Dienstag, 26.10.2021 | 13:57:33
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
26.03.2012 | 13:32 | Bienensterben 
 1

Bienenforscher: 20 bis 30 Prozent Verlust bei den Völkern

Oberursel - In diesem Winter sind einem Bienenforscher zufolge weit mehr Bienen gestorben als üblich.

Bienen
(c) proplanta

Es seien für Deutschland Verluste zwischen 20 und 30 Prozent des Bestandes zu erwarten, sagte Prof. Bernd Grünewald, Leiter des Instituts für Bienenkunde Oberursel, der Nachrichtenagentur dpa.

Das seien fast 300 .000 Völker. Hauptursache sei die Varroamilbe (Varroa destructor). 20 Bienenwissenschaftler hatten sich in der vergangenen Woche in Oberursel getroffen, um das Problem zu diskutieren.

Ein gewisser Verlust über den Winter sei normal, sagte der Experte, er bewege sich zwischen 5 und 10 Prozent. Seit etwa einem Jahrzehnt beobachte man Verluste zwischen 10 und 15 Prozent.

«2011/2012 sind bis zu 30 Prozent aller Bienenvölker in Deutschland der Milbe zum Opfer gefallen.» Ein möglicher Grund seien die warmen Temperaturen im vergangenen Jahr. «Die Milben waren sehr lange aktiv, die Flugsaison ging bis in den November.»

Die Situation für die Imkereien sei «überaus bedrohlich», sagte Grünewald. «Wir müssen etwas tun.» Allerdings sei die Lage in verschiedenen Regionen unterschiedlich dramatisch. Bayern scheine besonders stark betroffen. Langfristig seien auch Folgen für die Landwirtschaft zu befürchten.

«Die Biene ist unser wichtigster Bestäuber. Wenn es weniger Völker gibt, bekommen wir Bestäubungsprobleme für Raps und viele Obstsorten.»

Die Bekämpfung der Milbe sei eines der vordringlichen Ziele der Bienenforschung. Vorbeugende Maßnahmen gebe es nicht. In betroffenen Bienenstöcken würden Ameisensäure oder ätherische Öle verdampft, um die Milben abzutöten, aber das sei «schwierig, aufwendig und nicht immer erfolgreich».

Härtere Mittel, die in anderen Ländern, aber nicht in Deutschland zugelassen sind, seien unter Experten stark umstritten: Rückstände könnten ins Wachs oder in den Honig gelangen. «Es gibt keine Patentlösung.»

Die Milbe stammt ursprünglich aus Asien und kam in den 1960er Jahren nach Europa. «Heute ist Varroa destructor die größte Gefahr für unsere Bienenvölker.»

Vieles weise auf eine deutliche Zunahme der Varroamilben hin: In einer Langzeitstudie des Oberurseler Instituts seien die Befallszahlen zuletzt steil nach oben gegangen. «Dieses Jahr haben wir so viele Milben gezählt wie in keinem Jahr seit 2008.» (dpa)
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Bien schrieb am 26.03.2012 14:45 Uhrzustimmen(154) widersprechen(69)
Neben der primären Gefahr aus Verarmung und Vergiftung der Landschaft, bilden den nächsten Schwachpunkt die dies ignorierenden "Wissenschaftler" und ihre Institute...
  Weitere Artikel zum Thema

Australiens Bienen-Importe wegen Corona-Pandemie in Gefahr

Prozess um Glyphosat in Honig zieht sich in die Länge

  Kommentierte Artikel

EU-Parlament fordert Maßnahmen gegen zu hohen Fleischkonsum

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt