Sonntag, 26.09.2021 | 01:36:46
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
14.06.2020 | 04:31 | Energiewende 
 1

Wemag plant Produktion von grünem Wasserstoff

Schwerin - Unter dem Dach der Projektgemeinschaft Norddeutsches Reallabor plant das in Schwerin ansässige Energieunternehmen Wemag die Produktion von grünem Wasserstoff in größerem Stil.

Energieversorgung
Die Zeit der Atomkraftwerke läuft ab und auch der Kohleausstieg ist beschlossen. Neue Energieträger rücken in den Fokus. Im Norddeutschen Reallabor wird an CO2-freien Verfahren gearbeitet. Die Wemag in Schwerin macht mit. (c) dkimages - fotolia.com

Dazu soll am Rande der Landeshauptstadt eine Elektrolyse-Anlage errichtet werden, in der mit Hilfe von Ökostrom aus Wasser Wasserstoff gewonnen wird.

«Ich glaube fest daran, dass die Wasserstoffnutzung eine Zukunftstechnologie ist für Strom, Wärme und Mobilität», sagte Wemag-Technikvorstand Thomas Murche der Deutschen Presse-Agentur.

Mecklenburg-Vorpommern habe beste Bedingungen für die Produktion von Ökostrom aus Sonne und Wind und könne so vom beschlossenen Ausstieg aus Kernkraft und Kohle als Energieträger kräftig profitieren. Wenn Kommunen und Bürger etwa durch Beteiligung oder mehr Steuereinnahmen direkt den Nutzen daraus spürten, schwinde auch der Widerstand gegen den Bau neuer Windparks, zeigte sich Murche überzeugt.

Der in Schwerin erzeugte Wasserstoff soll unter anderem für den Betrieb von Bussen des städtischen Nahverkehrs sowie von Fahrzeugen der Müllabfuhr und eines Spediteurs genutzt werden. Da in der Nähe auch überregionale Rohrleitungen verliefen, sei auch die Einspeisung in das Erdgasnetz möglich. In Kraak, wenige Kilometer südlich von Schwerin, bestehe mit der dortigen Salzkaverne zudem eine riesige Speichermöglichkeit, hieß es weiter.

Laut Murche plant die Wemag Investitionen im «einstelligen Millionenbereich», kann aber als Teil des Norddeutschen Reallabors auf staatliche Förderung von 40 Prozent hoffen. Die Länder Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern hatten sich an einem Wettbewerb des Bundes beteiligt und waren im vorigen Sommer mit ihrem Gemeinschaftsprojekt ausgewählt worden.

In bundesweit 20 sogenannten Reallaboren soll die Umsetzung von Zukunftstechnologien im Energiebereich vorangetrieben werden. Nach Angaben von Projektkoordinator Prof. Werner Beba aus Hamburg stehen dafür im Norden Fördermittel in Höhe von 122 Millionen Euro bereit. Ziel ist es, mit dem Gesamtvorhaben der drei Länder jährlich 560.000 Tonnen an CO2-Emissionen zu vermeiden.

Mecklenburg-Vorpommern will den vom Bund vorangetriebenen Ausbau der Wasserstofftechnologie zur Stärkung der eigenen Wirtschaftskraft nutzen. Erst am Donnerstag hatte der Landtag die Landesregierung aufgefordert, Forschungsprojekte gezielt zu fördern, den Ausbau der notwendigen Infrastruktur wie etwa Tankstellen voranzutreiben und im Verbund der Nordländer gegenüber dem Bund Unterstützung einzufordern.

Das Bundeskabinett hatte am Mittwoch eine Wasserstoffstrategie verabschiedet. Mit insgesamt neun Milliarden Euro soll die Marktfähigkeit von Wasserstoff gefördert werden. Er kann als Basis für Kraft- und Brennstoffe dienen, um etwa in Industrie und Verkehr die Nutzung von Kohle, Öl und Erdgas abzulösen.

Nach den Worten des CDU-Abgeordneten Wolfgang Waldmüller kann Mecklenburg-Vorpommern rechnerisch auf insgesamt 180 Millionen Euro vom Bund hoffen. Nach seinen Worten gibt es im Nordosten bereits Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die sich mit der Produktion und Nutzung von grünem Wasserstoff befassen.

Am Freitag hatte das Unternehmen Apex Energy (Teterow) in Laage bei Rostock ein Wasserstoff-Kraftwerk vorgestellt. Vom Herbst an soll es grüne Energie für Industrie und Gewerbe, Wohnungsgesellschaften und für den öffentlichen Nahverkehr liefern. Apex Energy ist laut Wemag-Vorstand Murche Partner seines Unternehmens bei Ökostromprojekten.
dpa
Kommentieren Kommentare lesen ( 1 )
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


Kommentare 
Erstklassler schrieb am 14.06.2020 19:12 Uhrzustimmen(3) widersprechen(3)
Für wirklich grünen Wasserstoff gibt es ein wesentlich effektiveres Verfahren als H2 O durch Elektrolyse in H und O zu spalten. Meines Wissens nach hat sich das gleichnamige Verfahren Herr Tetzlaff patentieren lassen.
  Weitere Artikel zum Thema

Wasserstoff aus Windenergie birgt großes Potenzial

Wissenschaftler halten Vollversorgung mit Erneuerbaren bis 2035 für möglich

Investieren nur reiche Haushalte in die Energiewende?

Millionen-Betrug in Windkraft-Branche: Prozess startet morgen

Bundesregierung ringt um Kohleausstieg

  Kommentierte Artikel

Schweinehalter in Existenzkrise

Mühlen suchen verzweifelt nach Hartweizen

Agrarminister fordert Aberkennung der Gemeinnützigkeit für Peta

Getreide-, Mühlen- und Stärkewirtschaft beklagt Kostendruck

2.000 Quadratmeter zum (Über-)Leben?

Zuckerrüben: Zuckerwirtschaft geht von guter Entwicklung aus

Getreideaufkommen auf 42,1 Millionen Tonnen veranschlagt

Mehr Starkregen: Vor allem Städte müssen umdenken

Nur unterdurchschnittliche Getreidernte in Baden-Württemberg 2021

Schwankungen und Starkregen: Schwächere Ernte 2021

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt