer ist als Milchersatz, Porridge oder Müsli in Mode. Die Nachfrage steigt und auch Sachsens Bauern setzen etwas stärker auf das Getreide. Doch Hafermühlen sorgen sich um die diesjährige Ernte - und die Preise. (c) proplanta

«Die Landwirte kämpfen mit enorm gestiegenen Kosten. Und die allgemeine Unsicherheit macht eine Planung für sie unmöglich», sagte Andreas Jahnel vom Sächsischen Landesbauernverband der Deutschen Presse-Agentur dpa. Das dürften auch die Verbraucher zu spüren bekommen, wenn Mühlen und Handel die Preise für Haferprodukte anheben müssen.

Es sei nicht mehr vorhersehbar, wohin sich Preise entwickeln. Aber ein Preisanstieg bei Haferflocken & Co sei naheliegend - ähnlich wie bei anderem Getreide. Beim Hafer kämen noch Witterungsprobleme hinzu. Der Mangel an Regen seit der Aussaat im Frühjahr habe den Pflanzen besonders stark zugesetzt, erläuterte Jahnel: «Hafer braucht Feuchtigkeit. Die Ernte wird nicht berauschend.» Vor allem im Leipziger Raum und in Ostsachsen hätten die Bestände große Probleme.

Laut Statistischem Landesamt ist der Haferanbau im Freistaat seit 2016 gestiegen - von 8.400 auf 14.100 Hektar in diesem Jahr. Allgemein bleibe das eine Steigerung auf niedrigem Niveau, sagte Jahnel. Weizenanbau lohne sich wegen guter Marktpreise für Landwirte mehr - auch deswegen sei regionaler Hafer ein knappes Nischenprodukt. Ob aus dem Getreide Tierfutter oder Haferflocken werden, entscheide nicht der Landwirt, sondern der Landhandel.

Erzeugnisse aus Hafer könnten in den nächsten Monaten massiv teurer werden, schätzt Christopher Rubin von der Rubinmühle Vogtland GmbH in Plauen. «Der Getreidemarkt spielt verrückt und alle wirken wie gelähmt», sagte der Chef von Sachsens größter Hafer-Mühle. Einerseits seien viele Mühlen nicht bereit, die hohen Preise für die anstehende Ernte zu akzeptieren und warteten ab. Andererseits hielten Landwirte den kommenden Hafer vom Markt zurück, weil sie davon ausgingen, dass Preise weiter steigen.

Die Preise für Hafer hätten sich annähernd verdoppelt, obwohl er nicht aus der Kriegsregion Ukraine komme. «Der Haferpreis verhält sich meist wie der Weizenpreis», erklärte Rubin. Die Mühle kaufe neben regionalem Hafer das Getreide in Tschechien, Polen und dem Baltikum ein. Zwar sei das Hafergeschäft im Vergleich zu anderen Getreidearten ein Nischenmarkt, aber seit einigen Jahren steige die Nachfrage stark. «Wir müssen Aufträge absagen, weil die Kapazitäten fehlen.» Deshalb wolle die Rubinmühle weiter anbauen. Rund 50.000 Tonnen Getreide verarbeitet sie pro Jahr, hauptsächlich Hafer.

Aktuell würden einige sächsische Bauern mit sogenanntem Winterhafer experimentieren, sagte der Sprecher des Landwirtschaftsministeriums Robert Schimke. Normalerweise werde das Getreide erst im Frühjahr als Sommerhafer gesät, habe dann aber oft mit der Trockenheit zu kämpfen. «Einige bringen ihn nun eher aufs Feld, so dass sich die Pflanze frühzeitig entwickeln kann. Die Landwirte versuchen, sich an den Klimawandel anzupassen.»

Die Wurzener Mühle als Haferverarbeiter habe sich in den letzten Jahren um eine engere Zusammenarbeit mit regionalen Bauern und um Hafer aus der näheren Umgebung wie Thüringen, Brandenburg oder Sachsen bemüht, sagte der Geschäftsführer der Wurzener Nahrungsmittel GmbH, Stefan Kuhl. «Aber wenn die Kosten weiter steigen, könnte der regionale Haferanbau etwas beiseite geschoben werden.» Bis zu 10.000 Tonnen Hafer könnte die Wurzener Mühle jährlich zu Haferflocken oder Hafermehl verarbeiten.

Schon seit Jahren zählten die Ukraine und andere osteuropäische Länder zum Kundenstamm. «Haferbrei ist dort ein beliebtes Nahrungsmittel. Die Nachfrage aus der Ukraine steigt gerade weiter deutlich.»
dpa/sn
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
agricola pro agricolas schrieb am 04.07.2022 12:07 Uhrzustimmen(23) widersprechen(1)
Hier scheiden sich mal wieder alle Geister - Wie man mir erst kürzlich berichtete, stösst insbesondere BIO-Hafer, gefolgt von BIO-Dinkel, auf wenig Interesse am Markt... Komisch!?

Erklären ließe sich das allenfalls damit, dass man von aufnehmender Seite das angepeilte Preisniveau noch nicht einloggen konnte. Damit würde sich der Kreis wieder schließen!

Alles aber auch "energietauglich" und damit aktuell händeringend gesucht zu weitaus höheren Preisen!!! - Kein Bauer bleibt heute wirklich alternativlos...
  Kommentierte Artikel

 UFOP rechnet mit erneuter Rapsanbauausweitung

 Nordrhein-Westfalen verstärkt die Tierseuchenprävention

 Ministerien müssen Forschungsergebnisse unzensiert herausgeben

 DRK ruft dringend zu Blutspenden auf

 Gletscherschmelze: Seit 2.000 Jahren eisbedeckter Pass freigelegt

 Lebensmittelsicherheit in Bayern zieht Konsequenzen aus Salmonellen-Skandal

 Pilzsucher können auch bei Hitze fündig werden

 Antibiotikaabgabe an Tierärzte sinkt 2021 deutlich

 Bauernverband: Doch etwas mehr Winterweizen als 2021

 Überraschend gute Ergebnisse der Rapsernte sorgen für Preisdruck

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt