Dienstag, 26.10.2021 | 03:28:03
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
07.09.2017 | 04:07 | Verstöße gegen Tierschutzgesetz 
 4

Belohnung für Hinweise im Fall des getöteten Wolfes

Stuttgart/Schneverdingen - Um den gewaltsamen Tod eines Wolfes im Schwarzwald aufzuklären, will der Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg eine Belohnung aussetzen.

Toter Wolf
(c) proplanta

Die Höhe solle sich zwischen 2.000 bis 5.000 Euro bewegen, sagte der Landesvorsitzende Johannes Enssle am Mittwoch in Stuttgart. Dadurch erhoffe man sich Hinweise, die zum Täter führten. Das aus Niedersachsen stammende Tier war am 8. Juli tot im Schluchsee gefunden worden.

Die Staatsanwaltschaft Freiburg hatte ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt eingeleitet. Es geht um Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und das Bundesnaturschutzgesetz. Bei der Obduktion des Wolfs wurde eine Kugel in der Leber gefunden. Der Wolf hatte bis zum Schluchsee mehr als 600 Kilometer zurückgelegt und war mindestens zwei Wochen im Südwesten unterwegs. Es handelte sich bei dem Tier um einen von drei Welpen, die 2016 in Schneverdingen im Heidekreis registriert wurden.
dpa
Kommentieren Kommentare lesen ( 4 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Gast schrieb am 13.09.2017 17:47 Uhrzustimmen(16) widersprechen(24)
Sorry beleidigen wollte ich niemanden wahr nicht meine Absicht, aber im Netz ist das du ja üblich.
Ihr Kommentar ist aber auch nicht ohne. Ich kann mir nicht vorstellen das derjenige den Wolf aus purer Lust am Töten Erschossen hat,und zum Blutrünstigen Massenmörder wird der deswegen bestimmt auch nicht.
Ja die sche mit dem Wolf, es hat ja keiner was dagegen wenn par umherstreunen aber sie durch übermäßigen Schutz regelrecht Züchtet halte ich für falsch, wenn man bedenkt was ein Rudel für ein Revier benötigt weis man das da in Deutschland nicht viel Luft nach oben ist, Andere Arten werden auch durch Bejagung reguliert, und das nicht ohne Grund.
Ich persönlich habe auch keine Angst selbst wenn mir mal einer über den Weg laufen sollte,ich glaube nicht das in Deutschland Menschen Angegriffen werden, in Alaska oder Sibirien sieht das sicher anders aus.
Schächten ist in Deutschland Verboten, zumindest für Deutsche. Aber da der Islam zu Deutschland gehört , sagt frau Merkel, gibt es für unsere Ausländischen Mitbürger natürlich Ausnahmen.
Tierschutz ist sicher wichtig, kein Lebewesen hat es verdient gequält zu werden,trotzdem solde man sachlich und mit gesunden Menschenverstand dran bleiben. Es gibt recht Militante Tierschützer deren Meinung und Einstellung ich nicht teilen kann. Die Frage sollte doch nicht sein ob ein Tier Geschlachtet wird, sondern wie es Gehalten wird. Ich finde es ist Sache der Politik für die Einhaltung der Tierschutzgesetze zu sorgen, z,B. durch Kontrollen.
Wenn die Natur gewollt hätte das wir Veganer sind, hätten wir einen Panzen oder würden wie die Kaninchen unsere Kake essen :)
franzvonassis schrieb am 13.09.2017 16:06 Uhrzustimmen(4) widersprechen(24)
Nicht nötig, Gast. Sie sollten die Umgangsformen wahren und bitte beim "Sie" bleiben. Ich bin Ärztin und absolut klaren Geistes. Sicher unbequem für diese, die mit dem Leid der Anderen ihren schnöden Mammon verdienen. Ebenso für diese, die gern jagen. Zu Ihrer Information- mein Mann und ich haben Tierschutzschafe, um deren Leben wir gekämpft haben. Sie sind bestens gesichert, denn es ist uns klar, wie sehr ein gerissenes Schaf leidet, bis es die Augen zumacht. Bedenken Sie aber bitte ebenso, dass Schafe auch leiden, wenn sie an Religionsgemeinschaften verkauft werden, die ihre Opfer schächten. Dieser Todeskampf dauert bis zu 20 Minuten - die Physiologie dieses Grauens möchte ich Ihnen hier nicht präsentieren. Aber ach, ich vergass- diese Täter bezahlten für ihr Opfer- der böse Wolf aber nicht.....!
Und das rechtfertigt seinen Abschuss? Sie sollten differenzierter denken und argumentieren, bevor Sie beleidigend werden.....
Gast schrieb am 09.09.2017 14:36 Uhrzustimmen(18) widersprechen(27)
@ Franzvonassisi Du soldest dich dringend Behandeln lassen,irgendwas stimmt mit dir nicht, du bist bestimmt Krank.
Franzvonassisi schrieb am 08.09.2017 16:05 Uhrzustimmen(20) widersprechen(35)
Die Belohnung kann gar nicht hoch genug sein.
Irgendjemand kennt das Ungeheuer, das sich feige und verschlagen an ein ahnungsloses Tier heranschleicht, um seinen Lustgewinn aus seinem Tod ziehen zu können. Wenn die Belohnung hoch genug ist, gibt es einen Denunzianten, der diese persona non grata ausliefert. Ich wünsche es mir sehr.
Er muss weggesperrt werden, er ist eine tickende Zeitbombe, bereit zu töten, raffiniert genug, diese Abartigkeit zu verstecken. Was ist, wenn es ihm eines Tages nicht mehr reicht, in sterbende Tieraugen zu blicken?
  Weitere Artikel zum Thema

Konflikt um den Wolf: Demo und Gesprächsrunde in Gießen

Kommt es künftig öfter zu Begegnungen mit Wölfen Wolfssichtungen?

Weniger Angriffe auf Nutztiere: Wolftelefon in Thüringen klingelt selten

Nimmt Niedersachsen Wölfe ins Jagdrecht auf?

Schutz vor Wölfen: Tierhalter in MV erhalten bald Betriebskostenzuschuss

  Kommentierte Artikel

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt