Sonntag, 29.01.2023 | 07:17:37
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
01.12.2022 | 15:55 | Geflügelpest 

Vorerst Entwarnung bei Vogelgrippe im Kreis Gießen

Gießen / Hungen - Nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einem Hungener Putenmastbetrieb gibt es bislang keine neuen Verdachtsfälle in der Region.

Puten
Kreis Gießen: Keine Hinweise auf weitere Vogelgrippe-Fälle. (c) proplanta
Es seien Proben von Hühnern, Enten und Gänsen auf den Erreger untersucht worden und dabei keine neuen Anhaltspunkte für weitere Infektionen der Tierseuche gefunden worden, teilte der Kreis Gießen am Mittwoch mit.

Eine eingerichtete Schutzzone von drei Kilometern um den betroffenen Betrieb wird demnach am (morgigen) 1. Dezember aufgehoben. Damit entfallen verschärfte Vorgaben für Halter in dem Gebiet. «Es gelten aber weiterhin alle Regelungen der zehn Kilometer umfassenden Überwachungszone», betonte die Kreisbehörde.

Diese betreffen demnach sämtliche Geflügelhaltungen oder auch Ziervogelzuchten, Tauben- oder Greifvogelhaltungen. Zu den Maßnahmen gehört beispielsweise, dass die Tiere dauerhaft in geschlossenen Ställen oder unter einer Abdeckung bleiben müssen.

Das Veterinäramt stelle die Aufhebung auch der Überwachungszone für Mitte Dezember in Aussicht, wenn die Situation es zulasse, hieß es weiter. Wegen des Ausbruchs der Geflügelpest in dem Mastbetrieb in Hungen hatten Anfang November rund 8.500 Puten getötet werden müssen.

Die auch Vogelgrippe genannte Geflügelpest ist eine hochansteckende Tierseuche. Erreger sind Influenza-Viren, die grundsätzlich auch auf Menschen übertragen werden können, wie der Kreis Anfang November erläutert hatte. Ein erhöhtes Risiko für die Allgemeinbevölkerung besteht laut Robert Koch-Institut nicht. Gefährdet seien aber Menschen mit engem Kontakt zu infiziertem Geflügel. Für diese werden besondere Vorsichts- und Schutzmaßnahmen empfohlen.
dpa/lhe
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

 Özdemirs Pläne zur Putenmast ernten Kritik

 Geflügelpest in Thüringen: Halter in Unterfranken müssen handeln

 Tierseuchen in Europa: Afrikanische Schweinepest auf Platz 1

 Vogelgrippe greift deutschlandweit um sich

 Geflügelpest: Auch kleinere Betriebe müssen Schutzmaßnahmen einhalten!

  Kommentierte Artikel

 Klimaschutzdebatte: FDP fordert von Grünen Offenheit für Kernenergie

 Kaufzurückhaltung belastet Gemüsebauern im Südwesten

 Ein Jahr Klimakleber: Wohin steuert die Letzte Generation?

 Immer mehr Lebensmittel zurückgerufen

 Bioanbau in der EU massiv ausgeweitet

 Özdemir will schrittweisen Ausstieg aus den Direktzahlungen

 Der Wolf - Längst keine bedrohte Art mehr

 Grüne Woche gestartet - Özdemir dankt Landwirten

 Wachsen oder weichen: Hat das alte Prinzip in der Landwirtschaft ausgedient?

 Mittel für Aufforstung in Sachsen-Anhalt reichen hinten und vorne nicht