Mittwoch, 05.10.2022 | 13:10:13
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

04.09.2018 | 11:37 | Aktueller Rat Baden-Württemberg (Aktueller Rat zum Pflanzenschutz) 
 2

Winterraps-Saatgut noch nicht auf dem Acker

Karlsruhe - H. Lindner aus dem Main-Tauber-Kreis berichtet, dass die ersten Rapssaaten in der Region zwischenzeitlich schwerlich und sehr ungleichmäßig auflaufen und, dass sich in vielen Betrieben das Saatgut momentan noch im Sack befindet.

Raps-Saatgut
Winterraps - Saatgut immer noch im Sack. (c) proplanta

Sollte es in den nächsten Tag nicht zu durchgreifenden Niederschlägen kommen, so liegt aus Sicht des Anbauexperten die Wahrscheinlichkeit, dass Rapsbestände die bis 10. September gesät werden noch zu einem wirtschaftlich befriedigenden Ergebnis führen unter 50%.

Die Gründe für diese Annahme sieht der Fachmann in erster Linie in den relativ hohen Aufwendungen in Winterraps (bisher kaum Unkraut- und Ausfallgetreideauflauf). Andererseits stützen die ordentlichen Preisaussichten bei der Sommergerste diese Annahme.

(Informationen aus dem Main-Tauber-Kreis vom 31.08.2018)
LTZ Augustenberg
Kommentieren Kommentare lesen ( 2 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Mabruk schrieb am 05.09.2018 10:49 Uhrzustimmen(10) widersprechen(4)
doch, wenn er nass wird ;)
johann96 schrieb am 04.09.2018 15:53 Uhrzustimmen(9) widersprechen(5)
Im Sack läuft kein Saatgut auf
  Weitere Artikel zum Thema

 Beständiges Wetter ermöglicht zielgerechte Feldarbeiten

 Wintergetreide: Bodenfeuchtigkeit jetzt für Behandlungen nutzen

 Früh gesäte Wintergerste auf Blattlausbefall kontrollieren

 Winterraps: Gelbschalen auf Rapserdflöhe kontrollieren

 Wintergerste: Trepsenbekämpfung nicht möglich!

  Kommentierte Artikel

 Sammelklage gegen Pflanzenschutzkartell - Hunderte Agrarbetriebe mit von Partie

 Wölfe breiten sich aus: Weidetierhalter wehren sich mit Mahnfeuern

 EU einigt sich auf Gewinnabschöpfung gegen hohe Energiepreise

 Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

 Warnung vor unumkehrbaren Folgen der globalen Erwärmung

 Lebensmittelpreise in Großbritannien gehen durch die Decke

 Etwa 2.500 streunende Katzen in Sachsen-Anhalt kastriert

 Vegane Fischalternativen erobern den Markt

 Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung startet

 Es wird mehr Holz verheizt - Schadet das Gesundheit und Umwelt?

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.