Samstag, 16.10.2021 | 14:09:57
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
27.02.2021 | 05:11 | Wetterrückblick Februar 2021 

Wetter in der Schweiz im Februar 2021 - Außergewöhnlich warm

Zürich - Die Schweiz erlebte den dritten sehr milden Februar in Folge, besonders ausgeprägt in den Bergen der Alpennordseite oberhalb von 1000 m.

Februarwetter in der Schweiz
Februar im Wärmetaumel. (c) proplanta

Viele Tage mit weit überdurchschnittlicher Temperatur standen einer kurzen Kältewelle gegenüber. Im letzten Monatsdrittel gab es auf der Alpennordseite mit viel Sonnenschein rekordhohe Tageshöchsttemperaturen.

Der Winter zeigte sich in den meisten Gebieten der Schweiz vor allem niederschlagsreich, insbesondere auf der Alpensüdseite mit viel Schnee in den Bergen. Dort war der Winter auch ausgesprochen sonnenarm.

Sehr mild in den Bergen



Berglagen der Alpennordseite oberhalb von 1000 m registrierten im Mittel den viertmildesten Februar seit Messbeginn 1864. In Andermatt war es der zweitmildeste, in Grächen und Château d’Oex der drittmildeste Februar.

Die hochalpinen Standorte Grimsel und Jungfraujoch verzeichneten ebenfalls den drittmildesten Februar seit Messbeginn vor knapp 90 Jahren. An allen genannten Standorten stieg die Februartemperatur 3,9 bis 4,4 °C über die Norm 1981−2010. Auf der Grimsel und auf dem Jungfraujoch sind derart milde Verhältnisse typisch für den April.

In den Berglagen gesellt sich der sehr milde Februar 2021 zu den Februarmonaten der beiden Vorjahre 2020 und 2019, welche vergleichbar milde Verhältnisse brachten.

Auch in Tieflagen zeigte sich der Februar lokal sehr mild. Sion meldete den mildesten Februar (zusammen mit dem Februar 2020), Lugano den viertmildesten Februar seit Messbeginn 1864. Die Norm 1981−2010 wurde dabei in Sion um 4,0 °C und in Lugano um 2,4 °C übertroffen. Im landesweiten Mittel brachte der Februar 3,3 °C über der Norm, womit er landesweit zu den zehn mildesten Februarmonaten seit Messbeginn 1864 gehört.

Milder Monatsbeginn



Die erste Februarwoche war vorwiegend tiefdruckbestimmt. Aus dem Sektor West bis Südwest flossen milde Luftmassen zur Schweiz. An mehreren Tagen fiel Niederschlag. Die Schneefallgrenze bewegte sich meist zwischen 1000 und 2000 m. Der Föhn brachte in der Ostschweiz lokal Tageshöchstwerte von 16 bis 18 °C. In Altdorf und Vaduz lag die Temperatur auch in der Nacht vom 6. auf den 7. Februar phasenweise zwischen 14 und 16 °C.

Saharastaub



In einer kräftigen Südwest-Höhenströmung gelangten am 5. und 6. Februar beachtliche Mengen an Saharastaub in die Schweiz. Vor allem am 6. Februar zeigte sich verbreitet ein stark getrübter Himmel in gelbbräunlicher Farbe. Das letzte ähnlich markante Saharastaub-Ereignis datiert vom 21. Februar 2004. Von MeteoSchweiz gibt es ausführliche Berichte zum Saharastaub am 5. Februar und am 6. Februar 2021.

Kurze Kältewelle



Ab dem 10. Februar führte ein kräftiges Hochdruckgebiet über Skandinavien sehr kalte Luft aus Norden und Nordosten zur Schweiz. Am 10. fiel auf der Alpennordseite Schnee bis in tiefe Lagen. Anschliessend stellte sich ein kaltes Bisenregime ein. Im Mittelland sanken die Tiefstwerte in Muldenlagen bis auf -15 °C. Die landesweiten Tiefstwerte verzeichneten Samedan im Oberengadin mit -30,5 °C und Buffalora am Ofenpass mit -29,7 °C. Den tiefsten Wert auf der Alpensüdseite meldete Poschiavo mit -17,3 °C.

Die kurze Kältewelle vom 10. bis am 15. Februar war nichts Aussergewöhnliches. Ende Februar Anfang März 2018 gab es im Mittelland ähnliche Tiefstwerte und die Kälte dauerte etwas länger. Weit massiver war die Kältewelle im Februar 2012. Die Tiefstwerte lagen damals im Mittelland unter -20 °C. Den tiefsten Wert in der Schweiz gab es in Samedan mit -35,1 °C, gefolgt von Ulrichen mit -33,8 °C und Buffalora mit -31,8 °C.

Wieder mild



Vom 15. bis am 18. Februar lag die Schweiz erneut unter dem Einfluss milder Luftmassen aus Südwesten. Bei wechselhafter Witterung stiegen die Tageshöchstwerte zunächst auf 12 bis 14 °C, am 18. Februar mit Föhn in der Ostschweiz lokal auf 15 °C und in Delémont im Jura auf 16,5 °C.

Im Norden frühlingshaft



Ab dem 19. Februar wurde ein stabiles Hochdruckgebiet über Süd- und Osteuropa wirksam. Eine aus Südosten zu den Alpen fliessende kühlere und feuchtere Luftmasse sorgte auf der Alpensüdseite zunächst für ausgedehnte Bewölkung. Erst ab dem 21. Februar gab es im Süden viel Sonnenschein und Tageshöchstwerte von 14 bis 16 °C, am 23. lokal auch 17,5 °C.

Auf der Alpennordseite erreichten die Tageshöchstwerte ab dem 19. Februar mit viel Sonnenschein verbreitet 14 bis 16 °C, in der Nordwestschweiz und im Wallis 16 bis 18 °C.

Mit Föhnunterstützung stiegen die Höchstwerte am 21. Februar im Wallis auf 18 bis 19 °C, in den Föhntälern der Alpennordseite auf 20 bis 22 °C. Am 24. gab es im zentralen Wallis und in der Region Chur/Bad Ragaz um 20 °C, im Südtessin über 21 °C.

Rekordwerte



Am 21. Februar registrierten Vaduz mit 21,9 °C und Glarus mit 19,4 °C einen neuen Februarrekord. Am 22. Februar verbuchten St. Gallen mit 18,0 °C, Meiringen mit 18,5 °C sowie das Hörnli im Zürcher Oberland mit 15,8 °C einen neuen Februarrekord.

Am 24. meldete auch die Westschweiz neue Februarrekorde mit 19,6 °C in Fahy (zusammen mit dem 25. Februar 1990), 16,1 °C in La Brévine sowie 14,4 °C auf dem Chaumont. Am 25. Februar kamen La-Chaux-de-Fonds mit 16,8 °C und Le Moléson mit 11,9 °C hinzu. In La Brévine wurde mit 16,2 °C der Rekord vom Vortag nochmals ganz leicht überstiegen.

Nochmals Saharastaub



Vom 22. bis am 24. Februar lag wieder Saharastaub in der Luft. Er gelangte, eingebettet in eine Südströmung, von Nordafrika über das Mittelmeer zum Alpenraum. Die Trübung der Atmosphäre war jedoch deutlich geringer als während des Ereignisses vom 5. und 6. Februar. Mehr Information dazu gibt es in den Meteo-Blogs vom 22. Februar und 23. Februar 2021.

Im Norden reichlich Sonnenschein



Dank der anhaltenden Schönwetterperiode im letzten Monatsdrittel erreichte die Sonnenscheindauer auf der sonst eher nebelgeplagten Alpennordseite regional zwischen 130 und 150 % der Norm 1981−2010. In St. Gallen war es der viert- oder fünftsonnigste Februar in der homogenen Messreihe ab 1959.

Lokal wenig Niederschlag



Der Februar brachte in vielen Gebieten der Schweiz deutlich unterdurchschnittliche Niederschlagsmengen im Bereich von 40 bis 60 % der Norm 1981−2010. Die alpinen Standorte Andermatt und Grächen erhielten nur 30 %, der Chaumont im Jura nur 40 % der Norm. Auf der Alpensüdseite hingegen fielen verbreitet 120 bis 145 % der Norm 1981−2010.

Frühlingsboten der Vegetation



Nachdem Ende Januar erst im Tessin und am Genfersee erste blühende Haselsträucher entdeckt wurden, begannen sie ab dem 1. Februar in den tieferen Lagen der ganzen Alpennordseite zu blühen.  Sie nutzten dazu die sonnigen Tage in der ersten Februarwoche mit Temperaturen von teilweise über 10 Grad. Den darauf folgenden Kälteeinbruch ertrugen die blühbereiten Haselkätzchen problemlos. Nur die Haselkätzchen, die bereits stark geblüht hatten, waren nach der Kältephase braun und vertrocknet.

Am 16. Februar begann die zweite Welle der Haselblüte, bei der ab dem 20. Februar auch Haselsträucher in Höhenlagen von 700 bis 1000 m blühten. Für die Hälfte der Stationen konnte die Haselblüte als «früh», für die andere Hälfte als «normal» eingeordnet werden. Im Durchschnitt betrug der Vorsprung 14 Tage auf das Mittel der Vergleichsperiode 1981–2010.

Frühlingspflanzen, die schnell auf die sehr milden Temperaturen der zweiten Februarhälfte reagierten, öffneten ihre Blüten. Erster Huflattich konnte beobachtet werden, in den Gärten blühten Schneeglöckchen und Krokusse und auch die Kornelkirsche zeigte ihre gelben Blüten.

Wetterrückblick


> Zum Wetterrückblick für die Schweiz

Wetteraussichten


> Zur aktuellen Profi-Wetterprognose für die Schweiz
> Météo Professionnel
> Meteo Professionale
meteo-swiss
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Wetter in der Schweiz im September 2021: Sehr sonnig und mild

Wetter in der Schweiz im August 2021 - Bereits erster herbstlicher Hochnebel

Wetter in der Schweiz im Sommer 2021 - Besonders nass

Wetter in der Schweiz im Juli 2021 - Regional Hochwasser und Hagel

Wetter in der Schweiz im Juni 2021 - Sehr warm mit vielen Gewittern

  Kommentierte Artikel

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt