Donnerstag, 23.09.2021 | 07:20:11
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
14.10.2010 | 20:04 | Pferde 
 1

Schenkelbrand: Marketing wichtiger als Tierschutz?

Frankfurt/Main - Am Freitag entscheidet der Bundesrat über die Abschaffung des Schenkelbrands. Denn das traditionelle Brandzeichen beim Pferd ist heute überflüssig.

Pferd
Doch manche Pferdezüchter möchten an der brutalen Tradition festhalten, obwohl längst der schonende Transponderchip gesetzlich vorgeschrieben ist.

Als Anfang des 20. Jahrhunderts Narkose und Anästhesie ihren Siegeszug durch die Operationssäle antraten, da wäre es wohl niemandem eingefallen, aus Traditionspflege diesen Fortschritt abzulehnen. Zu schmerzvoll und riskant waren bis dahin Kaiserschnitt oder Amputationen ohne ausreichende Betäubung gewesen. Ganz anders die Lage der Pferde in Deutschland heute: Obwohl seit vielen Jahren mit der schonenden Transponderimplantation durch Tierärzte eine bewährte und sichere Kennzeichnungsmethode zur Verfügung steht, pflegen heute noch deutsche Pferdezüchter die grausame Tradition des Schenkelbrands. Dabei werden tausenden Fohlen grundlos Verbrennungen dritten Grades zugefügt, die tage-, manchmal wochenlang heftig schmerzen. Die jungen Fohlen zeigen sich nach dieser schmerzvollen Verletzung oft verstört, ihr Saug- und Spielverhalten ist nachhaltig beeinträchtigt.

Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) setzt sich für ein Verbot dieser brutalen Praxis ein. Verbandspräsident Dr. Hans-Joachim Götz: „Wenn Anhänger dieses Schenkelbrands argumentieren, sie benötigten auch heute noch die Brandzeichen zur Kennzeichnung ihrer Tiere, dann wohl ausschließlich aus Vermarktungsgründen. Die Pferdefreunde sollten genau hinsehen, wenn einem Fohlen diese unnötige Brandverletzung zugefügt wird, und sie sollten es selbst noch wochenlang in der schmerzvollen Phase der Wundheilung betreuen. Wer dann den Brand gutheißt, sollte zur Kenntnis nehmen, dass eine fälschungssichere und individuelle Markierung eines Tiers derzeit nur über das Setzen eines Transponderchips gewährleistet wird.“


Der Brand: ein Markenzeichen, kein Identifikationsmittel

Brandzeichen bei Pferden gehören wohl zu den ältesten Markenzeichen der Menschheitsgeschichte. Zweifellos bedeutet ein für jedermann sichtbarer Schenkelbrand einen Vorteil bei der Vermarktung eines Pferdes. „Wer bei seiner Kleidung deutlich sichtbare aufgedruckte oder aufgenähte Markenzeichen schätzt, der mag auch Wert legen auf eine durch Brandzeichen deutliche Zugehörigkeit zu Rasse oder Zuchtverband seines Pferdes, zumal Rassetyp und Leistungsmerkmale im Pferdesport sich immer mehr angleichen. Doch dieser Image- oder Statusnutzen darf kein Argument sein zur Aushöhlung des Tierschutzes“, so der Präsident des bpt. Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet zweifelsfrei, einem warmblütigen Wirbeltier ohne vernünftigen Grund Schmerzen zuzufügen - und ob ein Vermarktungs- oder Imagevorteil eines Pferdezuchtverbandes oder Tierhalters einen vernünftigen Grund zur qualvollen Markierung durch den Brand darstellt, darf bezweifelt werden.

Der bpt beruft sich in seiner fachlichen Ablehnung des Schenkelbrands auf die zur Genüge vorliegenden Stellungnahmen von Wissenschaftlern und Tierschützern (die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz hat hierzu die aktuellste fachlich fundierte Stellungnahme herausgegeben). Die erheblichen Schmerzen und der anhaltende, verstörende Wundschmerz bei Fohlen nach dem Zufügen des Schenkelbrands bedeuten aus tierärztlicher Sicht, dass das Verbot dieser archaischen Praxis überfällig ist.

Der bpt hat am Wochenanfang in einem Brief an die Ministerpräsidenten der Länder nochmals darauf gedrängt, am Freitag im Bundesrat dem Antrag des Landes Rheinland-Pfalz zur Abschaffung des Schenkelbrands zu folgen. (bpt)
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Sens schrieb am 18.01.2011 13:40 Uhrzustimmen(45) widersprechen(46)
Schenkelbrand. wer sagt der Schenkelbrand sie Quälerei der war noch nich beim Fohlenbrennen dabei. wenn dann der Häuptling der Deutschen Tierrärzte so etwas schreibt und die unkundigen Politiker durch absolute Unwahrheiten zu entscheidungen veranlasst. die dem Tierschutz nicht dienen, dann ist das nur um mit dem Chip den Tierärzten weiter Einnahmen zu verschaffen! Das chippen von Fohlen ist ein unnötigr Schmerz, gerade in der Zeit von die jungen Tiere Vertrauen zum Menschen aufbauen, der dur unnötiges fixieren der Fohlen wieder zerstört wir, alle Züchter sollten ihre Tierärzt dazu bringen,sich von den Aussagen ihres Häutlings zu distanzieren
  Weitere Artikel zum Thema

Bauern wollen mehr Freiraum beim Umbau der Landwirtschaft

Landwirtschaft in Schleswig-Holstein soll umgebaut werden

Umbau der Landwirtschaft: Härtetest für den Agrarfrieden nach der Wahl?

Fleisch teurer für mehr Tierschutz - Obst und Gemüse günstiger?

Kastration herrenloser Katzen wird in Brandenburg gefördert

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt