Mittwoch, 22.09.2021 | 17:37:55
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
28.01.2011 | 14:19 | Tierzucht 

Mecklenburg-Vorpommern: Keine Klone von Tieren zur Lebensmittelerzeugung

Schwerin - "Die seit 50 Jahren praktizierte wissenschaftlich begründete Tierzucht beruht im Wesentlichen auf der Nutzung der instrumentellen Besamung und des Embryotransfers.

Kalb
Ohne Einsatz dieser beiden zentralen biotechnologischen Verfahren wären die hohen Leistungen unserer Nutztiere und die hohe Qualität tierischer Produkte zu akzeptablen Preisen nicht denkbar.

Mit dem Klonen von Säugetieren wird eine neue Ära eröffnet, die den natürlichen Reproduktionsprozess aushebelt und deshalb als unnatürlich angesehen wird. Hinzu kommen Erkenntnisse, dass die Sterblichkeitsraten und die Zahl der Tiere, die mit Entwicklungsanomalien geboren werden, bei geklonten Tieren höher als bei herkömmlich gezüchteten Tieren sind.

Das ist insbesondere der Grund dafür, dass es bei der Debatte um das Klonen vordergründig um ethische Fragestellungen geht", sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus heute im Schweriner Landtag.

In über 160 Laboren - darunter 75 % für den landwirtschaftlichen Bereich - in mehr als 40 Ländern wird intensiv an der Verbesserung der Effizienz beim Klonen von Tieren mit unterschiedlichen Zielrichtungen gearbeitet - allen voran die USA, aber auch Länder wie Brasilien, Argentinien, Japan, China und Neuseeland.

In der EU arbeiten nur wenige Institute an dieser Thematik, der Anteil der Landwirtschaft ist gering.

Die Erzeugung eines Klons kostet etwa 15.000 bis 25.000 Dollar. "Daher ist es aus wirtschaftlicher Sicht nicht sinnvoll, ein geklontes Tier zu Fleisch oder Wurst zu verarbeiten. Es könnte sich aber lohnen, mit der genetischen Kopie eines wertvollen Zuchttieres zu züchten und Fleisch oder Milch der Nachkommen zu verkaufen", so Minister Backhaus.

Das Klonen von Rindern und Schweinen ist in Nord- und Südamerika Praxis. Nahrungsmittel aus diesen Ländern gelangen auch nach Europa. Ein Nachweis, dass diese Lebensmittel von den Nachkommen geklonter Eltern stammen ist nicht möglich!

"Es bleibt die Frage nach der Akzeptanz von Lebensmitteln, die von Nachkommen geklonter Tiere stammen", sagte der Minister.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit - die EFSA - prüfte in den Jahren 2008 und 2009 mögliche Unterschiede zwischen herkömmlich erzeugten Lebensmitteln tierischen Ursprungs und denen von Nachkommen geklonter Tiere.

Es konnten keine schädigenden Differenzen gefunden werden. Der Wissenschaftliche Ausschuss der EFSA war sich auch 2010 einig, dass keine neuen wissenschaftlichen Informationen bekannt geworden sind, die eine erneute Abwägung der Schlussfolgerungen und Empfehlungen der früheren Arbeit der Behörde in diesem Bereich erfordern.

Dennoch plädiert der Ministerfür ein Verbot des Klonens von Tieren zur Lebensmittelerzeugung. "Wir können zwar nicht ausschließen, dass Lebensmittel von den Nachkommen geklonter Tiere nach Europa kommen, wir müssen uns aber dennoch nicht daran beteiligen. Noch sind viele Fragen nicht eindeutig beantwortet, insbesondere was den Tierschutz und ethische Aspekte betreffen", machte der Landwirtschaftsminister deutlich.

Ungeachtet dessen werde die Entwicklung weiter voran schreiten, die Zukunft neue Erkenntnisse bringen bzw. gesellschaftliche Entwicklungen mögen zu anderen Bewertungen führen. Zu jeder Zeit jedoch müsse verantwortungsvoll bei der Weiterentwicklung der Technologie vorgegangen werden.

"Für eine sachliche Debatte und den sorgsamen Umgang mit diesem sensiblen Thema ist zudem eins unablässig: Information und Transparenz. Nur dann ist eine fundierte Meinungsbildung und letztlich Entscheidung möglich.

Dafür zu sorgen, ist, neben der Schaffung klarer Regelungen zum Klonen, eine der wichtigen aktuellen politischen Aufgaben", betonte Minister Dr. Backhaus. (PD)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt