Sonntag, 29.01.2023 | 08:01:41
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

08.02.2022 | 13:07 | Aktueller Rat Pflanzenschutz 

Transport von Pflanzenschutzmitteln: Was ist zu beachten?

Karlsruhe - Dr. F. Merz, Pflanzenschutzexperte vom Pflanzenschutzdienst des Regierungspräsidiums Stuttgart, informiert heute darüber, dass Pflanzenschutzmittel, die nicht als Gefahrstoffe eingestuft sind, mengenmäßig unbegrenzt transportiert werden können.

Transport von Pflanzenschutzmitteln
(c) proplanta
Sind die Mittel dagegen als Gefahrstoffe gekennzeichnet, gelten grundsätzlich die Bestimmungen des Gefahrgutbeförderungsrechts. Allerdings nur für Transporte mit Fahrzeugen, die bauartbedingt schneller als 25 km/h fahren können. Für Fahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von bis zu 25 km/h gelten die Bestimmungen nicht.

Ausnahmen vom Gefahrgutbeförderungsrecht gibt es nur für den Transport von kleinen Mengen, z.B. bei Fahrten vom Händler zum eigenen landwirtschaftlichen Betrieb oder vom Betrieb zum Feld.

Für diese Transporte von Pflanzenschutzmitteln gelten folgende Anforderungen:
  • keine anderen Gefahrgüter (z. B. Kraftstoff) mitbefördern
  • beim Beladen kontrollieren, ob die Gebinde unbeschädigt und fest verschlossen sind
  • Ladung im Fahrzeug gut sichern (z. B. mit Spanngurten)
  • mindestens einen 2-kg-ABC-Feuerlöscher zur Bekämpfung eines Entstehungsbrands mitführen
  • treten durch einen Unfall Pflanzenschutzmittel aus den Behältern aus, ist die Feuerwehr zu kontaktieren
Achtung: Angebrochene Pflanzenschutzmittelpackungen dürfen nicht in der Fahrerkabine mitgenommen werden! Für den Transport von Pflanzenschutzmitteln werden „gasdicht“ und auslaufsicher schließende Transportkisten empfohlen.

Beim vom Gefahrgutbeförderungsrecht ausgenommen Transporten sind höchstzulässige Mengen bzw. die „1.000-Punkte-Regel“ zu beachten. Werden verschiedene Stoffe gemeinsam transportiert, so wird die Menge mit Berechnungsfaktoren (1, 3, 20 oder 50) multipliziert.

Informationen zu den Berechnungsfaktoren sind in den Produktlisten zu finden und können in Ergänzung dazu auch beim Händler erfragt werden. Die Höchstmengen bzw. die 1.000 Punkte dürfen nicht überschritten werden. Bei einer Überschreitung müssen Beförderungspapiere mitgeführt und weitergehende Vorschriften eingehalten werden!

(Informationen des Regierungspräsidium Stuttgart vom 07.02.2022)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Notfallzulassung für Minecto One gegen Apfelblütenstecher

 Rückruf von BELVEDERE DUO: Mittel darf nicht mehr eingesetzt werden!

 Baden-Württemberg verlängert FAKT II-Förderantrag und Förderantrag Handarbeitsweinbau

 Spritzen-TÜV: Was gilt?

 Wichtige Hinweise zur Festmistausbringung

  Kommentierte Artikel

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet

 Özdemir will schrittweisen Ausstieg aus den Direktzahlungen

 Der Wolf - Längst keine bedrohte Art mehr

 Grüne Woche gestartet - Özdemir dankt Landwirten

 Wachsen oder weichen: Hat das alte Prinzip in der Landwirtschaft ausgedient?

 Mittel für Aufforstung in Sachsen-Anhalt reichen hinten und vorne nicht