Samstag, 19.06.2021 | 11:23:52
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
26.09.2015 | 00:23 | 28. September 2015 

Totale Mondfinsternis frühmorgens

Wien - Am Montag, dem 28. September 2015, findet eine totale Mondfinsternis statt. Der Höhepunkt der Verdunkelung ist um 4:47 Uhr.

Totale Phase der Mondfinsternis
(c) Albert Sudy

Die Wettervorhersage der ZAMG lässt im Großteil Österreichs einen freien Blick auf den Mond erwarten, besonders im Bergland. Im Flachland und in einigen Tälern sind Nebelfelder möglich.

Nach sieben Jahren ist in Österreich wieder eine totale Mondfinsternis zu sehen. Sie findet kommenden Montag in der Früh statt. „Am Montag um 3:07 Uhr tritt der Mond in den Erdschatten, um 6:27 Uhr - kurz vor Sonnenaufgang - geht das Ereignis zu Ende", erklärt Albert Sudy von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG), „die Totalität, also die völlige Beschattung des Mondes, ist von 4:11 Uhr bis 5:23 Uhr."

Farbe des Mondes hängt von Erdatmosphäre ab



Zur Zeit der Totalität wird der Mond nicht völlig verfinstert sein, erklärt Meteorologe und Hobby-Astronom Sudy: „Es ist ein rötlicher bis bräunlicher Anblick zu erwarten, da den Mond noch Streulicht von der Erde erreicht. Wie das genau aussieht, lässt sich nicht vorhersagen. Das hängt dann stark vom aktuellen Zustand der Erdatmosphäre ab, zum Beispiel ob gerade viel oder wenig Vulkanstaub vorhanden ist."

Totale Mondfinsternis in Zahlen (28.9.2015)



Uhrzeit - Phase - Höhe über dem Horizont

03:06:52 Beginn partielle Finsternis 33°

04:10:45 Beginn Totalität 25°

04:47:09 Mitte der Finsternis 20°

05:23:32 Ende Totalität 14°

06:27:26 Ende partielle Finsternis 4°

06:49:24 Sonnenaufgang Wien

07:14:12 Sonnenaufgang Bregenz

Seltenes Ereignis



Das frühe Aufstehen am Montag lohnt sich, eine totale Mondfinsternis ist ein sehr seltenes Ereignis. Die letzte in Österreich sichtbare fand am 21.Februar 2008 statt, die nächste in allen Phasen bei uns sichtbare wird am 31. Dezember 2028 sein.

Für eine optimale Beobachtung sollte der Blick nach Westen frei sein, um die Finsternis vollständig beobachten zu können. Aber auch ein Blick in die genau entgegengesetzte Richtung lohnt sich, empfiehlt ZAMG-Experte Albert Sudy: „Man sollte in dieser Nacht auch den östlichen Sternenhimmel beachten. Während die Mondfinsternis langsam zu Ende geht, gehen im Osten drei Planeten in den Sternbildern Löwe und Krebs auf: Venus, Mars und Jupiter. Vor allem die Venus wird man wegen ihrer großen Helligkeit nicht übersehen können. Insgesamt ist also ein stimmiges astronomisches Naturerlebnis zu erwarten."

Wetter: teils wolkenlos, teils nebelig



Das Wetter dürfte im Großteil Österreichs einen ungestörten Blick auf die Mondfinsternis zulassen. Vor allem im Bergland ist nach aktuellem Stand der Prognose am Montag in der Früh der Himmel weitgehend klar, es ziehen höchstens dünne Schleierwolken durch. In einigen Tälern und generell im Flachland sind allerdings Nebel- und Hochnebelfelder ein großer Unsicherheitsfaktor. Sie könnten die Sicht auf den Mond völlig verhindern.

Wie super ist der Supervollmond?



Die totale Mondfinsternis fällt auch mit einem sogenannten Supervollmond zusammen. Das bedeutet, dass der Mond auf seiner Bahn der Erde am nächsten ist und damit seine maximale Größe zeigt. „Diese Tatsache ist mit dem freien Auge aber kaum erkennbar", erklärt Albert Sudy, „der Unterschied im Anblick des Mondes in seinem der Erde nächsten und seinem fernsten Abstand entspricht im Umfang etwa dem Unterschied zwischen einer 1-Euro und einer 2-Euro Münze. (zamg)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:



Kommentierte Artikel

Abschuss von Ottern gefordert

Heizkosten-Streit: Weiter keine Einigung auf Mieterentlastung?

Feldfrüchte in Nord und Ost brauchen dringend Regen

Klimavorhersage: 2021 könnte überdurchschnittlich warm werden

Beschwerde gegen Großbrauer-Patent auf Gerste abgewiesen

Südbaden: Tote Rinder in einem Stall gefunden

Agroforstwirtschaft soll attraktiver werden

Änderung der Abstandsmessung um Windenergie-Ausbau voranzutreiben?

Auch Oberverwaltungsgericht erlaubt Tiertransport nach Marokko

Angeln erfreut sich zunehmender Beliebtheit - Klage gegen Nachtangelverbot

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt