Freitag, 17.09.2021 | 18:54:31
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
27.04.2013 | 08:04 | Vogelgrippe-Experten 
 1

Europa scheint von Vogelgrippe nicht bedroht

Berlin - Eine Ausbreitung der neuen Vogelgrippe nach Europa ist nach Experteneinschätzung derzeit nicht wahrscheinlich.

Vogelgrippe
(c) proplanta

«Die Gefahr, dass das Virus sich über Geflügel bis nach Europa verbreitet, ist nicht besonders groß», sagte der Virologe und Vogelgrippen-Spezialist Prof. Albert Osterhaus (Rotterdam) kurz vor einem Kongress zu Infektionskrankheiten in Berlin der Nachrichtenagentur dpa. Derzeit gebe es auch keine Indizien dafür, dass das Virus tatsächlich von Mensch zu Mensch übertragen werde.

Die WHO hatte vor wenigen Tagen Infektionen dieser Art «in seltenen Fällen» unter engen Familienmitgliedern vermutet, ging jedoch nicht von größeren Übertragungen zwischen Menschen aus. Es sei ein Tiervirus, das auf Menschen überspringen könne, hieß es.

Osterhaus ergänzte: «Allerdings hatten 40 Prozent der Erkrankten offenbar keinerlei Kontakt zu Geflügel. Das war beim Vogelgrippeerreger H5N1 damals ähnlich. Wir verstehen die Übertragungswege also noch nicht vollständig.»

Forscher der Universität Zhejiang in Hangzhou hatten mit Hilfe einer Genanalyse bestätigt, dass H7N9-Viren zumindest von Hühnern auf Menschen übertragen werden können. Das Erbgut der Viren eines Patienten ähnelte stark dem von Viren eines infizierten Huhns von einem Geflügelmarkt in China. Die Forscher um Lanjuan Li hatten Proben von Vögeln aus sechs Geflügelmärkten analysiert, wie sie im Fachjournal «Lancet» (online) vom Donnerstag berichten. H7N9-Viren fanden sich in 2 von 5 untersuchten Tauben und 4 von 20 Hühnern, nicht aber in den 57 getesteten Enten und den 4 Wachteln.

Wie gefährlich H7N9 werden könne, sei derzeit schwer einzuschätzen, sagte Osterhaus. «Wir sollten uns jetzt so stark wie möglich auf die Entwicklung von Impfstoffen konzentrieren, vor allem, weil wir nicht genau wissen, ob das Virus nicht doch die Fähigkeit hat, sich sehr viel weiter auszubreiten als bisher.»

«An verschiedenen Orten, auch an unserem Labor, hat die Entwicklung eines Impfstoffes schon begonnen», so Osterhaus. Bis er jedoch gefunden, getestet und schließlich hergestellt sei, würden Monate vergehen. Verfügbare Grippe-Medikamente schienen jedoch anzusprechen. «Das ist beruhigend. Aber wir wissen, dass sich das schnell ändern kann.» In China hat der Erreger H7N9 mehr als 100 Menschen infiziert und ist auch in Taiwan aufgetaucht.

Osterhaus gilt als einer der führenden Vogelgrippe-Experten weltweit. Er geriet 2009 allerdings in den Verdacht, enge Verbindungen zu Impfstoffherstellern zu unterhalten. Am Samstag beginnt in Berlin der 23. Europäische Kongress zu Klinischer Mikrobiologie und Infektionskrankheiten (ECCMID). Er dauert bis zum 30. April und es werden mehr als 10.000 Teilnehmer erwartet. (dpa)
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Unlogische Behauptungen schrieb am 28.04.2013 12:28 Uhrzustimmen(98) widersprechen(114)
Wie kann Osterhaus behaupten, das Virus könne sich nicht nach Europa verbreiten? Es gibt doch Importe von Geflügelprodukten aus China und es wir nur selten kontrolliert, ob diese alle durcherhitzt sind. Die Tatsache, dass sich viele Menschen, die keinen direkten Kontakt mit Geflügel hatten, infizierten, lässt auf eine Übertragung über das Fleisch oder auch durch konamination weiterer lebensmittel in der Küche bei der Zubereitung von Geflügelfleisch schließen. Tatsache ist, dass bei Wildvögeln nichts gefunden wurde. Hier wird offensichtlich, dass nicht die Wildvögel das Problem darstellen, sondern die Intensivtierhaltungen, in welchen immer wieder Viren zu höher pathogenen Formen mutieren. Durch den Verkauf überschüssiger Tiere aus diesen Betrieben auf Geflügelmärkten gelangen ie Viren u. U. auch in Kleingeflügelhaltungen, die aber nur die Spitze des Eisberges darstellen. Vertuschung ist auch in China nicht ungewöhnlich, um es mal vorsichtig auszudrücken. Auch die 10.000 Schweine im Fluss stammten sicher aus keiner Hinterhofhaltung. Ein Skandal ist es m. E. , dass hier in Deutschland die Vertuschung sogar per Gesetz festgeschrieben ist, indem intensive Stallhaltungen von der serologischen Testung befreit sind, was die Daten verzerrt. Es stimmt eben nicht, dass die derzeitige Regelung ausreicht, denn gerade symptomarme Viren kann man so in Stallhaltungen überhaupt nicht aufspüren, da erst bei höheren Verlusten in Stallhaltung getestet wird (vgl. Geflügelpest-schutzverordnung)! Ich nenne dies: gesetzlich angeordnete Vertuschung von Virenausbrüchen in Intensivhaltungen in Deutschland!
  Weitere Artikel zum Thema

Bessere Vogelgrippe-Vorsorge gefordert

Schleswig-Holstein kann Vogelgrippe-Prävention reduzieren

Erneut Geflügelpest in Niedersachsen ausgebrochen

Geflügelpest in Niedersachsen: Ist die Gefahr vorbei?

China weist erstmals Infektion mit Vogelgrippe-Variante H10N3 nach

  Kommentierte Artikel

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Niedersachsen will Abschuss von Wild erleichtern

Macht der Klimawandel Hochwasserkatastrophen wahrscheinlicher?

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt