Montag, 27.09.2021 | 18:11:26
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

26.09.2019 | 05:44 | Aktueller Rat Baden-Württemberg 

Regional notwendige Feldarbeiten im Ackerbau

Karlsruhe - Im Landkreis ist der Silomais weitestgehend geerntet, somit bleibt der Körnermais.

Aussaat
(c) proplanta

Die beiden Taubertäler Fachleute H. Lindner und T. Bender hofften ab Montag mit Schauerneigung und Niederschlag und geben Hinwiese zu speziell in der Region Main-Tauber-Kreis anfallenden Feldarbeiten.

Wintergerstenaussaat: Außer in Zwischenfrüchten ist das Ausfallgetreide zwischenzeitlich mechanisch beseitigt worden. In Ausfallgetreide sind bisher nur wenige Blattläuse zu finden. In Mais finden sich dagegen momentan immer wieder Blattläuse. Deshalb sollte in unmittelbarer Nähe von noch vorhandenem Mais mit der Aussaat von Wintergerste unbedingt noch abgewartet werden. Die Läuse wandern sonst vom abreifenden Mais in die auflaufende Wintergerste womit Virusprobleme nahezu vorprogrammiert wären.

Auf bekannten Ackerfuchsschwanzflächen kann das Feld dagegen saatfertig hergerichtet werden (Scheinsaat) um den Ackerfuchsschwanz zum Keimen zu bringen. Dieser Aufwuchs muss dann vor der Saat mechanisch oder chemisch nochmals beseitigt werden. Anschließend möglichst ohne weitere große Bodenbearbeitung die Saat „einschlitzen“.

Bodenherbizide wirken nur optimal wenn der Boden ausreichend durchfeuchtet ist. Flufenacet ist der Gräserwirkstoff welcher im Herbst in allen gängigen Produkten vorhanden ist. Auf tonigen, trockenen, klutigen Standorten ist der Einsatz der vollen Aufwandmenge von 240 g/ha Wirkstoff notwendig. Auf gut abgesetzten, lehmigen Standorten lässt sich über eine leichte Aufwandmengenreduzierung nachdenken, denn dort ist der Ackerfuchsschwanzdruck meist nicht so hoch als auf den übrigen Flächen.

Tipp: Der optimale Einsatzzeitpunkt für Herbizide ist vor dem unmittelbaren Feldaufgang der Wintergerste, spätestens aber in das Auflaufen der Kultur hinein.

Winterraps: Bei Frühsaaten mit gutem Feldaufgang steht bald die erste Wachstumsreglermaßnahme an. Dafür prädestiniert sind u.a beispielweise die Mittelkombination bestehend aus 0,5 Liter/ha Carax + 0,5 Liter/ha Folicur oder die alleinige Ausbringung von 0,5 Liter/ha Toprex oder ähnliche Produkte.

Sollten nächste Woche flächig Niederschläge fallen wird das Ausfallgetreide und die visuell sichtbare Verunkrautung weiter zunehmen. Dann noch ausstehende Behandlungen können nach den Niederschlägen mit den blattaktiven Produkten wie Belkar, Runway oder Gräsermitteln durchgeführt werden. In bisher unterentwickelten Rapsbeständen mit außerordentlichem Ausfallgetreideaufgang sollte mit dem Einsatz eines geeigneten Gräsermittels nicht zu lange gewartet werden.

Hinweis: Der Rapserdfloh tritt glücklicherweise flächig weiter in nicht nennenswertem Ausmaß auf. Eine Behandlung ist also nicht notwendig.

Düngung (DüV): Auch auf Flächen mit Winterraps, Wintergerste und Zwischenfrüchten beginnt am 01.10.2019 die Sperrzeit zur Gülleausbringung. Der Düngebedarf liegt derzeit bei maximal 60 kg/ha Gesamtstickstoff.

Hinweis: Auf Grünland kann noch bis 30.10.2019 Gülle ausgebracht werden.

(Informationen aus dem Main-Tauber-Kreis vom 20.09.2019)
ltz augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Zulassung wichtiger Herbizide verlängert

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ideen zum Einsatz von Herbiziden in Wintergetreide

Futter- und Ackerbau dominieren Brandenburgs Landwirtschaft

Winterraps entwickelt sich nur zögerlich

  Kommentierte Artikel

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt