Samstag, 22.01.2022 | 10:14:59
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

01.12.2021 | 11:17 | Mehr Umweltfreundlichkeit  

Ist es Zeit für ein Umdenken beim Düngemitteleinsatz?

Müncheberg - Gestiegene Preise für Düngemittel befördern nach Ansicht von Wissenschaftlern des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (Zalf) in Müncheberg bei Berlin nur nach und nach ein Umdenken im Einsatz auf den Feldern.

Düngemitteleinsatz
Es geht um höhere Erträge und Verbesserung der Böden. Die angezogenen Preise für Düngemittel könnten zu mehr Umweltfreundlichkeit in der Landwirtschaft führen. (c) proplanta
«Trotz Düngeverordnung ist die Landwirtschaft in Deutschland teilweise weiterhin durch hohe Nährstoffüberschüsse gekennzeichnet, insbesondere in viehstarken Regionen», sagte Agrarökonomin Sandra Uthes, Co-Leiterin einer vom Bundesforschungsministerium geförderten Forschergruppe für eine nachhaltigere Landwirtschaft.

Diese Überschüsse haben negative Wirkungen auf Grund- und Oberflächengewässer, die Biodiversität und wegen der Treibhausgasemissionen auch auf das Klima. Derzeit liegen die Düngemittelpreise auf einem Rekordhoch. Unklar sei, ob mit Beginn der Frühjahrsdüngung überhaupt ausreichende Mengen zur Verfügung stünden, sagte Uthes. Es sei zu erwarten, das Düngemittel unabhängig von der derzeitigen Situation dauerhaft teurer würden, da die Herstellung sehr energieintensiv sei.

«Damit erhöht sich die Attraktivität organischer Dünger für Betriebe, die kein Vieh halten, beispielsweise von Hühnertrockenkot und von Gärresten», sagte Uthes. Tierhalter mit einem Überschuss an Wirtschaftsdünger könnten diesen überregional abgeben. Für eine konkurrenzfähige Alternative zu Mineraldüngern seien jedoch einige Voraussetzungen erforderlich: Messtechnik zur Bestimmung der Nährstoffe und eine umweltgerechte Lagerung. Eine Abwägung der Investitionen und laufenden Kosten sei erforderlich, sagte Uthes.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes werden in Deutschland jährlich 1,3 Millionen Tonnen Stickstoff, 0,2 Millionen Tonnen Phosphat und 0,4 Millionen Tonnen Kali ausgebracht. Dazu kommen knapp 200.000 Kubikmeter flüssiger Wirtschaftsdünger und etwa 22.000 Tonnen Festmist.

Aus Uthes' Sicht ist das Düngemanagement angesichts der ausgebrachten Mengen und der in vielen Regionen zu hohen Nitratwerte im Grundwasser verbesserungswürdig. «Zur Einsparung tragen beispielsweise die Präzisionslandwirtschaft in Kombination mit Robotik oder die Rückbesinnung auf agrarökologische Prinzipien bei», sagte die Wissenschaftlerin.

Dabei gehe es unter anderem um vielfältige Fruchtfolgen, den Anbau von Hülsenfrüchten zur natürlichen Stickstoffbindung und flächengebundene Tierhaltung. Güllebörsen und andere Kooperationen, etwa mit Futter- oder Düngemittelherstellern zur Produktion von Insektenmehl oder Recyclingdünger, könnten ebenfalls einen Beitrag leisten.

Uthes plädierte für finanzielle Hilfen für Betriebe, um die Tierbestände zu verringern. Zudem sollten Investitionsprogramme zum Umstieg auf umweltfreundliche Technologien anregen.
dpa/bb
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Preise für Stickstoffdünger explodieren - Landwirte besorgt

Versalzung von Weser und Werra soll gestoppt werden

Knapp sechs Kubikmeter Gülle je Hektar in MV ausgebracht

Landtag in Mecklenburg-Vorpommern diskutiert über Düngemittel-Streit

Ammoniakemissionen mindern - aber wie?

  Kommentierte Artikel

Fehlende Planungssicherheit drückt auf die Stimmung

Özdemir sichert Landwirten bessere Planbarkeit zu

Neue grün-grüne Freundschaft: Cem Özdemir und Steffi Lemke

Ministerin Lemke stimmt Bauern auf Kurswechsel in deutscher Agrarpolitik ein

Tempolimit: Für Wissing ein ganz kleines Thema?

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Farbstoff Titandioxid künftig im Essen verboten

Bauern sollen weniger Gift auf Felder spritzen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt