Mittwoch, 01.02.2023 | 09:19:30
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

25.08.2021 | 16:50 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Pflanzenschutz-Ausbringung mit Drohnen: Welche Mittel sind erlaubt?

Karlsruhe - Das BVL veröffentlicht Liste der Pflanzenschutzmittel, die für die Anwendung mit unbemannten Luftfahrzeugen (Drohnen) genehmigt sind.

Pflanzenschutz-Drohne?
Pflanzenschutzmittel – Liste der Mittel, die für die Ausbringung mit unbemannten Luftfahrzeugen (Drohnen) genehmigt sind. (c) proplanta
Im Mai 2021 wurden erstmals Fungizide nach § 18 PflSchG für die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln mit unbemannten Luftfahrzeugen (Drohnen) in Weinbau-Steillagen genehmigt. Es handelt sich ausschließlich um Produkte, die bereits für die Anwendung mit Hubschraubern in Weinbau-Steillagen zugelassen oder genehmigt sind.

Die Liste der genehmigten Mittel mit den speziellen Auflagen und Anwendungsbestimmungen, die im Falle der Ausbringung mit Drohnen gemäß § 18 Absatz 3 Nr. 2 PflSchG zusätzlich oder abweichend gelten ist auf der Homepage des BVL sowie im Bundesanzeiger veröffentlicht und unter o.a. Link abrufbar.

Generelle Bestimmungen für die Anwendung von Drohnen: Bei der Anwendung ist ein Abstand von maximal 2,0 m über dem Bestand sowie eine Fluggeschwindigkeit von maximal 13,0 km/h einzuhalten. Die Anwendung darf nur mit Drohnen erfolgen, die automatisch fliegen können.

Die vom Anwendenden vorgegebene Strecke, die Geschwindigkeit, die Höhe über dem Bestand sowie An- und Abschaltpositionen bei der Ausbringung müssen automatisch eingehalten werden können. Sie müssen mit Injektordüsen und Spritzeinrichtungen ausgestattet sein, die in die „Liste des JKI mit geeigneten Spritzeinrichtungen für unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen)“ für die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln im Steillagen-Weinbau eingetragen sind.

Achtung: Die Anwendung eines Pflanzenschutzmittels mit Luftfahrzeugen erfordert zusätzlich die Genehmigung der zuständigen Behörden der Länder. Luftfahrtrechtliche Regelungen bleiben hiervon unberührt und müssen beachtet werden.

(Informationen des LTZ Augustenberg vom 24.08.2021)
TZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 DüVerordnung unbedingt beachten!

 Notfallzulassung für Minecto One gegen Apfelblütenstecher

 Rückruf von BELVEDERE DUO: Mittel darf nicht mehr eingesetzt werden!

 Baden-Württemberg verlängert FAKT II-Förderantrag und Förderantrag Handarbeitsweinbau

 Spritzen-TÜV: Was gilt?

  Kommentierte Artikel

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet