Samstag, 23.10.2021 | 13:53:41
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

27.06.2019 | 06:12 | Obsthandel 

Heimischer Süßkirschenanbau durch Drittlandimporte gefährdet

Meckenheim - „Wie kann es sein, dass z.B. türkische Süßkirschen, die mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden, die in Deutschland ein Anwendungsverbot haben, den Weg in die deutschen Supermarktregale finden?", so der Vorsitzende der Fachgruppe Obstbau Bonn/Rhein-Sieg, Ferdinand Völzgen, bei einer Informationsveranstaltung rheinischer Obstbauern am 26. Juni 2019 in Meckenheim.

Kirschenproduktion
Importe aus Drittstaaten gefährden den heimischen Süßkirschenanbau. (c) proplanta

Auch wenn die gesetzlich erlaubten Höchstgehalte an Rückständen von Pflanzenschutzmitteln eingehalten würden, sei es nicht nachvollziehbar, dass diese Kirschen den Weg zum Verbraucher fänden. Denn die Berufskollegen aus der Türkei könnten sich das teure Einnetzen der Kirschanlagen gegen Schädlinge, wie die Kirschfruchtfliege und die Kirschessigfliege, sparen und hätten dadurch einen Kostenvorteil.

Völzgen wies auf einen weiteren Kostenvorteil der türkischen Kirschenerzeuger hin: In Deutschland betrage der gesetzliche Mindestlohn 9,19 €/Std., in der Türkei nach einer Anhebung um 20 % in diesem Jahr trotzdem noch nicht einmal 2,00 €/Std. Er beklagte, dass der Handel, der unter starkem Wettbewerbsdruck stehe, Kirschen aus heimischer Produktion nicht oder nur teilweise in sein Sortiment aufnehme.

„Wir werden dafür abgestraft, dass wir – wie vom Gesetzgeber gefordert – in Sachen Lebensmittelproduktion auf umweltfreundlichere Produktionsverfahren umstellen", so Völzgen. Er stellte die Frage, wo der gelebte Klima- und Umweltschutz bleibe, wenn Nahrungsmittel aus dem Ausland billig eingeführt, die dortigen Produktionsweisen aber nicht hinterfragt würden.

Obstbauer Manfred Felten, auf dessen Betrieb in Meckenheim die Informationsveranstaltung stattfand, baut mit seiner Ehefrau Zuzanna und Sohn Matthias Süßkirschen auf einer Fläche von 1,5 ha an. „Bei der Planung der Anlage haben wir von Anfang an eine Überdachung vorgesehen", so Felten. So könne die Kirschblüte vor Frost geschützt, die Kirschen könnten ohne Angst des Erzeugers vor dem Platzen bei Regen vollreif werden und ihr optimales Aroma erreichen. Durch eine Einnetzung der Bäume könnten mehrere Insektizid-Spritzungen gegen die Kirschessigfliege eingespart werden.

Die weibliche Kirschessigfliege lege bis zu 300 Eier in gesunde und erntereife Früchte, berichtete Dr. Silke Benz vom Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Der Schädling, der aus dem asiatischen Raum stamme, habe sich seit 2014 in Deutschland etabliert und befalle Weichobst, wie Kirschen, Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren. So habe man „gute Erfahrungen mit Netzen als Abwehr und Ausgrenzung der Kirschessigfliege gewonnen, die eine Maschenweite von 0,8 x 0,8 mm aufweisen", informierte Benz.

Der Betrieb Felten habe als Demonstrationsbetrieb mit dem Einnetzen der Obstkulturen gegen den gefährlichen Schädling eine wichtige Rolle übernommen. Die Netze würden nach der Blüte angebracht und unmittelbar nach der Ernte wieder eingerollt, sodass Insekten und Vögel wieder freien Zuflug zur Kultur hätten.

Für viele Verbraucher sei nicht der geringere Energieverbrauch und damit gelebter Klimaschutz das wichtigste Argument für den Einkauf regionaler und saisonaler Lebensmittel, stellte Bernhard Burdick von der Verbraucherzentrale NRW fest. „Solche Lebensmittel können ausreifen und schmecken besser, weil sie frisch sind und nicht schon halbreif geerntet wurden", so Burdick. Die Nähe schaffe Vertrauen und Transparenz, was in globalisierten Märkten immer wichtiger werde.

Am Beispiel der Süßkirschen zeigte Burdick auf, wie hoch der Energieverbrauch für den Transport der Früchte zu den Verbrauchern im Rheinland ist. Bei Kirschen aus der Region in einem Umkreis von 250 km würden bei einem LKW-Transport 25 - 30 ml Erdöl je Kilogramm Kirschen verbraucht, bei Kirschen aus Italien seien es 100 - 150 ml und bei Kirschen aus der Südtürkei etwa 250 ml. „Werden die Kirschen eingeflogen, dann verbraucht dies für 1 Kilogramm Kirschen etwa 1,5 kg Erdöl – mit entsprechend 6-facher Klimabelastung", so Burdick.

Philip Wißkirchen, Vorsitzender der Obstbaujunioren Rheinland und stellvertretender Vorsitzender der Fachgruppe Obstbau Bonn/Rhein-Sieg, stellte ein mögliches Szenario für den Einkauf im Jahr 2030 vor, wenn für den regionalen Obstbau keine besseren Bedingungen geschaffen würden. So liege im Supermarkt nur noch Obst von milliardenschweren multinationalen Konzernen aus Asien und Amerika, die in Niedriglohnländern ohne Rücksicht auf Klima und Artenschutz produzieren ließen.

Der deutsche Verbraucher fahre mit seinem Elektroauto zum Supermarkt und kaufe das Obst mit gutem Gewissen ein. Ändern lasse sich das nicht, weil die umweltfreundliche Produktion vor der Haustür abgeschafft worden sei und das Obst stattdessen tausende Kilometer transportiert und die Insekten in den Produktionsländern durch nicht zielorientierten Pflanzenschutz ausgestorben seien.

„Die Aufrufe an die Politik sind essentiell wichtig, aber es wird Zeit, dass jeder einzelne seinen Beitrag zum Klimaschutz leistet", so Wißkirchen. Er rief die Verbraucher dazu auf, beim Einkauf genau auf das Etikett des Obstes zu schauen und durch den Einkauf von regional erzeugtem Obst viele Tonnen CO2 und andere Treibhausgase einzusparen sowie die heimische Wirtschaft zu unterstützen und Arbeitsplätze in der Region zu sichern.

Im Namen vieler junger Obstbäuerinnen und Obstbauern bat Wißkirchen die Verbraucher um Unterstützung der Familienbetriebe aus der Region, die unter modernsten Technologien klimafreundlich und unter Beachtung des Natur- und Artenschutzes Obst produzierten.
lz-rheinland
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Sommerfruchtsaison in der Schweiz fiel ins Wasser

Erntedank 2021 in Thüringen: Rückblick auf durchschnittliche Ernte

Deutschland kann bei der global guten Kirschenernte nicht mithalten

Spätfröste und Unwetter: Deutlich weniger Kirschen geerntet

Kirschessigfliege bereitet Winzern in Rheinland-Pfalz Probleme

  Kommentierte Artikel

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt