Samstag, 22.01.2022 | 15:42:37
Vorsprung durch Wissen
schließen x
Suchbegriff
Rubrik
 Suchen
Das Informationszentrum für die Landwirtschaft
17.02.2014 | 07:39 | Agrarmesse Russland 

AgroFarm 2014 erzielt Rekordbeteiligung

Frankfurt/Main - Russlands führende Messe für moderne Tierhaltung und Tierzucht, die AgroFarm, ist in neue Dimensionen gewachsen.

AgroFarm 2014
(c) agrofarm
Mit 415 Ausstellern aus 30 Ländern wurde eine Rekordbeteiligung erzielt. Dies entspricht nach Angaben der Veranstalter DLG International GmbH (Frankfurt am Main) und All-Russisches Ausstellungszentrum (Moskau) einer Steigerung gegenüber 2013 um 25 Prozent.

Gleichzeitig ist die Ausstellungsfläche auf 18.200 m2 angewachsen (plus 24 Prozent). Darüber hinaus registrierten die Veranstalter erstmals über 10.000 Fachbesucher vom 4. bis 6. Februar 2014 auf dem Allrussischen Ausstellungszentrum in Moskau, darunter zahlreiche Inhaber, Leiter und Fachkräfte von in ganz Russland bekannten Agrarholdings sowie von Rinder, Schweine und Geflügel haltenden Betrieben.

Den Ergebnissen einer vorläufigen Besucherumfrage zu Folge beträgt der Anteil der Entscheidungsträger unter den Besuchern rund 40 Prozent. Mit dem Gesamtergebnis hat die AgroFarm ihre Stellung als wichtigste Informationsplattform für die russischen Tierhaltungsprofis weiter ausgebaut. Die nächste AgroFarm findet vom 3. bis zum 5. Februar 2015 wiederum auf dem All-Russischen Ausstellungszentrum in der Halle 75 statt.

Internationalität hat weiter zugenommen



Die Internationalität der AgroFarm hat weiter zugenommen. In diesem Jahr kam nahezu die Hälfte der Aussteller aus dem Ausland. Die meisten von ihnen aus Deutschland, Dänemark, Frankreich, Italien und aus den Niederlanden. Erstmals beteiligten sich Neuseeland und Litauen mit Gemeinschaftsständen.

Zur Bedeutung der AgroFarm äußerte sich der dänische Landwirtschaftsminister Dan Jørgensen bei seinem Messebesuch: „Für die dänischen Hersteller ist diese Ausstellung eine hervorragende Plattform, neueste Entwicklungen in den Bereichen Tierhaltung und Tierzucht den russischen Tierhaltungsprofis zu präsentieren.“

Hochrangige Vertreter aus Politik



Die Veranstalter konnten neben dem dänischen Landwirtschaftsminister weitere hochrangige Vertreter aus der Politik begrüßen. So besuchten die AgroFarm 2014 unter anderem der stellvertretende Ministerpräsident der Russischen Föderation Arkadij Dvorkovitsch, der stellvertretende russische Minister für Landwirtschaft Dmitriy Juriev, der Berater des Präsidenten der Russischen Föderation Gennadiy Onischenko, der Leiter des Föderalen Aufsichtsdienstes für Tier- und Pflanzengesundheit (Rosselkhoznadzor) Sergej Dankwert, der Direktor des Departments für Tierproduktion und Tierzucht im Landwirtschaftministerium Vladimir Labinov und der Direktor des Departments für internationale Zusammenarbeit im Landwirtschaftministerium Denis Trefilov.

Auszeichnungen



Jährlich werden auf der AgroFarm die besten Unternehmen und Produkte ausgezeichnet. Dieses Jahr sind 55 Anmeldungen eingegangen, von denen die unabhängige Prämierungskommission 16 Gewinner nominiert hat. Ausgezeichnet wurden zehn Unternehmen mit der Auszeichnung „Best Product“, fünf mit „Best Scientific Development“ und eines mit „Best Service“.

Steigerung der Effektivität im Fokus des Fachprogramms



Über 55 Fachveranstaltungen fanden innerhalb der drei Ausstellungstage statt. Die Aktualität und die Vielseitigkeit der Themen haben Top-Manager, Betriebsleiter und Fachleute aus ganz Russland angezogen. Dabei standen folgende Veranstaltungen im Fokus: das Business-Forum „Entwicklungsstrategie der Erzeugung und Verarbeitung von Produkten tierischer Herkunft: Herausforderungen und Perspektiven“, die Internationale Konferenz „Schlüsselmärkte für Geflügelprodukte: Trends und Perspektiven für die Erzeuger“, das Business-Meeting „Management in der Schweineproduktion: Erfahrungen aus Russland und dem Ausland“, zwei Veranstaltungen am runden Tisch über „Senkung der Produktionskosten in der Schweinehaltung“ und „WTO-Einfluss auf Fleischrinderhaltung“ sowie Konferenzen zu „Schlüsselaspekten der Kaninchenhaltung“ und „Entwicklungsperspektiven der Aquakultur in Russland“. Darüber hinaus fanden die jährliche Sitzung des Russisch-Dänischen Agrobusiness-Clubs, die Jahresveranstaltungen des Russischen Milcherzeugerverbandes „Soyuzmoloko" und der „Nationalen Assoziation der industriellen Rinderhalter Russlands“ statt.

Während die Vertreter aus Politik und Agrarwirtschaft die globalen Wirtschafts- und Marktfragen diskutierten, standen bei den Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltern moderne Produktionsverfahren zur Effizienzsteigerung im Blickpunkt.

Informationszentrum „Moderne Reproduktionstechnologien“



Ein Schwerpunkt im Fachprogramm der AgroFarm 2014 war das Thema „Moderne Reproduktionstechnologien“. Hierzu richteten die Veranstalter zusammen mit internationalen Partnern aus Beratung und Industrie ein Informationszentrum ein und boten damit den russischen und ausländischen Tierhaltungsprofis eine neutrale Plattform für den Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Darüber hinaus fanden Fachkonferenzen zum Thema „Aufstockung des Rinderbestandes bzw. des Schweinebestandes mithilfe moderner Reproduktionstechnologien“ statt. Ergänzend dazu konnten sich Rinder- und Schweinebesamungstechniker  über den Ablauf der Reproduktionsprozesse in fortschrittlichen Betrieben ausführlich informieren.

Ein Highlight waren die Live-Vorführungen „Künstliche Besamung von Kaninchen“ sowie „Zuchtwertschätzung von Galloway-Bullen“. (dlg international)
Kommentieren
weitere Artikel

Status:
Name / Pseudonym:
Kommentar:
Bitte Sicherheitsabfrage lösen:


  Kommentierte Artikel

Fehlende Planungssicherheit drückt auf die Stimmung

Özdemir sichert Landwirten bessere Planbarkeit zu

Neue grün-grüne Freundschaft: Cem Özdemir und Steffi Lemke

Ministerin Lemke stimmt Bauern auf Kurswechsel in deutscher Agrarpolitik ein

Tempolimit: Für Wissing ein ganz kleines Thema?

Zugang zu Wirtschaftshilfen für Schweinehalter anpassen

Trinkmilchpreise steigen kaum

Landvolk kritisiert Bürokratie bei Schlachtung im Herkunftsbetrieb

Farbstoff Titandioxid künftig im Essen verboten

Bauern sollen weniger Gift auf Felder spritzen

Nachrichten
Agrarpolitik
Agrarwirtschaft
Unternehmen
Landtechnik
Pflanze
Tier
Bio
Wissenschaft
Wald & Forst
Umwelt
Energie
Verbraucher
Karriere
Landleben
Medizin
IT & Medien
Veranstaltungen
Neuerscheinungen
Service

Agrarnachrichten-Ticker
Schlagzeilen
Tags
Archiv
Premium-News
Agrar-Suchbegriffe
RSS-Channel
Markt & Preis
Warenbörsen
Mannheimer Produktenbörse
Südwestdeutsche Warenbörse
Frankfurter Produktenbörse
Stuttgarter Produktenbörse
Bayerische Warenbörse
Würzburger Produktenbörse
Vereinigte Getreide- u. Produktenbörse Braunschweig - Hannover - Magdeburg
Hamburger Getreidebörse
Bremer Getreide- und Futtermittelbörse
Getreide- und Produktenbörse Paderborn
Rheinische Warenbörse
Mitteldeutsche Produktenbörse - Berlin - Brandenburg
Mitteldeutsche Produktenbörse - Dresden
Mitteldeutsche Produktenbörse - Erfurt
Mitteldeutsche Produktenbörse - Halle
Börse Wien
Marktberichte

Warenterminmärkte
CBoT-Weizenpreis
CBoT-Maispreis
MATIF-Weizenpreis
MATIF-Rapspreis
MATIF-Maispreis
EUREX-Schweinepreis
EUREX-Ferkelpreis
Agrarmarkt-Widget
Glossar

Stellenmarkt
Stellenangebote
Stellengesuche
Jobwall
Agrarstudium
Grüne Berufe
Bewerbungstipps
Online-Journal

Marktplatz
Landtechnik
Traktoren
Traktorzubehör
Baumaschinen
Ersatzteile
Erntetechnik
Saattechnik
Fütterungstechnik
Räder
Bodenbearbeitung
Kommunalgeräte
Forsttechnik

Kleinanzeigen
Angebote
Gesuche

Büchermarkt
Angebote

Futtermittel
Suche
Rinderfutter
Kälberfutter
Milchviehfutter
Schweinefutter
Ferkelfutter
Eberfutter

Wetter
Agrarwetter Deutschland
Agrarwetter Baden-Württemberg
Agrarwetter Bayern
Agrarwetter Brandenburg
Agrarwetter Hessen
Agrarwetter Mecklenburg-Vorpommern
Agrarwetter Niedersachsen
Agrarwetter Nordrhein-Westfalen
Agrarwetter Rheinland-Pfalz
Agrarwetter Saarland
Agrarwetter Sachsen-Anhalt
Agrarwetter Schleswig-Holstein
Agrarwetter Thüringen

Wetterrückblick
Niederschlagsradar
Unwetterwarnung Deutschland
15-Tage-Temperaturtrend

Agrarwetter Österreich
Agrarwetter Schweiz
Agrarwetter Frankreich
Météo Agricole France
Agrarwetter Italien
Meteo Agricolo Italia

Profiwetter Deutschland
Profiwetter Österreich
Profiwetter Schweiz
Profiwetter Frankreich
Météo Professionnel France
Profiwetter Italien
Meteo Professionale Italia

Agrarwetter.net

Agrar-Branchenbuch
Alle Rubriken
Produktverzeichnis
Firmenverzeichnis

Behörden
Bildungseinrichtungen
Organisationen
Bio-Handel
Fruchthandel
Direktvermarkter
Innenwirtschaft
Landhandel
Landtechnik
Lohnunternehmen
Pflanzenproduktion
Tierproduktion
Verarbeitung
Beratung
Energie
Hofurlaub
Veranstaltungen
Garten- und Landschaftsbau
Maps
Bodenpreise
GVO

Agrarforum

Veranstaltungen
Messen Ausstellungen
Tagungen Kongresse
Workshops Seminare Vorträge
Info-Veranstaltungen
Feldtage
Auktionen
Feste
Wettbewerbe
Traktor-Pulling

Infothek

Lexikon: 
Landwirtschaft Unkräuter

Wörterbuch: 
Landwirtschaft Landtechnik Pflanzenkrankheiten Pflanzenschädlinge Unkräuter Nutztiere Tiergesundheit

Pflanze: 
Mais Weizen Gerste Roggen Reis Raps Sonnenblume Sojabohne Baumwolle Zuckerrübe Kartoffel Wein Tabak

Tiere: 
Rind Schwein Schaf Ziege Geflügel


Ratgeber

Umfrage

Mediathek
Fotos
Videos
Pflanzenbauberater
PSM-Suche
Pflanzenschutzmittel
Neuzulassungen
Ablauffristen
Aufbrauchfristen
Abgelaufene Mittel
Zulassungsverlängerungen
Auflagen

PSM-Empfehlungen
Herbizide
Fungizide
Insektizide Getreide
Wachstumsregler Getreide

Sorten-Suche
Neue Sorten
Pflanzenzüchter

Regionale Empfehlungen

Garten-Ratgeber
Für angemeldete User
Stellenanzeige schalten
Kleinanzeige schalten
Eintrag ins Branchenbuch
Online-Landvermessung
Wetter-Profile anlegen
Projekte in Maps anlegen
Newsletter-Profil anlegen
Zugang Unkraut-Lexikon
Zugang Premium-News
E-Markttelegramm abonnieren

zur Anmeldung
Service
Bannerschaltungen
Newsticker
Agrarfotos
PR-Meldungen
Agrarmarkt-Informationen
Agrarmarkt-Widget
Wetterfenster für Homepage

Info + Preise

Kontakt