Donnerstag, 09.02.2023 | 00:12:38
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
25.01.2023 | 16:53 | Aviäre Influenza 

Geflügelpest in Thüringen: Halter in Unterfranken müssen handeln

Bad Neustadt an der Saale - Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Hühner- und Entenhaltung in Südthüringen müssen Geflügelhalter auch in Unterfranken ihre Tiere einsperren.

Geflügelpest-Ausbruch
(c) proplanta
Betroffen sind Ortschaften im Norden des Landkreises Rhön-Grabfeld, wie der Landkreis am Mittwoch in Bad Neustadt an der Saale mitteilte. Durch geschlossene Ställe soll verhindert werden, dass sich die auch Vogelgrippe genannte Krankheit ausbreitet. Die Allgemeinverfügung gelte bis auf Weiteres.

Die Krankheit wird beim direkten Kontakt mit infizierten Tieren oder mit kontaminierten Materialien übertragen. Eine Ansteckung von Menschen auf diesem Wege ist in Deutschland nicht bekannt. Dennoch soll man tote Vögel nicht anfassen. Mehrere tote oder kranke Tiere an einem Ort sollen dem Veterinäramt gemeldet werden.

Der betroffene private Geflügelbestand im thüringischen Dorf Bettenhausen, das zur Gemeinde Rhönblick gehört, wurde gesperrt, die verbliebenen 24 Tiere getötet. Per Allgemeinverfügung legte das zuständige Landratsamt Schmalkalden-Meiningen eine Überwachungs- und eine Schutzzone im Umkreis von zehn beziehungsweise drei Kilometern um die Ausbruchsstelle fest.
dpa/lby
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel im Kreis Böblingen

 Tierseuchen in Europa: Afrikanische Schweinepest auf Platz 1

 Vogelgrippe greift deutschlandweit um sich

 Geflügelpest: Auch kleinere Betriebe müssen Schutzmaßnahmen einhalten!

 Geflügelpest-Ausbruch in Bestand mit 70.000 Enten in Bayern

  Kommentierte Artikel

 Holz ist ab 2030 keine nachhaltige Energiequelle mehr

 Wird das Mindesthaltbarkeitsdatum abgeschafft?

 Butterpreise geraten ins Rutschen

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten