Dienstag, 19.10.2021 | 11:23:11
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
23.02.2015 | 18:38 | Biofach 2015 

KTG Agrar profitiert weiter vom Trend zu ökologischen Produkten

Hamburg - Der Megatrend Bio geht unvermindert weiter. „Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Griff zu ökologisch produzierten Lebensmitteln.

Öko Messe
Bild vergrößern
Im vergangenen Jahr wurden mit Bio-Lebensmitteln und -Getränken insgesamt 7,91 Mrd. Euro umgesetzt und damit 4,8 % mehr als in 2013. (c) KTG

Dabei spielt zunehmend auch die Herkunft der Produkte eine Rolle. Denn Bio bedeutet häufig nicht automatisch auch regional“, sagt Siegfried Hofreiter, Vorstandsvorsitzender der KTG Agrar SE SE (ISIN: DE000A0DN1J4), im Anschluss an die BioFach 2015.

„Die BioFach hat gezeigt, dass wir mit unserer Strategie vom Feld bis auf den Teller auf genau dem richtigen Weg sind. Unser Alleinstellungsmerkmal Produkte vom Feld bis ins Supermarktregal aus einer Hand anbieten zu können, werden wir jetzt auch im Bio-Bereich stärker herausstellen.“

Auf der Weltleitmesse in Nürnberg hat die KTG-Tochter Bio-Zentrale Naturprodukte ihr aktuelles Produktsortiment präsentiert und unter anderem auch die neue Produktlinie „Hofliebe“ vorgestellt. Diese bietet eine umfangreiche Produktpalette vom Sojaöl, über Getreide und Flocken bis zum Müsli aus KTG eigenem ökologischem Anbau und mit eindeutigem Herkunftsnachweis.

„Diese einzigartige Verbindung von Bio und Regionalität ist für uns Bio+.“ Zudem hat KTG Agrar aufgrund der hohen Nachfrage nach gentechnikfreiem Soja auf der BioFach Rahmenverträge im Volumen von 12 Mio. Euro abgeschlossen.

Im Rahmen der BioFach berichtete der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) über ein erneut starkes Marktwachstum im Jahr 2014. Demnach wurden im vergangenen Jahr mit Bio-Lebensmitteln und -Getränken insgesamt 7,91 Mrd. Euro umgesetzt und damit 4,8 % mehr als in 2013. Damit sei das Absatz-Potenzial im größten Bio-Markt Europas (Marktanteil ca. 30 %) noch längst nicht ausgeschöpft. Eine Wachstumsbremse ist das begrenzte regionale Angebot. So ist die deutsche Bio-Anbaufläche mit 2,7 % erneut weniger stark gewachsen als der Markt. KTG als einer der Bio-Pioniere setzt stark auf den Bio-Anbau und kann hochwertige Mengen an ökologischen Lebensmitteln vom Feld auf den Teller produzieren.

Zu einem der meistdiskutierten Themen auf der diesjährigen BioFach gehörte. Wegen ihres hohen Eiweißgehaltes erfreut sich die Sojabohne nicht nur als Futtermittel großer Beliebtheit, sondern auch als Lebensmittel – beispielsweise als Ersatz von Kuhmilch und Fleisch. Da Verbraucher genverändertes Soja (GVO) ablehnen, scheiden die großen Erzeugerländer außerhalb Europas als Lieferanten nahezu komplett aus. Davon profitiert KTG Agrar: Der Landwirt hat sich in den vergangenen Jahren eine einzigartige Marktstellung als Erzeuger von gentechnikfreiem Soja erarbeitet und wird im Jahr 2015 auf über 8.000 Hektar in Ostdeutschland, Litauen und Rumänien Sojabohnen ernten. Einen wesentlichen Teil der Sojabohnen-Ernte verarbeitet KTG Agrar in der eigenen Ölmühle in Anklam zu 100 % gentechnikfreiem Speiseöl. In Zukunft soll die Wertschöpfung im Soja-Bereich weiter ausgebaut werden.

Damit sind die Rahmenbedingungen für KTG Agrar als Bio-Pionier und führendem Erzeuger im Herzen Europas weiterhin exzellent. Seit mehr als 20 Jahren ist KTG Agrar als Landwirt auf den ökologischen und gentechnikfreien konventionellen Ackerbau spezialisiert. Dabei werden die Erzeugnisse wie Getreide, Mais, Sojabohnen, Kartoffeln und Gemüse immer häufiger selbst verarbeitet. Dafür investiert KTG Agrar seit 2011 in die Verlängerung der Wertschöpfungskette mit der Strategie "vom Feld bis auf den Teller". So veredelt das Unternehmen inzwischen 50 % der Bio-Ernte selbst. Von den übrigen 50 % hat KTG Agrar inzwischen ein Drittel zu guten Preisen verkauft. 

Aufgrund des positiven Saisonauftaktes – auch die Teilnahme an der FRUIT LOGISTICA mit der Marke „Die Landwirte“ verlief vielversprechend – ist KTG Agrar zuversichtlich, den Wachstumskurs in der Nahrungsmittelsparte fortzusetzen. Dazu wird in Zukunft auch der Export stärker beitragen. „Nachdem wir 2014 schon erste Produkte nach China geliefert haben, sehen wir für die kommenden Jahre dort viel Potenzial”, sagt Reinhard Meißner, CEO der KTG Foods SE. „Das Thema ‘gesunde Ernährung‘ spielt für die derzeit stark wachsende Mittelschicht eine zunehmend wichtige Rolle. Auch auf der BioFach haben wir gemerkt, dass das Interesse an qualitativ hochwertigen deutschen Lebensmittel in China stark zunimmt.“ Im Jahr 2014 hat die KTG Foods den Umsatz auf rund 100 Mio. Euro fast verdoppelt hat. In 2015 soll die Entwicklung dynamisch fortgesetzt werden. (KTG)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Verbände fordern Nachbesserungen bei GAP-Durchführungsverordnungen

Winterraps: Weiterhin Schädlingskontrolle durchführen!

Apfelsaft aus der Schweiz: Regional statt global

Streit um den Wolf - Mehr Tiere illegal getötet

Wieviel kostet der Brexit britische Fischer?

Agrarministerkonferenz kritisiert Bundesministerin Klöckner

Mais reift nur langsam ab - Ab wann könnte Ernte beginnen?

Ackerbarometer liefert Vergleichsdaten zur diesjährigen Ernte

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt