Dienstag, 09.08.2022 | 18:15:08
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
15.07.2015 | 14:00 | Betrug am Huhn 

Verzicht auf Schnabelkupieren bei Hühnern ist Mogelpackung

Stuttgart - Auf den ersten Blick sah die Ankündigung der Geflügelwirtschaft, ab dem kommenden Sommer auf das Schnabelkupieren bei Hühnern zu verzichten, nach einem großen Durchbruch aus.

Schnabelkupieren
(c) proplanta

"Bei genauerem Lesen der Vereinbarung zwischen Zentralver-band der Geflügelwirtschaft (ZDG) und Bundesministerium kommen mir aber erhebliche Zweifel, ob da nicht bloß medienwirksam der Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben wird," äußerte sich die Landesbeauftragte für Tierschutz, Dr. Cornelie Jäger, am Mittwoch (15. Juli) in Stuttgart skeptisch zu den neusten Entwicklungen im Geflügelsektor.

Besonders stutzig mache sie, wie stark in der Vereinbarung an mehreren Stellen die Bedeutung des Verdunkelns hervorgehoben werde, so Jäger weiter. „Das Verdunkeln der Ställe ist genau genommen die einzige Maßnahme, die der ZDG gegen Federpicken als wirkungsvoll vorschlägt. Deshalb habe ich große Sorge, dass die bislang weitgehend unerfahrenen deutschen Hühnerhalter die unkupierten Hühner ab dem Frühjahr 2017 mehrheitlich in dunklen Ställen halten werden."

Nach Ansicht von Jäger hätte man dann das eine Tierschutzproblem nur gegen ein anderes eingetauscht und keinen wirklichen Fortschritt zum Wohl der Tiere erreicht. Wenig zukunftsweisend findet Jäger den Hinweis in der Vereinbarung, dass man keine zusätzlichen Kosten verursachen wolle.

Mindeststandards als Fortschritt für Tierschutz verkauft

Als „regelrecht beschämend" bezeichnet Jäger die skizzierten vorläufigen Haltungsleitlinien für die Legehennen und die Jungtiere. „Da wird für die Legehennen aufgeführt, was rechtliche ohnehin vorgegeben ist. Wo ist hier das Mehr an Tierschutz oder verbindliche Prävention gegen das Federpicken?", beklagt die Landestierschutzbeauftragte.

Auch für die Junghennenaufzucht sei es keineswegs ein großzügiges Zugeständnis, sondern schlicht Pflicht, sie so aufzuziehen, wie sie später gehalten werden sollen, damit sie mit der Stalleinrichtung zurechtkommen. „So werden fachliche Mindeststandards und allgemein gültige Anforderungen als großer Fortschritt für den Tierschutz verkauft, ohne die Chance zu nutzen, die Haltungsbedingungen für die Tiere wirklich zu verbessern", unterstrich Jäger.

Gefahr der Mogelpackung: Tiere zahlen Zeche für überstürzte Symbolpolitik

Die Landestierschutzbeauftragte hält die geschlossene Vereinbarung daher für eine Mogelpackung. „Ich hätte mir stattdessen einen verbindlichen, sofort beginnenden Stufenplan für den Ausstieg aus dem Schnabelkupieren gewünscht", so Jäger. Bei einem solchen Stufenplan hätte jeder Geflügelhalter bis beispielsweise Ende 2017 oder Mitte 2018 die Möglichkeit erhalten, mit schrittweise wachsenden Anteilen seines Tierbestandes betriebsspezifische Erfahrungen mit unkupierten Tieren zu sammeln. Diese Erfahrungen hätten tatsächlich zu zusätzlichem Tierwohl führen können.

„In anderen EU-Ländern hat man die Tierhalter schließlich auch systematisch und konsequent auf neue Haltungsbedingungen vorbereitet, damit nicht am Ende die Tiere die Zeche für überstürzte Symbolpolitik bezahlen", betonte Jäger abschließend. (Pd)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Anbindehaltung endet - Bayern will weiter Kombi-Haltung ermöglichen

 Wie sieht die Zukunft für Mastschweine aus?

 Österreich verbietet Vollspaltenboden in Schweinehaltung ab 2040

 Kein frisches Geld für Umbau der Tierhaltung

 Wie Pferdehaltung sich verändert

  Kommentierte Artikel

 Antibiotikaabgabe an Tierärzte sinkt 2021 deutlich

 Bauernverband: Doch etwas mehr Winterweizen als 2021

 Überraschend gute Ergebnisse der Rapsernte sorgen für Preisdruck

 Anbindehaltung endet - Bayern will weiter Kombi-Haltung ermöglichen

 Causa Kuhfladen: Bußgeld-Spende vom Minister

 Achtung: Vermehrt Mutterkorn im Erntegut!

 Die Ampel, die Gasumlage und die soziale Frage: Der Druck steigt

 Kaniber beklagt Zögern beim Umstieg auf den Ökolandbau

 Özdemir bekräftigt Öko als Leitbild der Landwirtschaft

 Demeter fordert ambitionierte Schritte zum Ausbau des Biosektors

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt