Sonntag, 03.07.2022 | 10:45:20
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft

15.08.2018 | 13:32 | Zwetschgen 2018 

Zwetschgenernte besonders früh, Früchte besonders süß

Igensdorf - Früher, süßer und deutlich mehr: Die Zwetschgenernte in Bayern fällt heuer besonders gut aus - wie bei fast allen Obstsorten.

Zwetschgenernte 2018
Liebhaber des Zwetschgendatschis können sich freuen: In diesem Jahr gibt es besonders viele der blauen Früchte - und süßer sind sie auch. (c) proplanta

«Wir erwarten die doppelte Menge», sagte Herbert Hubmann von der Obst-Absatz-Genossenschaft im oberfränkischen Igensdorf. Franken ist das Hauptanbaugebiet im Freistaat für die lila-blauen Früchte.

«Die Zwetschgen sind süß und die Größe passt - trotz der Trockenheit der vergangenen Wochen.» Das Obst habe in diesem Jahr eine «gute Qualität» und auch die Nachfrage sei hoch. «Es läuft gut, es wird alles abverkauft», sagte Hubmann. Üblicherweise starte man am 20. August in die Zwetschgensaison. «In diesem Jahr sind wir drei bis vier Wochen früher dran.»

Die Verbraucher können sich wegen des größeren Angebots zudem über niedrigere Preise freuen: «Zwetschgen sind wesentlich billiger als im letzten Jahr», sagte Hubmann. 2017 habe der Kilopreis bei knapp 2 Euro gelegen, in diesem Jahr koste das Kilo 1,30 bis 1,50 Euro.

Bäume und Natur versuchten in diesem Jahr, durch mehr Blütenbildung, das sehr schlechte Obstjahr 2017 auszugleichen, sagte Theo Däxl vom bayerischen Erwerbsobstbau-Verband. «Alle Gärten hängen voll.» Heuer habe es im Frühjahr keine Spätfröste, Hagel oder Sturm gegeben.

Die Obstbäume konnten sich daher gut entwickeln. «Weil sie tief in der Erde wurzeln, haben sie auch nicht so unter der Trockenheit gelitten.» Die Zwetschgen hätten in diesem Jahr eine «schöne natürliche Süße», sagte Däxl. «Das Problem bei Zwetschgen, dass sie einfach sauer sind, hat man heuer weniger.»

Zu süß dürfen die Früchte für den Zwetschgendatschi allerdings nicht sein, sagte der Präsident des Deutschen Konditorenbundes, Gerhard Schenk. Für Kuchen nehme man eher saurere Sorten.

Eine Besonderheit des Steinobstes im Gegensatz zu anderen Früchten: Zwetschgen reifen nicht nach. Wer sie zu früh vom Baum nimmt, hat Pech gehabt. Vor dem Kauf empfiehlt Schenk daher: «Immer mal eine in die Hand nehmen, leicht drücken und schauen, ob sie leicht vom Stein geht - und schmeckt.»

Irritiert über die frühe Saison seien die Kunden übrigens nicht, sagte Schenk. «In diesem Jahr gibt es alles ein bisschen früher: Erdbeeren, Rhabarber und Spargel - und Zwetschgen eben auch.» Pflaumenkuchen sei im Gegensatz zu Torten auch bei heißen Temperaturen «praktisch»: «Zwetschgendatschi mit Sahne geht immer.»

Pflaumen und Zwetschgen, einen Pflaumen-Unterart, machen in Bayern nach Angaben des Statistischen Landesamtes 13 Prozent der Obstanbaufläche aus (370 Hektar). Damit ist es das dritthäufigste Obst nach Äpfeln und Süßkirschen. 80 bis 90 Prozent der Anbaufläche fällt auf Tafelobst - also Früchte, die frisch gegessen werden. Nur wenig Pflaumen und Zwetschgen werden weiterverarbeitet - etwa entsteint und gefroren.
dpa/lby
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

 Russlands Getreideblockade löst Hungerkrise in Afrika aus

 Temperatursturz mit Gewittern, danach folgt die nächste Hitzewelle

 Ausgaben für Lebensmittel: Schränken sich Verbraucher zunehmend ein?

 Baden-Württemberg: Grün-Schwarz ringt heftig um Atomkraft

 Autofahrer besorgt über immer weiter steigende Kosten

 Landwirte protestieren vor Parlament in Den Haag gegen Umweltauflagen

 Fast 300 Schweine verhungert - Landwirt vor Gericht

 Gemüseanbau in Deutschland 2021

 Kann die EU-Kommission die Natur vor dem Kollaps retten?

 Niederländische Bauern legen mit Protesten Verkehr lahm

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt