Donnerstag, 06.10.2022 | 11:51:46
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
12.07.2022 | 11:33 | Speisefischerzeugung 

Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern: Produktion weiter rückläufig

Schwerin - Im Jahr 2021 haben die 19 Aquakulturbetriebe in Mecklenburg-Vorpommern rund 938,5 Tonnen Fisch erzeugt.

Speisefischerzeugung
(c) proplanta

Das waren nach Angaben des Statistischen Amtes Mecklenburg-Vorpommern 19,5 Prozent oder 228 Tonnen weniger als im Vorjahr. Deutschlandweit lag der Rückgang bei 1,8 Prozent bzw. - 330 Tonnen. Die Gesamterzeugung von Aquakulturprodukten betrug im Land gut 940 Tonnen. Damit nimmt Mecklenburg-Vorpommern im bundesweiten Vergleich den siebten Rang ein.

Die Erzeugung von Afrikanischem Raubwels machte in Mecklenburg-Vorpommern mehr als die Hälfte der gesamten Fischproduktion aus und hatte damit den größten Anteil an der Produktion dieser Fischart in Deutschland.

Knapp ein Fünftel der Fischerzeugung in Aquakultur entfiel mit 156 Tonnen auf die karpfenartigen Fische, wie Karpfen und Schleie, wobei die erzeugte Menge im Vergleich zum Vorjahr stabil blieb.

Die Erzeugung von forellenartigen Fischen, zu denen unter anderem Forellen und Saiblinge gehören, hatte mit 55,5 Tonnen nur einen Anteil von 5,9 Prozent an der gesamten Fischerzeugung in Aquakultur. Gegenüber dem Vorjahr war ein Rückgang der Erzeugung dieser Fischart um 33 Prozent zu verzeichnen (2020: 82,7 Tonnen).

Als Haltungsform dominierten 2021 in Mecklenburg-Vorpommern die Kreislaufanlagen mit 73 Prozent. Regionale Schwerpunkte der Aquakultur sind die Landkreise Ludwigslust-Parchim, Landkreis Rostock und die Mecklenburgische Seenplatte mit jeweils sechs bzw. fünf Betrieben, die im Land zusammen 99,2 Prozent der Fische erzeugten.
StatA MV
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Hohe Nachfrage nach Karpfen - Doch das Angebot ist knapp

 Bericht zu Oder-Fischsterben lässt Fragen offen

 Vegane Fischalternativen erobern den Markt

 Illegal gefangener Fisch: Ein Problem in der EU?

 Forscher wollen Fischstäbchen aus Zellen herstellen

  Kommentierte Artikel

 Sammelklage gegen Pflanzenschutzkartell - Hunderte Agrarbetriebe mit von Partie

 Wölfe breiten sich aus: Weidetierhalter wehren sich mit Mahnfeuern

 EU einigt sich auf Gewinnabschöpfung gegen hohe Energiepreise

 Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

 Warnung vor unumkehrbaren Folgen der globalen Erwärmung

 Lebensmittelpreise in Großbritannien gehen durch die Decke

 Etwa 2.500 streunende Katzen in Sachsen-Anhalt kastriert

 Vegane Fischalternativen erobern den Markt

 Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung startet

 Es wird mehr Holz verheizt - Schadet das Gesundheit und Umwelt?

Proplanta online mit Werbung und Cookies nutzen

Wir und unsere Partner nutzen Tracking (insb. Cookies), um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von News, Artikeln, Informationen und Anzeigen.

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
    • Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Geräte-Kennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.
  • Datenübermittlung an Partner in den USA (Drittstaatentransfer)
    • Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden.
  • Einbindung von externen Multimedia-Inhalten
    • Für eine umfassendere Informationsdarstellung nutzen wir auf unseren Websites Inhalte von Dritten, wie z.B. Social Media- oder Video-Plattformen, angezeigt. Dabei werden durch diese Dritten, die auch zu den oben genannten Partnern zählen, Daten verarbeitet.
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
    • Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.
  • Genaue Standortdaten verwenden
    • Ihre genauen Standortdaten können für einen oder mehrere Verarbeitungszwecke genutzt werden. Das bedeutet, dass Ihr Standort bis auf wenige Meter präzise bestimmt werden kann.
Mit Abo nutzen Nutzen Sie proplanta.de ohne Tracking, externe Banner- und Videowerbung für 4,95 € / Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Abo finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den FAQ.