Mittwoch, 01.02.2023 | 09:56:07
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
01.08.2011 | 04:33 | Honigqualität 

Neufassung der Leitsätze für Honig veröffentlicht

Wachtberg - Am Mittwoch ist nach jahrelanger Diskussion eine völlig neue Fassung der Leitsätze für Honig des Deutschen Lebensmittelbuchs veröffentlicht worden.

Bienenwaben
Die alten Leitsätze von 1977 sind endlich außer Kraft gesetzt. Damit ist die Verwendung von Begriffen wie "kaltgeschleudert" und "wabenecht" für Honige nun endlich nicht mehr möglich.

Der Deutsche Imkerbund (D.I.B.) hatte sich gemeinsam mit dem LAVES Institut für Bienenkunde Celle seit Jahren dafür eingesetzt, diese unsinnigen Begriffe aus den Leitsätzen zu streichen. Beide Begriffe stellen eine Werbung mit Selbstverständlichkeiten dar und haben oft bei Verbrauchern zu Irritationen geführt. Diese Diskussion hat deutlich gemacht, dass eine grundsätzliche Überprüfung und Überarbeitung der Leitsätze für Honig durch Sachkenner dringend notwendig war.

Die Leitsätze haben einen hohen Stellenwert, denn an den darin festgeschriebenen Verkehrsauffassungen können sich Produzenten, Händler, Untersuchungseinrichtungen, Lebensmittelkontrolleure und vor allem Verbraucher orientieren.

Die in Deutschland geltende Honig-Verordnung sieht die mögliche Hervorhebung besonderer Qualitätsmerkmale vor. Diese Punkte werden nun durch die neuen Leitsätze für Honig spezifiziert und festgelegt. Dazu sind viele Erfahrungen aus dem analytischen Bereich eingeflossen. "Damit ist nicht etwas wesentlich Neues, sondern vor allem mehr Rechtssicherheit entstanden", sagt der Vorsitzende des D.I.B.-Wissenschaftsbeirates Dr. Werner von der Ohe.

Nach den neuen Leitsätzen können besonders schonend geerntete und behandelte Honige mit Begriffen wie "Auslese" und "Premium" ausgelobt werden, wenn dies mit Kennzahlen, bestimmt nach den neusten, aktuellen Methoden, untermauert werden kann. Damit wird sichergestellt, dass wirklich nur Honige höchster Qualität, so wie sie von vielen deutschen Imkereien angeboten werden, mit diesen Begriffen belegt werden können. Das verlangt eine entsprechend sorgfältige Gewinnung, Behandlung und Lagerung.

Zahlreiche andere Honige auf dem Markt werden an diesen Qualitätsvorgaben scheitern. Alle, die mit Honig zu tun haben, inklusive die Verbraucher, haben jetzt mehr Klarheit. (ots)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Mildes Wetter: Bringt es die Winterruhe der Bienen durcheinander?

 Erste Bienen bereits unterwegs - Imker besorgt

 25 Prozent mehr Imker in Mecklenburg-Vorpommern

 Honigernte 2022 in NRW zufriedenstellend

 Sehr gutes Honigjahr 2022

  Kommentierte Artikel

 Östliche EU-Staaten beklagen günstiges Getreide aus der Ukraine

 30 Prozent Ökolandbau spart Umweltkosten von 4 Milliarden Euro

 Energieminister erwartet Tausende neue Windräder in Niedersachsen

 Biokraftstoff-Ausstieg: Widerspruch zu Klimazielen der Bundesregierung?

 Kommunen sollen Anspruch auf Gewinn aus Windkraft bekommen

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet