Mittwoch, 07.12.2022 | 15:28:15
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

28.09.2022 | 14:25 | Ertragspotenzial 

Körnermaisrechner hilft, die Trockenmasse zu ermitteln

Bonn - Körnermais verfügt über ein großes Ertragspotenzial. Häufig fallen jedoch hohe Erzeugungskosten an, besonders in Bezug auf die Trocknung des feuchten Erntegutes.

Körnermaisrechner
(c) proplanta

Angesichts der in die Höhe geschossenen Energiekosten ist es daher ratsam, den Trocknungsaufwand im Vorfeld zu ermitteln. Das Deutsche Maiskomitee e. V. (DMK) bietet als Hilfsmittel dazu den Online-Körnermaisrechner an.

Mit der aktualisierten Version des bewährten Programms kann eine Umrechnung des erntefrischen Körnermaises in Trockenware vorgenommen werden. Anhand der Anfangsfeuchte des Ernteguts berechnet es den nötigen Wasserentzug bis zur Endfeuchte.

Doch Körnermais verliert während des Trocknungsprozesses nicht nur Wasser, sondern auch einen gewissen Teil an Substanz. Dieser Verlust wird durch den sogenannten Schwundfaktor ausgeglichen, dessen Höhe zwischen Lieferanten und Abnehmer auszuhandeln ist. Der Körnermaisrechner kann unter Angabe dieses Faktors oder des prozentualen Schwundes, die tatsächliche Menge an verkaufsfähiger Trockenware ermitteln.

Das kostenlose und auch für Mobilgeräte optimierte Angebot ist auf der DMK-Website unter https://www.maiskomitee.de/VerwertungÖkonomie/Umrechnung_Feucht-_in_Trockenware abrufbar. Anhand einer dort hinterlegten Beispielrechnung lässt sich der Rechenprozess nachvollziehen.
DMK
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Erträge bei Silo- und Körnermais in Brandenburg unterdurchschnittlich

 Körnermaisernte auf Fünfjahrestief

 Enttäuschende Körnermaisernte: Hohe Gaspreise verteuern Trocknung

 Frankreich: Auch die Landwirte gehen von sehr schlechter Maisernte aus

 Maisernte könnte bis zu 50 Prozent niedriger ausfallen

  Kommentierte Artikel

 Studie widerlegt negativen Einfluss des Klimas auf Grundwasserneubildung

 Versucht die Bundesregierung das EU-Lieferkettengesetz abzuschwächen?

 Verdoppelt sich die Zahl der Windräder in Bayern?

 Haltungswechsel bei Aldi kommt schnell voran

 Klimaexperte will Bauen mit Holz voranbringen

 Landwirt in Marbach muss Rinder abgeben

 Tirols Bauern empört über Tourismus-Werbung mit Haferdrink

 Tierquälerei im Stall: Haftstrafen für Allgäuer Landwirte

 Aktuelle Auswertungen 2022: Nitratbelastung im Grundwasser immer noch vielerorts deutlich zu hoch

 Kauf-nix-Tag soll zum Umdenken anregen