Mittwoch, 01.12.2021 | 04:38:16
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
18.10.2021 | 04:27 | Wolfsmanagement 

Nordrhein-Westfalen erwägt Neubewertung der Entnahme von Wölfin Gloria

Düsseldorf / Berlin / Bern - Die Entnahme der Wölfin „Gloria von Wesel“, die in der Region wegen zahlreicher Schafsrisse seit Monaten für Angst unter den Tierhaltern sorgt, könnte einen Schritt nähergekommen sein - und zwar wegen des vermutlichen Risses eines Ponys.

Wölfe in NRW
Aufgrund des Risses eines Ponys könnte sich die Frage eines Abschusses neu stellen - Herdenschutz-Förderrichtlinie soll auf Pferdehalter ausgeweitet werden - Die Freien Bauern fordern von der künftigen Bundesregierung eine Wolfsbestandsregulierung - Bundesamt für Umwelt in der Schweiz lehnt Abschussantrag ab. (c) chphotography86 - fotolia.com

Dieser soll sich nach bisherigen Erkenntnissen kürzlich im Wolfsgebiet Schermbeck ereignet haben. Sollte sich der Verdacht bestätigen, will Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser die Lage neu bewerten.

„Die Frage einer Entnahme ist erneut zu stellen, wenn die Wölfin GW954f an dem Vorfall beteiligt war und die Gefahr besteht, dass verstärkt Pferde Opfer von Übergriffen werden“, erklärte die Ministerin am vergangenen Mittwoch (13.10.) in Düsseldorf. Außerdem kündigte sie an, die Förderrichtlinie zum Herdenschutz und damit verbundene Unterstützungsleistungen auf Pferdehalter auszuweiten. In Nordrhein-Westfalen hatte die Entnahme von GW954f in den zurückliegenden Monaten schon die Gerichte beschäftigt.

Ein Hünxer Schäfer hatte nach dem bestätigten Riss dutzender Schafe im vorigen Jahr die Entnahme gefordert. Der Kreis Wesel als zuständige Naturschutzbehörde hatte den Antrag in Abstimmung mit dem Landwirtschaftsministerium allerdings abgelehnt. Und auch die Klage des Tierhalters gegen den Ablehnungsbescheid scheiterte vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht. Heinen-Esser begrüßte die Entscheidung damals und sprach sich für die Intensivierung des Herdenschutzes aus.

Wenige Wochen zuvor hatte die Ministerin noch erklärt, dass man GW954f im Blick behalten werde und auch eine mangelnde Wirtschaftlichkeit der Tierhalter zu einer Entnahme des Wolfes berechtigen könne. Außerdem hatte sie auf mögliche Finanzierungsprobleme des Landes hingewiesen, wenn Kleinpferde in die Förderrichtlinie zum Herdenschutz aufgenommen würden.

„Niemandem mehr zu vermitteln“



Die Freien Bauern Deutschland nahmen derweil vorige Woche die Sondierungsgespräche von SPD, Grünen und FDP auf Bundesebene zum Anlass, von der künftigen Bundesregierung einen ehrlichen Umgang mit dem Thema Wolf einzufordern. Bei vielen Landwirten lägen die Nerven inzwischen blank. Der Herdenschutz mit Zäunen und Hunden habe sich als untauglich erwiesen, Wolfsübergriffe abzuhalten.

Außerdem sei es „niemandem mehr zu vermitteln“, wenn ein gefährliches Raubtier, das allein in der Europäischen Union mit mehr als 15.000 Exemplaren vorkomme, nach wie vor unter totalem Schutz stehe. Gebraucht werde endlich eine legale Bestandsregulierung wie für andere Wildtiere auch. Appelliert wurde an die künftige Bundesregierung, ein vernünftiges Gleichgewicht zwischen den Anliegen des Artenschutzes und der Weidetierhaltung herzustellen.

Tiere waren nicht geschützt



Auch in der Schweiz bleibt der Wolf Thema. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) in Bern lehnte vergangene Woche ein Gesuch des Kantons Glarus ab, der drei Jungwölfe aus dem Kärpf-Rudel schießen lassen wollte.

Nach Ansicht des BAFU lagen jedoch die vom Wolfsrudel verursachten Schäden in geschützten Nutztierherden unter der Schwelle von zehn gerissenen Tieren, die für einen Eingriff erreicht sein müssen. Nicht alle gerissenen Nutztiere, die vom Kanton Glarus angegeben worden seien, seien tatsächlich geschützt gewesen, stellte das Bundesamt fest.
AgE
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Erstmals Wolf im Großraum Paris

Weiterhin viele Wolfsrisse bei Nutztieren im Nordosten

Bauern in NRW wollen Wolfsmanagement nach französischem Vorbild

Wolfsabschuss trotz Ponyrissen keine Option

Forderungen nach Wolfsabschuss am Niederrhein werden lauter

  Kommentierte Artikel

Schweinepestgeschehen bleibt kritisch

Wie viele Menschen ernährt ein Landwirt?

Umweltverband BUND fordert bessere Einkommen für Landwirte

Lage in Sachsen-Anhalts Wäldern bleibt ernst

Söder will 2G in Bayern soweit irgendwie möglich

Landes-Bauernverband fordert: Echten Schweinepest-Krisenstab einrichten!

Nach Riss von Ponys: Ministerium prüft Möglichkeit des Wolfabschusses

Weltklimagipfel: Reduktion des Methan-Ausstoßes beschlossen

Geflügelpest: Stallpflicht für Geflügel größerer Betriebe in Ställe in Teilen von MV

Gelbes Band rettet Obst vor dem Verderb

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt