Dienstag, 03.08.2021 | 06:42:18
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
13.07.2020 | 11:24 | Ackerbaumaßnahmen 

Wege im Kampf gegen die Dürre

Stralsund/Schwerin - Der Regen der vergangenen Wochen hat zwar der Natur gut getan, das Wasserdefizit aber ist längst nicht aufgeholt.

Humusaufbau 2020
Die Sommer werden tendenziell trockener, die Landwirtschaft muss sich daran anpassen. Die Lösungen reichen vom Beregnen über robuste Anbausorten bis zum Humusaufbau. (c) proplanta

Die Landwirtschaft muss sich auf die veränderten Bedingungen einstellen. Das Frühjahr 2020 war nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes bereits zum siebten Mal in Folge zu trocken und eines der sechst niederschlagärmsten seit 1881. Auch die Sommer 2018 und 2019 waren von großer Trockenheit gekennzeichnet.

Forderungen nach der Entwicklung von trockenheitsresistenten Kulturpflanzen werden laut. Nach Ansicht des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) liegt die Lösung jedoch in fruchtbaren Böden durch mehr Humus. «Gegen die Dürre helfen weder Beregnung, trockenresistente Sorten noch Energiepflanzenanbau», sagte der Agrarreferent des BUND in Mecklenburg-Vorpommern, Burkhard Roloff.

Gegen die immer häufigeren Dürren einerseits und zunehmenden Starkregen andererseits helfe nur der ständige Humusaufbau auf den Äckern. Als Humus wird die gesamte abgestorbene organische Substanz des Bodens bezeichnet. «Humusreiche Böden können bis zu einem Vierfachen ihres Eigengewichtes an Wasser aufnehmen, länger speichern und reinigen sowie länger nachliefern», erläuterte Roloff.

Humusaufbau ist nach seinen Worten jedem Bauern und Gärtner möglich, indem er vielfältige Fruchtfolgen einhält, bei denen viele Pflanzenreste und Wurzeln im Boden bleiben. Weiterhin gehören dazu der Anbau von Pflanzen wie Lupinen, die Luftstickstoff binden, das Ausbringen von Stallmist und hofeigenem Kompost sowie der Anbau von Kleegras, Untersaaten und Zwischenfrüchten.

Ein Betrieb, der so wirtschaftet, ist der Biobauernhof Alter Pfarrhof Elmenhorst bei Stralsund mit Ackerbau, Milchkühen und Schweinen. Für die nach den Demeter-Richtlinien arbeitende Landwirtin Claudia Resthöft ist klar: «Der Boden darf niemals schwarz, also unbedeckt sein», wie sie sagt. Sie wirtschaftet auf 214 Hektar.

Zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit arbeitet sie mit Untersaaten. Für den Anbau von Zwischenfrüchten, die zwischen Getreideernte und neuer Aussaat den Boden bedecken sollen, ist ihr die Zeit zu kurz. «Ich versuche, im September oder Anfang Oktober mit dem Wintergetreide Untersaaten wie Kleegras in den Boden zu drillen.»

Noch häufiger allerdings sät sie im Herbst Getreide wie Roggen und drillt Kleegras im Frühjahr in den lichten Bestand. Nach der Getreideernte bleibt das mehrjährige, stickstoffbindende Kleegras stehen. Entweder weiden es die Kühe ab, oder es wird gemäht und als Winterfutter zu Ballen gepresst, wie die Landwirtin erläutert.

Laut Roloff führt eine ökologische, humusaufbauende Bewirtschaftung zu einer höheren Kohlenstoffspeicherung in den Böden, was die Widerstandsfähigkeit gegenüber den Folgen des Klimawandels erhöht.
dpa/mv
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Maue Ertragsaussichten für Braugerste in Bayern

Durchwachsene Zwischenbilanz der Getreideernte 2021

USA leiden unter Wetterextremen: Wird es ein langer, trockener Hitzesommer?

Getreideernte in Rheinhessen und Pfalz bleibt hinter Erwartungen

Hessischer Bauernverband rechnet doch nur mit durchschnittlicher Getreideernte

  Kommentierte Artikel

Invasive Arten verursachen Milliardenschäden in der Land- und Forstwirtschaft

Energiewende: Müssen notwendige Maßnahmen besser erklärt werden?

EnBW-Chef macht Druck beim Ausbau der Erneuerbaren

USA leiden unter Wetterextremen: Wird es ein langer, trockener Hitzesommer?

Nach Jahrhundertregen: Juli wird in Geschichtsbücher eingehen

Macht der Klimawandel Wetterereignisse extremer?

Milliardenfrage EEG-Umlage: Wieviel kostet Klimaschutz?

Dramatische Klimaänderungen zu beobachten - Weltklimarat legt neuen Bericht vor

Flächenverbrauch mit schuld an Hochwasserkatastrophe?

Fast die Hälfte der globalen Lebensmittelverluste fällt in der Landwirtschaft an

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt