Mittwoch, 04.08.2021 | 07:31:19
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.05.2021 | 13:07 | Schweinezucht 

Deutsches Ebersperma - Ein Exportschlager?

Stuttgart/Dahlenburg - Wie Ebersperma gewonnen wird, kann sich jeder anschauen: Auf Youtube präsentiert die Besamungsunion Schwein nicht nur Eber online, sondern gibt unter dem Account «Ferkelväter» auch Einblicke hinter die Kulissen.

Schweinezucht
Es ist alles andere als eine schweinische Angelegenheit: Höchste Hygienestandards gelten für das Geschäft mit Ebersperma in Deutschland. Das ist auch im Ausland gefragt. Die Qualitätsansprüche hierzulande sind aber nicht der einzige Grund dafür. (c) proplanta

In sogenannten Absambuchten fangen die Mitarbeiter der Eberstationen das Sperma in speziellen Beuteln auf. 300 Milliliter bis zu einem Liter pro Ejakulat können das sein, wie Raffael Wesoly von der Besamungsunion Schwein erklärt.

Per Rohrpost geht das Sperma ins Labor und wird gewogen. Unter dem Mikroskop werden die Spermien untersucht, etwa wie sie sich bewegen. Dann wird das Ejakulat verdünnt und maschinell portioniert. Die Verdünnung ist nötig, um das Sperma über Tage haltbar zu machen.

«Wenn Sie nichts tun, ist das nach 30 bis 60 Minuten tot», erklärt Wesoly. Das Geschäft mit Schweinesperma erfolgt auf hohem Niveau, was Technik und Hygiene angeht. Und es wird immer internationaler.

Seit 2018 beliefert die Besamungsunion Schwein mit Sitz in Stuttgart Kunden in Polen und Tschechien. Rund 14.000 Tuben je Monat seien das inzwischen, sagt Wesoly. Ein weiterer Anbieter neben den Stuttgartern ist eine Firma aus Dahlenburg im Kreis Lüneburg, die Bundes Hybrid Zuchtprogramm (BHZP) GmbH.

Sie setzt auf Märkte in Spanien und Italien, aber auch Osteuropa wie Rumänien, Bulgarien und Ungarn, wie Geschäftsführer Stephan Welp sagt. Von 1,6 Millionen Spermaportionen im vergangenen Jahr sei knapp ein Zehntel exportiert worden. «Der Hauptmarkt allerdings ist und bleibt Deutschland.»

Die Genossenschaft zur Förderung der Schweinehaltung (GFS), mit der auch die Besamungsunion Schwein zusammenarbeitet, exportiert Ebersperma laut Henrike Renner in Eurasien. «Der höchste Anteil geht in benachbarte Länder wie die Niederlande, Belgien, Dänemark.»

Die Firma aus Ascheberg im Münsterland hat eigene Ansprechpartner für diese Länder sowie für Süd- und Osteuropa. Etwa zehn Prozent des GFS-Spermas gingen ins Ausland, so Renner, rund 400.000 Spermaportionen. «Damit können etwa 200.000 Sauen besamt werden.»

Es gibt mehrere Gründe dafür, dass deutsches Ebersperma immer mehr zum Exportschlager wird. Deutsche Genetik sei wegen ihrer hohen Qualität weltweit gefragt, sagt Welp vom BHZP. Während in Ländern wie Nordamerika oder Asien vorrangig biologische und ökonomische Faktoren im Vordergrund stünden wie eine hohe Futtereffizienz zur Ressourcenschonung, legten hierzulande Züchter mehr Wert auf Merkmale wie das Sozialverhalten der Tiere, weniger Verluste oder auch eine Verbesserung von Qualitätskriterien wie mehr Fett im Fleisch.

Gerade aus Osteuropa sei die Nachfrage zudem hoch, weil dort die Afrikanische Schweinepest stark grassiert und den Hausschweinbestand verkleinert habe, sagt Welp. «Das wird wieder aufgebaut werden.»

Die Ausdehnung des Auslandsgeschäftes folge auch einer sinkenden Nachfrage hierzulande. Welp beispielsweise geht von Rückgängen von 5 bis 10 Prozent im Inland aus, auch weil in Deutschland Tierhaltung in der Diskussion stehe. Verbraucher änderten ihr Kaufverhalten.

Halter müssten aufgrund hoher Auflagen Ställe mit erheblichen Investitionen umbauen. Für manche lohne sich dann das Geschäft nicht mehr, so Welp. «Gerade die Umsetzung der neuen Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung wird viele Betriebe zur Aufgabe zwingen.»

Die Zahl schweinehaltender Betriebe ist im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt auf 20.500 gesunken - und damit seit 2019 um 3,3 Prozent oder rund 700 Betriebe. Sie halten knapp 26,0 Millionen Tiere, ein Minus von rund 65.100 Schweinen oder 0,3 Prozent. Auch die Zahl nur der Sauen sinkt Wesoly zufolge seit Jahren.

Alle Anbieter betonen auch die hohen Standards bezüglich der Biosicherheit und der genetischen Qualität der Eber. Immer wieder werde an Verbesserungen geforscht. «Was Sperma angeht, ist «Made in Germany» immer noch ein Werbeargument», sagt Wesoly. Wobei Welp betont, dass auch in anderen Ländern wie Brasilien hohe Ansprüche gelten. «Wir sollten uns nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.»

Die Besamungsorganisationen im Bundesverband Rind und Schwein haben inzwischen rund 2,5 Millionen Euro in Reproduktionsforschung investiert. Es gibt unter anderem Praxisanleitungen für den optimalen Besamungszeitpunkt und zur Spermakonservierung.

Darüber hinaus würden neue Verfahren zur Spermabeurteilung entwickelt, um etwaige Qualitätsmängel frühzeitig erkennen zu können. Die im Verband organisierten Mitglieder verpflichteten sich auch zu regelmäßigen Kontrollen durch die Tierärztliche Hochschule Hannover und das Institut für Fortpflanzung landwirtschaftlicher Nutztiere Schönow.

Der Verband schätzt die Zahl der Eber auf Schweinebesamungsstationen in Deutschland auf rund 5.000. Nahezu sämtliche Ferkel stammten heutzutage aus künstlicher Besamung, erklärt Sprecher Klemens Schulz.

Um Inzucht zu verhindern, müssten die Eber alle zwei bis drei Jahre ausgetauscht werden, sagt Wesoly. «Je älter er wird, desto besser wird das Sperma.» Und abhängig von der Rasse unterscheide sich auch das Ejakulat. So könne es zum Beispiel rein nach der Menge zwar vergleichsweise wenig sein, aber aufgrund vieler Spermien sehr dicht. Um die 40 Portionen ließen sich daraus im Schnitt abfüllen, die dann - je nach Eberart - für 3 bis 20 Euro pro Stück verkauft würden.
dpa
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Ursachenklärung nach Stall-Großbrand kann noch Monate andauern

Erneut Großbrand in einem Schweinestall

Anzahl verendeter Schweine in Alt Tellin nach unten korrigiert

Brandkatastrophe in Schweinezuchtanlage belebt Debatte um Tierhaltungs-Obergrenze

Nach Großbrand in Schweinezuchtanlage: Abrissarbeiten und Parteienstreit

  Kommentierte Artikel

Eine Million Fahrzeuge mit Elektroantrieb

Invasive Arten verursachen Milliardenschäden in der Land- und Forstwirtschaft

Energiewende: Müssen notwendige Maßnahmen besser erklärt werden?

EnBW-Chef macht Druck beim Ausbau der Erneuerbaren

USA leiden unter Wetterextremen: Wird es ein langer, trockener Hitzesommer?

Nach Jahrhundertregen: Juli wird in Geschichtsbücher eingehen

Macht der Klimawandel Wetterereignisse extremer?

Milliardenfrage EEG-Umlage: Wieviel kostet Klimaschutz?

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt