Mittwoch, 01.02.2023 | 10:27:08
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

10.11.2021 | 14:03 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Optimaler Zeitpunkt für blattaktive Nachbehandlungen in Wintergetreide

Karlsruhe - Aus Sicht der renommierten Pflanzenschutzberater N. Waldorf im Neckar-Odenwald-Kreis, zeichnen sich in früh gesäten Getreidebeständen gegen Ende der Woche für die Durchführung blattaktiver Nachbehandlungen gute Behandlungsmöglichkeiten ab.

Herbizidbehandlung
Nachbehandlungen in früh gesäten Getreidebeständen jetzt gut möglich. (c) proplanta
Praxistipp: Axial in Wintergerste oder Traxos in Weizen können auch bei kalten Temperaturen angewendet werden. Auch der Einsatz von Flufenacethaltigen Bodenmitteln kann in Spätsaaten bis zum Durchstoßen des Ackerfuchsschwanzes noch sinnvoll sein.

Achtung: Der Einsatz von CTU und Prosulfocarb muss bei Nachtfrostgefahr unbedingt unterbleiben.

(Informationen des Neckar-Odenwald-Kreis vom 09.11.2021)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 DüVerordnung unbedingt beachten!

 Notfallzulassung für Minecto One gegen Apfelblütenstecher

 Rückruf von BELVEDERE DUO: Mittel darf nicht mehr eingesetzt werden!

 Baden-Württemberg verlängert FAKT II-Förderantrag und Förderantrag Handarbeitsweinbau

 Spritzen-TÜV: Was gilt?

  Kommentierte Artikel

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet