Mittwoch, 08.02.2023 | 18:46:59
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

25.01.2023 | 10:26 | Aktueller Rat Pflanzenbau 

Wichtige Hinweise zur Festmistausbringung

Karlsruhe - Über das Wochenende gab es auch im Landkreis Schwäbisch Hall weiteren Schneefall, gefolgt von Temperaturen unter 0°C. Somit wird der Boden aller Voraussicht nach auch weiterhin Schneebedeckt bleiben.

Festmistausbringung
(c) proplanta
Durch den Frost könnte sich dann jedoch die Möglichkeit ergeben, dass der Boden tragfähig wird und man die Äcker bearbeiten kann.

In diesem Zusammenhang informiert der Pflanzenschutz- und Anbauexperte S. Wolpert und das gesamte Anbauteam vom Amt in Ilshofen heute darüber, dass die Düngung mit Festmist von Huf- und Klauentieren seit dem 16. Januar wieder möglich ist, verweist aber im gleichen Atemzug darauf, dass in den sog. Nitratgebieten Festmist erst ab dem 01. Februar wieder aufgebracht werden darf.

Zu beachten dabei ist: 
  • Die Ausbringung von Düngemitteln ist nicht zulässig, wenn der Boden wassergesättigt, gefroren oder schneebedeckt ist.
  • Bitte beachten Sie, dass vor der Ausbringung der ersten Düngegabe die Düngebedarfsberechnung vorliegen muss.
  • Die ausgebrachte Düngemenge muss innerhalb von zwei Tagen dokumentiert werden
  • Wirtschaftsdünger, die auf Flächen in „Gelben (eutrophierten) Gebieten“ oder in „Roten Gebieten“ (Nitratgebieten) ausgebracht werden sollen, müssen vor der Aufbringung auf die Gehalte an Gesamtstickstoff, verfügbarem Stickstoff oder Ammoniumstickstoff und Gesamtphosphat untersucht sein. Das Ergebnis darf nicht älter als 12 Monate sein.
(Informationen des Landkreis Schwäbisch Hall vom 23.01.2023)
LTZ Augustenberg
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Anforderungen erfüllen: FAKT II und Düngung

 Düngebedarfsermittlung hat oberste Priorität

 Achtung: Änderung der Abstandsauflagen bei Input Triple

 Wiederzulassung von Moncut zur Unterstützung des Pflanzkartoffelanbaus

 DüVerordnung unbedingt beachten!

  Kommentierte Artikel

 Holz ist ab 2030 keine nachhaltige Energiequelle mehr

 Wird das Mindesthaltbarkeitsdatum abgeschafft?

 Butterpreise geraten ins Rutschen

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten