Donnerstag, 26.05.2022 | 22:34:45
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
17.01.2022 | 16:18 | Wolfsmanagement 

Zahl der Wolfsnachweise in Hessen erhöht sich auf 185

Wiesbaden - Die Zahl der sicheren Wolfsnachweise in Hessen hat sich 2021 im Vergleich zu den Vorjahren erneut deutlich erhöht.

Wolfsnachweis Hessen
Mal ist es eine Kotprobe, mal eine gute Fotoaufnahme: Mehr als 180 Mal wurde 2021 in Hessen sicher nachgewiesen, dass ein Wolf unterwegs war. Fachleute gehen derzeit von sechs Wolfsterritorien im Land aus. (c) proplanta
Das Wolfszentrum registrierte 185 nach bundesweiten Vorgaben klassifizierte Nachweise, wie eine Wolfs-Expertin vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) auf dpa-Anfrage mitteilte. Die Kotproben, Haare, Videos oder Fotos können von sesshaften oder auch durchziehenden Tieren stammen, teilweise können die Nachweise auch konkret einem bereits bekannten Tier zugeordnet werden.

Im Jahr 2020 waren es 104 sichere Nachweise gewesen, 2019 nur 51 und 2018 hatte es keinen einzigen gegeben. Die Expertin gab zu bedenken, dass die Anzahl der Nachweise nicht ausschließlich mit der Zahl der in Hessen lebenden Wölfe zusammenhänge. «Wird das aktive Monitoring zum Beispiel durch Kamerafallen oder das Suchen von DNA-Proben intensiviert, steigt auch die Anzahl der Nachweise.»

Hessen hat derzeit sechs, teilweise grenzüberschreitende Wolfsterritorien mit sesshaften Tieren, darunter ist ein Rudel mit Jungtieren nahe Rüdesheim im Rheingau. Nach Angaben des Wolfszentrums ist die Geburt von Welpen grundsätzlich dort möglich, wo zur Paarungszeit Ende Februar und Anfang März je ein reproduktionsfähiger weiblicher und männlicher Wolf gemeinsam in einem Gebiet sesshaft sind und es zur Paarung kommt.

Neben dem Rudel im Territorium Rüdesheim sei ein weiteres Paar im Territorium Ludwigsau sesshaft. «Ob tatsächlich in diesem Jahr erneut Welpen geboren werden und ob diese überleben, lässt sich jedoch nicht vorhersagen», erläuterte das Wolfszentrum, das beim HLNUG angesiedelt ist. 2021 sei an sechs Nutztierkadavern Wolfs-DNA nachgewiesen worden, im Vorjahr waren es sieben gewesen und im Jahr 2019 waren es zwölf.

Das Wolfszentrum Hessen ist seit April 2021 der zentrale Ansprechpartner für fachliche Fragen zu Verhalten und Vorkommen des Wolfs, Ratgeber für die Vollzugs- und Förderverwaltung und verantwortet das staatliche Wolfsmonitoring. Darüber hinaus ist es Geschäftsstelle der AG Wolf, in der Verbände aus den Bereichen Weidetierhaltung, Naturschutz, Landwirtschaft, Jagd und Tierschutz zusammenkommen, um aktuelle Fragen zum Wolf in Hessen zu diskutieren.

Der Sprecher des hessischen Bauernverbandes, Bernd Weber, sagte, die Sorgen der Nutztierhalter wegen der Ausbreitung der Wölfe seien nach wie vor groß. Die Anliegen der Tierhalter müssten beim Land mehr Gehör bekommen, forderte er. Hessen brauche keine Wolfsreviere, sondern Weidetiere. Nach einem Kadaverfund dauere es außerdem oft viel zu lange, bis ein Rissgutachter vor Ort sei, um Spuren an dem toten Tier zu sichern.
dpa/lhe
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Weitere Artikel zum Thema

Weidetierhaltung in Sachsen durch Wölfe bedroht?

Umweltminister in Sachsen-Anhalt sieht Aufnahme des Wolfs in Jagdrecht kritisch

Wolf findet Einzug in niedersächsisches Jagdgesetz

Jagdverband fordert klare Regeln für Umgang mit Wölfen

Niedersachsen: Umweltministerium sieht keine Möglichkeit für Wolfsabschuss

  Kommentierte Artikel

Habeck warnt vor globaler Rezession

Affenpocken: Sind weitere Fälle in Deutschland zu erwarten?

EU: Teurer Supermarkt statt Kornkammer der Welt?

Energieminister Günther sieht Energiewende durch Verzicht auf russisches Gas nicht gefährdet

Scholz plant Zusammenarbeit mit Senegal und verspricht Ernährungshilfe für Afrika

Edeka-Chef hält Preiserhöhungen der Markenhersteller für überzogen

Besonders früh besonders heiß: Bereits 41 Grad in Spanien erreicht

Diskussion um Aus für Biokraftstoffe lässt Rapspreise fallen

Scholz macht Russland für drohende Ernährungskrise verantwortlich

Über 260 Salmonellen-Fälle in Europa durch Schokoladenprodukte

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt